Kunstradfahren beim RSV Löwe
Zuletzt waren es Mädchen einer Schul-AG in den 80er Jahren die diese Sportart aktiv betrieben. Im Herbst 2006 wurde das  Kunstradfahren beim RSV Löwe wiederbelebt, ebenfalls durch die Schul-AG des Humboldt Gymnasium Gifhorn. Boomt jetzt auch das Kunstradfahren?
Neben der Sportart Radball kann der RSV Löwe Gifhorn nun auch professionelles Kunstradfahren als zweites "Standbein" anbieten.
Gifhorner Kunstfahrsparte mit neuem Trainer
Er heißt Jörg Klaper, kommt aus dem Harz vom Radlerclub "Einigkeit" Othfresen von 1911 e.V. und erlernte dort mit 9 Jahren das Kunstradfahren. In seiner sportlichen Laufbahn erreichte Klaper zigfach den Titel des Kreismeisters, wurde siebenmal Bezirks - und dreimal  Niedersachsenmeister sowie fünfmal Vize- Landesmeister. Aufgrund seiner Leistungen konnte er als Mitglied des niedersächsischen Landeskaders erfolgreich an mehreren Länderwettkämpfen teilnehmen. Zusammen mit einer damaligen Vereinskollegin aus der aktiven Zeit trainierte er sehr erfolgreich mehrere Jahre lang die Kunstradsportler des Radlerclub  Othfresen.
Klaper löste Ende September 2009 die bisherige Trainerin Stefanie Hallmann ab, die in den letzten beiden Jahren wegen einer Erkrankung nur sporadisch das Training leiten konnte.
Geplant ist in der kurzen Zeit für jede Kunstfahrerin eine eigene
Kür zusammen zustellen, die dann bis zur Bezirksmeisterschaft
fehlerfrei gefahren werden sollte. Es stand auch schon ein Besuch
bei seinem alten Verein Othfresen zu einem gemeinsamen Training auf dem Programm.
Dienstags von 17:00 bis 19:00 Uhr und Freitags von 18:00 bis 20:00 Uhr steigen die Kunstfahrerinnen des RSV Löwe in der Turnhalle des Humboldt-Gymnasium in Gifhorn auf ihre Spezialräder.
Beim RSV Löwe übernimmt Jörg Klaper elf Mädchen im Alter von 7 bis 14 Jahren. Sein erstes großes Ziel ist die Teilnahme an der Kunstrad-Bezirksmeisterschaft am 07. Februar 2010.
Neuer Trainer der Kunstfahrsparte Jörg Klaper
Der Grund: Ein neuer Trainer mit Kunstrad-Vergangenheit.
11.01.10 Boomt jetzt auch das Kunstfahren beim RSV Löwe?
 
...Termine
 
In den 80er Jahren starteten Gifhornerinnen zuletzt bei Meisterschaften. "Dementsprechend aufgeregt sind natürlich die Fahrerinnen und auch der Coach", berichtet Frank Rowold. Der Radballer und RSV- Pressewart begibt sich sogar eigens auf fremdes Terrain und unterstützt Klaper als Co-Trainer. Doch nicht ohne Grund: Tochter Merle ist eine von fünf Starterinnen.
"Den ersten Auftritt will ich nicht verpassen", erklärt Rowold. Seine Tochter geht zusammen mit Felipa Hirt, Lisa Schulze, Hannah Schütz und Laura Rampf in den Schülerklassen A, B und C auf Medaillenjagd. Dazu müssen die fünf eine eigene Kür möglichst fehlerfrei absolvieren.
Text: Quelle AZ 05.02.2010
RSV: Wettkämpfe nach 27 Jahren
Kunstradfahren: Bezirksmeisterschaften

Nach 27 Jahren Pause ist das Kunstradfahren wieder zurück beim RSV Löwe Gifhorn!
Schon fünf Monate, nachdem Trainer Jörg Klaper die Sparte wiederbelebt hat, steht am Sonntag in Hattorf im Harz mit den Bezirksmeisterschaften der erste Wettkampf an.
06.02.10 Bezirksmeisterschaft im Kunstradfahren in Hattorf (Harz)
 
...Termine
RSV Löwe erstmals wieder nach 27 Jahren im Kunstradfahren dabei
Was für ein Einstand für Jörg Klaper als Trainer der Kunstfahrsparte beim RSV Löwe Gifhorn. Nach knapp
sechs Monaten des Trainings unter seiner Leitung fuhren vier RSV-Kunstfahrrerinnen nach 27 Jahren erstmals wieder zu einer Meisterschaft.
Mit ihren eingereichten Punktzahlen in ihren Altersklassen waren die RSV-Mädchen natürlich am Ende der Starterlisten platziert. Trotzdem war es das Ziel nicht auf den hintersten Plätzen zu landen und das gelang eindrucksvoll.
Von 11 Starterinnen in der
Schülerklasse C der Altersklasse 8 bis 10 Jahre belegte Laura Rampf den zehnten und Hannah Schütz den neunten Platz.
In der
Schülerklasse B der Altersklasse 10 bis 12 Jahre erreichte Felipa Hirt den 14. und Merle Rowold den neunten Platz von 16 Starterinnen.
Die vier Mädchen legten rechtzeitig bei ihrem ersten Auftritt die Nervosität ab und fuhren ihre Kür fast fehlerfrei, der Punktabzug war bei allen minimal. Auch wenn es noch nicht zu einer Medaille gereicht hat haben sich die Mädchen über ihre erste Urkunde sehr gefreut.
Die vier RSV-Starterinnen:
(v.l.) Hannah Schütz, Merle Rowold,
Laura Rampf und Felipa Hirth
Der RKV "Pfeil" Hattorf richtete am 07.02.2010 die Bezirksmeisterschaft im Kunst- und Einradfahren aus. Es nahmen 110 Teilnehmer in den verschiedensten Disziplinen teil und wurden in elf Klassen eingeteilt.
Der nächste Start steht in vier Wochen am 13. März beim Bezirkspokal des RV Groß Heere (Salzgitter) an.
09.02.10 Bezirksmeisterschaft im Kunst- und Einradfahren
 
...Termine
Fünf RSV-Mädels am Start - Noch reichte es zu keiner Medaille
27,10
27,60
Merle Rowold
5.
27,59
28,10
Felipa Hirt
4.
28,64
31,70
Lara Schulz
3.
38,58
44,50
Nadine Künnemann
2.
40,02
43,80
Lara Schwarze
1.
Punkte
Ausgefahren
Punkte
Eingereicht
1er Kunstfahren: Schülerinnen B
Pl.
6.
Anja Stadie
26,90
24,25
Verein
RSV Germania Heere
RV Stahlroß Obernfeld
RSV Germania Heere
RSV Löwe Gifhorn
RSV Löwe Gifhorn
RSV Germania Heere
7.
Shirley Briks
RC Einigkeit Othfresen
25,70
18,67
Nur vier Wochen nach dem eindrucksvollem Start der Kunstradabteilung des RSV Löwe Gifhorn bei der Bezirksmeisterschaft (Verbände BDR und RKB), zeigten sich die fünf Kunstradfahrerinnen beim Bezirkspokal des BDR in Heere    (Salzgitter) erneut in glänzender Form.
Trotz mehr Übungen pro Kür, bei einer höheren Schwierigkeit waren die Punktabzüge noch geringer als bei ihrem ersten Wettkampf, wodurch die "Löwinnen" einige Starterinnen hinter sich lassen konnten.
RSV-Kunstfahrerinnen
beim Bezirkspokal
In der Schülerklasse B kam Felipa Hirt mit 27,59 von eingereichten 28,10 Punkten auf den vierten Platz und verpasste den „Bronzeplatz“ nur um winzige 0,95 Punkte. Merle Rowold mit nur 0,49 Punkten dahinter auf Rang fünf mit 27,10 von 27,60 Punkten und das bei einer Übung weniger in ihrer Kür als ihre Vereinskameradin.
In der Schülerklasse C erreichte Hannah Schütz mit 24,62 von 25,80 Punkten Platz fünf. Laura Rampf mit nur 0,47 Punkten Abzug von 22 eingereichten Punkten fuhr mit einer 21,53 Wertung auf Rang sechs.
Die jüngste im Team, die siebenjährige Mona Komnick belegte in der Schülerklasse D mit 13,70 von 16,40 Punkten einen hervorragenden fünften Platz. Und das, obwohl sie gerade so eben an die Pedalen heranreicht, so Vater und 1. Vorsitzender Andre Komnick.
24,62
25,80
Hannah Schütz
5.
29,20
30,70
Celine Aljet
4.
29,51
32,70
Svenja Weidner
3.
33,11
37,30
Debbie Nörthemann
2.
33,98
40,60
Lea Kathleen Hübenthal
1.
Punkte
Ausgefahren
Punkte
Eingereicht
1er Kunstfahren: Schülerinnen C
Pl.
6.
Laura Rampf
22,00
21,53
Verein
RV Stahlroß Obernfeld
RV Stahlroß Obernfeld
RC Einigkeit Othfresen
RSV Germania Heere
RSV Löwe Gifhorn
RSV Löwe Gifhorn
7.
Julia Prost
RC Einigkeit Othfresen
24,90
20,33
8.
Lena Adler
RC Einigkeit Othfresen
17,90
14,90
13,70
16,40
Mona Komnick
5.
13,91
16,40
Desiree Gerber
4.
16,67
21,90
Emma Pauline Esseln
3.
19,41
23,90
Hanna Hofmann
2.
23,88
26,70
Julia Wundram
1.
Punkte
Ausgefahren
Punkte
Eingereicht
1er Kunstfahren:  Schülerinnen D
Pl.
6.
Jasmina Pfahl
15,40
6,51
Verein
RSV Germania Heere
RV Stahlroß Obernfeld
RV Stahlroß Obernfeld
RC Einigkeit Othfresen
RSV Löwe Gifhorn
RV Gieboldehausen
7.
Jeanette Nain
RV Gieboldehausen
10,10
2,02
Fazit des Kunstradabteilungsleiters Frank Rowold: "Unsere Fahrerinnen haben jetzt schon die bessere Körperhaltung, was die geringsten Abzüge im Feld belegen. Noch wurde eine Medaille hauchdünn verfehlt".
Bis zum nächsten Wettkampf werden unsere Fahrerinnen neue Übungen in ihre Kür einbauen, denn ihr Ansporn ist sich zu verbessern.
13.03.10 Kunst- und Einradfahren: Bezirkspokal in Heere
 
...Termine
Bezirksfachwart Jörg Klaper trainiert den Nachwuchs im Kunstradfahren -
Zehn Sportlerinnen aus drei Vereinen nahmen teil
Am Samstag, dem 05. Juni 2010 wurde unter der Leitung des Bezirksfachwart und Trainer des RSV Löwe Gifhorn, Jörg Klaper, der 1. E-Kader Lehrgang des Bezirk Braunschweig in Gifhorn durchgeführt. Eingeladen waren alle Vereine des Bezirks. Ziel der E-Kader Lehrgänge ist es, die Sportler im Bezirk Braunschweig stärker zu fördern und den bislang in Niedersachsen relativ schwach vertretenen Bezirk Braunschweig im Landesverband stärker zu etablieren. Aber auch der Austausch zwischen den Trainern und die Verbesserung der Beziehungen zwischen den Vereinen und der Sportlerinnen war ein wesentlicher Aspekt des Lehrganges.
Die Teilnehmerinnen
Hinten v.l. Hannah (Gifhorn), Lena (Othfresen), Julia (Othfresen), Shirley (Othfresen),
Felipa (Gifhorn), Desiree (Othfresen),
Nadine (Obernfeld)

Unten v.l. Svenja (Othfresen), Mona (Gifhorn), Laura (Gifhorn)
Neben Gifhorn kamen noch Teilnehmer vom RC Einigkeit Othfresen und RV Stahlross Obernfeld hinzu. Die Sportlerinnen vom RSV Germania Heere und RV Schwalbe Gieboldehausen mussten leider wegen eigener Veranstaltungen absagen. Insgesamt nahmen 10 Sportlerinnen im Altern von 8-11 Jahren an dem Lehrgang teil. Neben den bereits erlernten Übungen stand besonders das Trainieren von neuen Übungen, wie z:B. dem Steuerrohrsteiger oder auch dem Sattelstand, auf dem Programm.
Aber auch der Spaß sollte nicht zu kurz kommen. Kleine Aufwärm- und Dehnübungen, so wie ein gemeinsames Mittagessen und Abschlussgrillen, sorgten neben dem Sport für gute Stimmung unter den Teilnehmern und Betreuern.
Als Fazit lässt sich feststellen, dass alle Teilnehmer viel gelernt haben und zum Teil neue Übungen mit in ihrem Programm aufnehmen konnten. Die E-Kader Lehrgänge werden bestimmt einen festen Platz in den Terminkalendern der Vereine des Bezirks Braunschweig finden.
Der Termin für den nächste Lehrgang in Liebenburg beim RCE Othfresen wurde auch gleich für den am 14. August 2010 festgelegt.
Nach der Anstrengung kräftig stärken!
 
05.06.10 Lehrgang des Bezirk Braunschweig im Kunstradfahren
...Termine
Bezirksfachwart-Kunstradfahren Jörg Klaper: "Wir sind auf dem richtigen Weg den Kunstradsport im Bezirk Braunschweig zu verbessern".
Nachdem die Turnhalle in Liebenburg wegen Bauarbeiten nicht rechtzeitig freigegeben werden konnte, wurde der zweite Kaderlehrgang des Radsportbezirk Braunschweig kurzfristig nach Gifhorn verlegt. Zusätzlich zu den Vereinen die bereits am ersten Lehrgang teilgenommen haben kamen dieses Mal noch zwei Sportler vom RSV Germania Heere dazu, so dass insgesamt 11 Mädchen und ein Junge aus vier Vereinen am Lehrgang teilnahmen.
Besonders gefreut hat es die Teilnehmer, dass sich Annika Reimer (19) und Isabell Schmidt (21) von RCE Othfresen bereit erklärt hatten uns bei dem Lehrgang zu unterstützen und das Training zu leiten. Beide sind jahrelang erfolgreich im 1er- und 2er Kunstradfahren aktiv gewesen und konnten so ihr Wissen an den Nachwuchs weitergeben und durch Demonstration ihres eigenen Fahrkönnens die Motivation der Beteiligten steigern.
Am Anfang gab es ein einstündiges Aufwärm-, Dehn- und Kraftprogramm, das speziell auf die Anforderungen des Kunstradfahrens abgestimmt war. Im Anschuss wurden bestehende oder neue Übungen aus dem Programm intensiv trainiert. Hier konnten insbesondere unsere beiden Trainerinnen wertvolle Tipps und Hilfestellungen geben, so dass bereits am Ende des Tages bei einigen Teilnehmern große Fortschritte zu erkennen waren. Selbst als nach 7 Stunden Training das gemeinsame Abschlussgrillen auf dem Programm stand waren einige Sportlerinnen nicht aus der Halle zu bekommen.
Der nächste Lehrgang wird am 04. Dezember in Liebenburg beim RCE Othfresen stattfinden und wir hoffen, dass bis dahin der Hallenboden nicht mehr neben sondern in der Halle liegt.
 
14.08.10 Zweiter E-Kader Lehrgang der Kunstfahrerinnen
...Termine
Kunstradfahren: Bezirkspokal am 18.09.10 in Gifhorn
Insgesamt 32 Starter aus fünf Vereinen fuhren bei dem Wettbewerb um die begehrten Pokale. Unter ihnen die fünf Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe im 1er Kunstfahren.
Als erste Starterin des RSV Löwe Gifhorn kam die erst sechsjährige Paula Busse an die Reihe. Nach einem Sturz gleich am Anfang ihrer Kür fuhr Sie anschließend ein nahezu fehlerfreies Programm, verbesserte sich vom siebten auf den fünften Platz und ließ damit einige ältere Sportlerinnen hinter sich.
Das 19. Bezirkspokalfahren war die erste Veranstaltung dieser Art für den RSV Löwe Gifhorn und für Jörg Klaper, Trainer beim RSV und seit Januar 2010 auch Bezirksfachwart des Bezirks Braunschweig. Auch als Verantwortlicher und Organisator war dieser Wettkampf eine Premiere für ihn. Vor eigenem Publikum gab es im Vorfeld einige organisatorische Hürden zu meistern denn auch sportlich sollte einiges geboten werden.
Mona Komnick
Platz 1 in ihrer Klasse D
Mona Komnick, mit der höchsten eingereichten Punktzahl in ihrer Klasse, belegte bei ihrem zweiten Wettkampf am Ende mit über zwei Punkten Vorsprung einen hervorragenden 1. Platz.
Für die größte Überraschung an diesem Tag sorgten unsere Starterinnen in der Klasse der Schülerinnen C. Mit großem Abstand auf die Führenden in den Wettkampf gestartet lagen die Hoffnungen auf einem dritten Platz für eine der RSV Starterinnen. Beide Fahrerinnen
des RSV lieferten ein nahezu fehlerfreies
Programm ab und profitierten zusätzlich von
den Fehlern der anderen Sportlerinnen, so
dass am Ende Hannah Schütz mit 2 Punkten
Vorsprung sogar überraschend deutlich auf
den ersten und Laura Rampf, wenn auch
nur knapp mit 0,11 Punkten Vorsprung, auf
den dritten Platz fuhren.
Laura Rampf
Platz 3 in der Klasse C
Hannah Schütz
Platz 1 in Klasse C
Den krönenden Abschluss machte dann Felipa Hirt die durch einen Ausfall in ihrer Klasse profitierte und sich durch ihre technisch sehr gute Kür am Ende den nicht für möglich gehaltenen dritten Platz sichern konnte.
Felipa Hirt
Platz 3 in Klasse B
Glückliche Sportlerinnen:
Die RSV-Kunstfahrerinnen
Mit zwei ersten und zwei dritten Plätzen, sowie einer super Platzierung haben die die Kunstradfahrer des RSV Löwe Gifhorn ihre und die Erwartungen der Trainer weit übertroffen. Die Sportlerinnen haben innerhalb nur eines Jahres eine Leistungsstufe erreicht die auch auf gutes Abschneiden bei größeren Wettkämpfen hoffen lässt.
 
21.09.10 Glückliche Sportlerinnen und stolze Trainer beim RSV
...Termine
Erster Wettkampf auf Landesebene
Die nach dem sehr guten Abschneiden der Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe beim letzten Bezirkspokal in Gifhorn werden unsere Sportlerinnen an diesem Wochenende zum ersten Mal an einem Wettkampf auf Landesebene teilnehmen.
Vier Starterinnen des RSV werden am Sonntag beim Junior-Cup in Aurich antreten und sich im 1er Kunstradfahren mit der Konkurrenz aus ganz Niedersachsen messen.
Erster Wettkampf auf Landesebene:
v.l. Hannah Schütz, Felipa Hirt, Paula Busse,
Laura Rampf, Mona Komnick
Bei den Schülerinnen D geht Mona Komnick unerwartet mit der höchsten eingereichten Punktzahl an den Start und hat somit sehr gute Chancen auf einen Podestplatz. Hannah Schütz und Laura Rampf starten in der Klasse Schülerinnen C im Mittelfeld und werden dort versuchen, durch einen möglichst fehlerfreien Wettkampf, einige Plätze gut zu machen. Zusätzlich hoffen sie, von Fehlern der Konkurrenz zu profitieren zu können.
Am schwersten wird es Felipa Hirt in Aurich haben, die bei den
Schülerinnen B auf sehr starke Gegnerinnen trifft.
Trainer Jörg Klaper hat die Mädchen intensiv auf
den Wettkampf vorbereitet und kann auf eine gute Kür seiner Schützlinge setzen. Ziel ist es aber vor allem, Erfahrungen bei einem Landeswettbewerb zu sammeln, um sich so gut auf die Landesmeisterschaft im nächsten Jahr vorbereiten zu können.
 
05.11.10 Kunstfahren: RSV Löwe fährt zum Junior-Cup nach Aurich
...Termine
Erfolgreiches Abschneiden beim ersten Wettkampf auf Landesebene
Aufmerksam wird die Konkurrenz beobachtet:
Unsere RSV-Kunstfahrerinnen
Am Wochenende machten sich vier Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe Gifhorn auf den Weg
in das 260 km entfernte Aurich zum Kunstrad Junior-Cup 2010.
Für alle Fahrerinnen und auch für den RSV war es der erste Wettkampf im Kunstradfahren
auf Landesebene.
Zwei Teilnehmerinnen reisten bereits am Samstag mit ihren Eltern an. Für die anderen ging es  am Sonntag früh morgens um 6:30 Uhr los. In Aurich erwartete die Sportlerinnen dann ein extrem glatter Hallenboden, der bereits beim Warmfahren zu einigen Stürzen führte. Entsprechend groß war die Anspannung bei den Kunstradfahrerinnen und Betreuern und gedämpft die Hoffnung auf ein gutes Abschneiden.
Zusätzlich erhielt Mona Komnick als großen Überraschungserfolg einen Pokal für den 2. Platz in der Gesamtwertung. Verliehen wurde dieser Preis an die drei Teilnehmer mit den geringsten Abzügen in der Kür unter allen 62 Startern und Starterinnen des Junior-Cups.
Hannah Schütz und Laura Rampf, die bei den Schülerinnen C antraten, konnten ebenfalls durch eine sehr gute Kür glänzen. Laura Rampf fuhr mit 30,10 Punkten ihre persönliche Bestleistung und konnte sich vom 8. Startplatz auf den 7. Platz verbessern. Hannah Schütz gelang sogar eine Verbesserung von Startplatz 6 auf 4, wobei nur ein unglücklicher Sturz kurz vor Ende ihrer Kür den Sprung auf das Podest verhinderte.
In der Klasse Schülerinnen B traf Felipa Hirt auf starke Gegnerinnen. Ihr Ziel, sich in ihrer Gruppe nach vorne zu schieben, konnte sie allerdings erreichen. Als 10. in den Wettkampf gestartet belegte sie nach einer tollen Kür den hervorragenden 6. Platz.
Mona Komnick ging als Favoritin in der Klasse Schülerinnen D mit nur 0.6 Punkten Vorsprung an den Start. Trotz des ungewohnten Hallenbelags fuhr sie ihre Kür nahezu fehlerfrei und sicherte sich dadurch am Ende erstaunlich klar mit fast vier Punkten Vorsprung den 1. Platz in ihrer Gruppe mit 11 Starterinnen.
Trainer Jörg Klaper hatte die Ziele für diesen Wettkampf hoch gesteckt und zeigte sich mehr als zufrieden mit dem Abschneiden seiner Schützlinge, die nach nur gut einem Jahr intensivem Training unter seiner Leitung alle im vorderen Bereich in Niedersachsen angekommen sind.
Als nächster großer Wettkampf folgt im Februar die Bezirksmeisterschaft in Liebenburg und als Ziel hat Klaper ganz klar in allen Klassen die Podestplätze im Visier.
Vielleicht war das gute Abschneiden der RSV-Talente auch der Grund für Klapers Bereitschaft, den Posten des Abteilungsleiters Kunstradfahren zu übernehmen, den der Vorstand des RSV Löwe ihm am Montag, dem 08.11. gerne übertragen hat.
 
10.11.10 Kunstradfahrerinnen beim Junior-Cup 2010 in Aurich
...Termine
...Fotogalerie
Nachdem die Radballer des RSV Löwe am vergangenen Wochenende auf der Landesmeisterschaft vor eigener Kulisse glänzen konnten, werden am kommenden Sonntag, dem 13.02.2011 die Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe Gifhorn in Liebenburg auf der Bezirks- meisterschaft antreten.
Vor fast genau einem Jahr bestritten die RSV-Mädchen bei einer Bezirksmeisterschaft zum ersten Mal überhaupt einen Wettkampf. Damals noch mit mäßigem Erfolg. Im vergangenen Jahr konnte Trainer Jörg Klaper die Leistungen seiner Kunstradfahrerinnen jedoch enorm steigern, so dass in diesem Jahr in allen gemeldeten Klassen die Podestplätze anvisiert werden. Starten wird der RSV Löwe im 1er und 2er Kunstfahren Schülerinnen.
Kunstradfahren: Bezirksmeisterschaft in Liebenburg (Harz)
RSV Löwe Gifhorn hat Podestplätze im Visier
Insgesamt wurden 120 Starts von den 10 Vereinen aus dem Bezirk Braunschweig gemeldet. Bei den jüngsten, in der Klasse Schülerinnen D bis 8 Jahre, startet Paula Busse. Ihr Bruder Tim hat am letzten Sonntag den Landesmeistertitel im Radball in der U13 gewonnen und ihr Ziel ist auf jeden Fall ein Platz unter den ersten drei.
Bereit für die Bezirksmeisterschaft:
Die RSV-Talente (v.l.) Hannah Schütz,
Felipa Hirt, Paula Busse, Laura Rampf
und Mona Komnick
Das größte Starterfeld, mit 23 Starterinnen, gibt es beim Kunstfahren in der Klasse Schülerinnen C bis 10 Jahre. Hier geht Hannah Schütz vom RSV Löwe Gifhorn mit klarem Vorsprung als Favoritin auf den Sieg in den Wettkampf. Ihre Vereinskameradin Mona Komnick ist mit der zweit höchsten eingereichten Punktzahl ihre ärgste Konkurrentin und wird versuchen ihren zweiten Platz zu verteidigen.
Trainer:
Jörg Klaper
Felipa Hirt und Laura Rampf werden in der Klasse Schülerinnen B bis 12 Jahre ihr bestes geben müssen um vorne mit zu fahren. Zwar ist das Starterfeld mit 10 Starterinnen nicht so groß, dafür liegen aber alle Starter dicht beieinander. Felipa Hirt trennen nur 1,5 Punkte von der höchsten eingereichten Punktzahl, so dass sie mit einer guten Kür sogar den Bezirksmeistertitel erringen könnte. Laura Rampf muss neben einer sehr guten Leistung noch zusätzlich auf Fehler ihrer Konkurrentinnen hoffen, um sich einen Podestplatz zu erkämpfen. Ein durchaus machbares Unterfangen wie die Erfahrungen der letzten Wettkämpfe zeigte.
Zusätzlich wird der RSV Löwe zum ersten Mal mit Hannah Schütz und Laura Rampf im 2er Kunstfahren der Schülerinnen starten. Da sie die einzigen Starter in dieser Klasse sind ist der erste Titel damit bereits gewonnen.
Trainer und Abteilungsleiter Jörg Klaper hat die letzten Wochen intensiv zur gezielten Vorbereitung auf diesen Wettkampf genutzt und rechnet fest mit einem guten Abschneiden seiner Schützlinge und dass viele seiner Mädchen die Qualifikation zur Landesmeisterschaft im Mai erreichen werden.
 
New
...Termine
11.02.11 Kurios: Der erste Titel ist schon sicher
Mit diesem tollen Erfolg sind die fünf Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe von der Bezirksmeisterschaft im Kunstradfahren am 13. Februar aus Liebenburg zurückgekehrt. Zusätzlich lösten vier der fünf RSV- Mädchen das Ticket für die Landesmeisterschaft im Mai in Hattorf am Harz.
Gifhorns Kunstfahrerinnen bei Meisterschaft erfolgreich!
Drei Gold-, zwei Silber- und eine Bronzemedaille für den RSV
Felipa Hirt startete im 1er Kunstfahren Schülerinnen B (U13) als Drittplatzierte mit 1,5 Punkten Rückstand auf die Führende. Sie fuhr eine fast fehlerfreie Kür, schob sich so an ihren Konkurrentinnen vorbei und holte sich damit unerwartet aber verdient die Goldmedaille.
Im größten Teilnehmerfeld mit 20 Starterinnen gingen Hannah Schütz und Mona Komnick im 1er Kunstfahren der Schülerinnen C (U11) als Favoritinnen in den Wettkampf und beide konnten ihrer Rolle auch gerecht werden. Mona Komnick belegte dabei mit nur 0,01 Punkten Vorsprung am Ende Platz 1 vor ihrer Vereinskameradin Hannah Schütz, die den hervorragenden zweiten Platz belegte. Die Kamprichter werteten hier bei allen Startern der Klasse extrem hart und ließen keinen Fehler durchgehen, was zu vielen Abzügen und auch zu dem unerwarteten Endergebnis im vereinsinternen Duell führte.
Erfolgreiche RSV-Kunstfahrerinnen:
Paula Busse, Felipa Hirt, Mona Komnick,
Laura Rampf, Hannah Schütz (v.l.)
In der gleichen Klasse (Schülerinnen B) gelang Laura Rampf eine noch größere Überraschung. Als Sechsplatzierte ging sie mit deutlichem Abstand auf die Medaillenplätze in den Wettkampf. Ebenso wie Felipa Hirt zeigte sie eine super Kür, bei der die Kampfrichter kaum Grund zum Abwerten fanden. Im Gegensatz zu ihr erlaubten sich die Starterinnen der anderen Vereine einige Fehler, so dass Laura Rampf einen Rückstand von über fünf Punkten gutmachen konnte und sich so die Bronzemedaille sicherte.
Als jüngste RSV Starterin fuhr Paula Busse im 1er Kunstfahren Schülerinnen D (U9) mit einer ausgezeichneten Kür auf einen Podestplatz. Für Sie war es der erste große Wettkampf und obwohl sie in ihrer Aufregung eine Übung vergessen hatte, konnte sie den Abstand zur Erstplatzierten deutlich verringern und es reichte am Ende doch noch zur verdienten Silbermedaille.
Den perfekten Abschluss für die Gifhorner Sportlerinnen gab es dann mit der Goldmedaille für Hannah Schütz und Laura Rampf im 2er Kunstfahren der Schülerinnen.
Zusammenfassend ein herausragendes Ergebnis für den RSV Löwe Gifhorn. Die Trainer Jörg Klaper und Andre Komnick zeigten sich, wie natürlich auch die Sportlerinnen, rundum zufrieden und blicken optimistisch auf die Landesmeisterschaft am 28. Mai.
33,75
35,20
Laura Rampf
3.
37,10
39,10
Alena Rose
2.
37,91
39,20
Felipa Hirt
1.
Aufgest.
1er Kunstfahren Schülerinnen B
Pl.
Ausgef.
RSV Löwe Gifhorn
RKV Pfeil Rhüden
RSV Löwe Gifhorn
LM-Quali: 30 Pkt.
Q
Q
Q
26,69
32,30
Paulina Hoffmann
3.
29,74
42,80
Hannah Schütz
2.
29,75
34,60
Mona Komnick
1.
Aufgest.
1er Kunstfahren Schülerinnen C
Pl.
Ausgef.
RSV Löwe Gifhorn
RSV Löwe Gifhorn
RSV Adler Hörden
LM-Quali: 25 Pkt.
Q
Q
Q
15,85
19,50
Anna Hillebrandt
3.
21,20
23,90
Paula Busse
2.
23,94
35,30
Hanna Hofmann
1.
Aufgest.
1er Kunstfahren Schülerinnen D
Pl.
Ausgef.
RV Stahlross Obernfeld
RSV Löwe Gifhorn
RV Schwalbe Gieboldehausen
LM-Quali: 25 Pkt.
9,40
16,20
H. Schütz / L. Rampf
1.
Aufgest.
2er Kunstfahren Schülerinnen
Pl.
Ausgef.
RSV Löwe Gifhorn
LM-Quali: 20 Pkt.
Bezirksmeister 2011 und die Platzierten:
 
New
...Termine
15.02.11 Kunstfahren: Bezirksmeisterschaft in Liebenburg
...Fotogalerie
Letzter Test vor der Landesmeisterschaft für fünf Gifhorner Mädels
20. Bezirkspokal im Kunstradsport des Bezirk Braunschweig
Nach dem sehr guten Abschneiden der Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe Gifhorn auf der Bezirksmeisterschaft im Februar steht am kommenden Samstag, dem 26.03. der letzte Test vor der Landesmeisterschaft im Mai an.
Der RSV Löwe Gifhorn geht mit fünf Starterinnen im 1er Kunstradfahren in den Wettkampf und die Chancen stehen sehr gut, in den gemeldeten Disziplinen zwei von drei möglichen Pokalen zu gewinnen, zumal vier der fünf RSV Mädchen bereits die Qualifikation zur Landesmeisterschaft erreicht haben und daher ohne Druck ihre Kür fahren können.
Als klare Favoritinnen in ihren Altersklassen gehen Felipa Hirt
(U13) und Hannah Schütz (U11) in den Wettkampf und rechnen fest damit ihren ersten Startplatz zu verteidigen. Beide haben ihre Kür seit dem letzten Wettkampf noch aufgewertet und sich damit von den Verfolgern abgesetzt.
Ebenso ihre Plätze verteidigen wollen Mona Komnick
(U11) und Paula Busse (U9), die jeweils als Zweitplatzierte in ihrer Klasse starten und sich ebenfalls ein paar Fehler erlauben können ohne ihren komfortablen Vorsprung auf die Dritten zu verlieren.
Eine deutlich schwierigere Ausgangsposition hat Laura Rampf
(U13) die von Platz fünf starten wird, jedoch mit einer fehlerfreien Kür gute Chancen hat sich - wie auch beim letzten Wettkampf - auf das Podest vorzukämpfen.
Zusätzlich werden Hannah Schütz und Laura Rampf im 2er Kunstfahren der Schülerinnen als einzige Starter antreten und somit sicher den ersten Podestplatz für den RSV erreichen.
Für die vier bereits qualifizierten Starterinnen bietet der Bezirkspokal eine gute Möglichkeit die aktuelle Kür unter Wettkampfbedingungen zu testen und für Paula Busse die Chance doch noch das Ticket zur Landesmeisterschaft zu lösen.
Schon für die Landesmeisterschaft
qualifiziert:
Hannah Schütz, Felipa Hirt, Mona Komnick, Laura Rampf (v.l.)
 
New
24.03.11 Kunstradfahren am 26. März in Obernfeld
...Termine
Gifhorner Kunstfahrerinnen auf den vorderen Plätzen
Bezirk Braunschweig als Veranstalter am 26.03.11 in Obernfeld
Beim 20. Bezirkspokal des Radsportbezirks Braunschweig gab es viel Licht und leider auch ein wenig Schatten für die Starterinnen des RSV Löwe Gifhorn.
Die ersten Starts am Vormittag verliefen für die RSV Fahrerinnen fast wie geplant.
Die herausragendste Starterin des RSV an diesem Tag war Hannah Schütz im 1er Kunstfahren der Schülerinnen C (U11).
Mit einem ehrgeizigen Programm und deutlichem Vorsprung auf ihre Konkurrentinnen begann sie ihre Kür, die besser hätte kaum laufen können. Trotz einiger schwieriger Übungen fuhr sie ihr Programm mit wenigen Abzügen und sicherte sich so unangefochten den ersten Platz. Die ausgefahrenen Punkte hätten sogar in den höheren Altersklassen Schülerinnen B (U13) zu Platz eins und bei den Schülerinnen A (U15) noch zu Platz zwei gereicht.
Auch Mona Komnick, die in der gleichen Klasse mit Startplatz zwei in den Wettkampf ging, fuhr ihre Kür sehr sicher. Leider machte sie aber in ihrer Nervosität einen Fehler in ihrem Programm, so dass am Ende die Zeit nicht mehr für alle Übungen reichte. Trotz der Abzüge konnte sie sich aber über eine neue persönliche Bestleistung freuen und ihren zweiten Platz mit komfortablem Vorsprung behaupten.
Im 1er Kunstfahren der Schülerinnen D (U9) ging Paula Busse für den RSV Löwe an den Start. Auch sie fuhr ihr Programm sehr sicher, vergaß aber vor Aufregung eine Übung. Dieses führte zwar zu den entsprechenden Abzügen, da sie aber ansonsten sehr gut gefahren ist, konnte sie ihren zweiten Startplatz sicher verteidigen und sogar den Abstand zur Führenden deutlich verringern.
Hannah Schütz und Laura Rampf fuhren dann ohne Konkurrenz ihre Kür im 2er Kunstfahren und konnten hier ihr Ziel, persönliche Bestleistung zu fahren, erreichen.
Am Nachmittag kam dann der große Schock.
Beim 1er Kunstfahren Schülerinnen B (U13)
stürzte Laura Rampf schwer und musste ihr Programm mit einer Knieverletzung abbrechen. Zwar durfte sie den Rest ihrer Kür später noch nachfahren, jedoch konnte sie die Abzüge nicht mehr
kompensieren und musste sich mit dem siebten Platz begnügen.
Felipa Hirt, die in derselben Klasse als Favoritin startete und als sichere Fahrerin im RSV Team gilt, patzte leider gleich bei zwei hochwertigen Übungen, so dass sie sich ihrer Konkurrentin aus Obernfeld knapp geschlagen geben musste und am Ende den hervorragenden zweiten Platz belegte.
Trotz einiger kleiner Fehler zeigten sich die Trainer Jörg Klaper und Andre Komnick aber wieder hoch zufrieden - konnten die RSV Kunstradfahrerinnen doch bei fünf von sechs Starts persönliche Bestleistungen erreichen und wieder einen tollen Erfolg für sich und den Verein einfahren.
Als nächster Wettkampf steht nun die Landesmeisterschaft am 28. Mai in Hattorf an, für die sich vier der fünf RSV Starterinnen qualifizieren konnten. Bis dahin gilt es, die Programme noch etwas aufzuwerten und einige kleinen Makel abzustellen, um in dem zu erwartenden starken Starterfeld bestehen zu können.
2er Kunstradfahren:
Hannah Schütz und Laura Rampf

mit persönlicher Bestleistung
 
New
30.03.11 20. Bezirkspokal im Kunstradfahren
...Termine
Erster Wettkampf bei einer Landesmeisterschaft
Vier RSV-Mädchen fahren nach Hattorf (Harz)
Nach dem tollen Abschneiden bei den Bezirksmeisterschaften im Februar, bei der sich alle RSV Starterinnen einen Podestplatz erkämpften, werden die vier RSV Mädchen, die die Qualifikation schafften, nun auf die besten Kunstradfahrerinnen aus ganz Niedersachsen treffen.
Das Starterfeld in Hattorf ist erwartungsgemäß sehr stark. Insgesamt nehmen über
100 Starter aus 17 Vereinen an dieser Landesmeisterschaft teil. In den Klassen, in denen der RSV Löwe antreten wird, haben sich jeweils über 20 Sportlerrinnen qualifiziert. Für die Kunstradfahrerinnen des RSV wird es daher sehr schwer, einen der begehrten Medaillenplätze zu erreichen.
Lediglich für
Hannah Schütz, die im 1er Kunstfahren in der Klasse Schülerinnen C (bis 10 Jahre) von Platz 5 startet, besteht eine kleine Chance sich auf Platz drei vorzuschieben. Vorraussetzung ist aber eine nahezu fehlerfreie Kür und dass die Konkurrentinnen etwas patzen. Mona Komnick, die in der gleichen Klasse startet, kann bei einer guten Kür unter die ersten 10 kommen.
Felipa Hirt und Laura Rampf werden im 1er Kunstfahren in der Klasse Schülerinnen B (bis 12 Jahre) starten. Beide haben einen deutlichen Abstand zur Spitze und werden versuchen, sich auf ihre direkten Konkurrentinnen zu konzentrieren und ein paar Plätze gut zu machen.
 
Abteilungsleiter und Trainer Jörg Klaper hat die Mädchen aber gut auf den Wettkampf eingestellt.
Da es die erste Teilnahme auf Landesebene ist, geht es primär darum, Erfahrung zu sammeln und sich durch möglichst fehlerfreies Fahren weit nach vorne zu schieben. Auch wenn viele Teilnehmerinnen eine höhere Punktzahl eingereicht haben, hofft er, dass seine Starterinnen auf Grund ihrer guten Ausführung, wie schon so oft, wieder deutlich weniger Abzüge bekommen und so einige vermeintlich bessere Starterinnen hinter sich lassen werden.
Am kommenden Samstag (28.05.2011) werden die Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe Gifhorn in Hattorf im Harz zum ersten Mal bei einer Landesmeisterschaft der Schüler antreten.
Fahren zu ihrer ersten Landesmeisterschaft:
Hannah Schütz, Mona Komnick, Laura Rampf

und Felipa Hirt (v.l.)
Hat seine Sportlerinnen
gut auf den Wettkampf
eingestellt:
Trainer Jörg Klaper
 
New
26.05.11 Kunstradfahren: Schüler Landesmeisterschaft
...Termine
RSV startete mit vier Kunstfahrerinnen in Hattorf am Harz
Vize-Landesmeistertitel für Gifhornerin Hannah Schütz
Hannah Schütz, die im 1er Kunstfahren in der Klasse Schülerinnen C bis 10 Jahre von Platz fünf startete, hatte die besten Vorraussetzungen auf einen der vorderen Plätze und hoffte insgeheim auf Platz drei vorfahren zu können.
Sie fuhr eine tolle Kür und konnte damit trotz strenger Kampfrichter ihre persönliche
Bestleistung fahren. Damit war Platz fünf zu diesem Zeitpunkt schon sicher.
Danach hieß es warten und die nachfolgenden Starterinnen beobachten, die alle mit einer deutlich höheren Punktzahl starteten.
Aber eine nach der anderen machte entscheidende Fehler, die zu hohem Punktabzug führten und Hannah Schütz schob sich so mehr und mehr nach vorne.
Letztendlich landete sie sensationell auf dem nie erwarteten zweiten Platz.
Hervorragendes Abschneiden bei der ersten Landesmeisterschaft im Kunstradfahren
für den RSV Löwe Gifhorn.
Vize-Landesmeister mit Bestleistung:
Hannah Schütz
Während am Samstag (28.05.11) in der heimischen Halle in Gifhorn die Schüler um die Qualifikation zur DM im Radball spielten, fuhren die Kunstradfahrerinnen nach Hattorf im Harz zur Landesmeisterschaft. An der insgesamt 17 Vereine um die Medaillen kämpften.
Erfolgreiche erste Landesmeisterschaft:
Hannah Schütz, Mona Komnick, Felipa Hirt

und  Laura Rampf (v.l.)
Für einen kleinen Schock sorgte Felipa Hirt, die im 1er Kunstfahren in der Klasse Schülerinnen B bis 12 Jahre gemeldet war. Nach einem Sturz beim Einfahren zog sie sich eine Prellung am Ellenbogen zu und es war lange Zeit unklar, ob sie überhaupt teilnehmen konnte.
Letzten Endes konnte Sie aber doch starten und glänzte sogar mit den wenigsten Abzügen in ihrer Klasse und auch ihre Angstübung, bei der sie am Morgen gestürzt war, konnte sie zeigen. Damit verbesserte sie sich von Startplatz zwölf auf den
bemerkenswerten sechsten Platz.
 
Der
Pechvogel des Tages beim RSV Löwe war Laura Rampf, die ebenfalls in der Klasse U13 startete. Kurz vor Ende ihrer bis dahin tollen Kür geriet sie ins Schlingern und musste sich mit dem Fuß abstützen. Neben dem Punktabzug verlor sie auch kostbare Zeit, so dass sie ihre Kür leider nicht ganz beenden konnte. Trotzdem konnte sie sich noch um drei Plätze von 17 auf 14 verbessern.
Die Sportlerinnen  und die Trainer hatten zwar schon auf ein gutes Abschneiden gehofft, aber dass sich alle Sportlerinnen bei ihren Platzierungen so weit verbessern können und sogar eine Silbermedaille erreicht werden konnte, damit hatte niemand gerechnet.
Für die erste Teilnahme an einer Landesmeisterschaft war es ein bemerkenswerter Erfolg für den RSV Löwe und zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.
Ihre Vereinskameradin Mona Komnick, die in der gleichen Klasse (Schülerinnen C) von Platz 11 startete, fuhr ihre bislang beste Kür. Auch sie konnte ihre Bestleistung deutlich verbessern.
So landete sie nicht nur - wie erhofft - unter den ersten zehn, sondern verbesserte sich sogar auf einen hervorragenden
fünften Platz von 20 Starterinnen.
 
New
31.05.11 Landesmeisterschaft im Kunstradfahren
...Termine
Insgesamt also eine bemerkens-
werte Leistung. Die Sportlerin-
nen haben eindrucksvoll gezeigt,
dass es im Bezirk Braunschweig
schwer ist, am RSV Löwe Gifhorn vorbei zu kommen.
20.09.11 Kunstradfahren: Gold und Silber für den RSV Löwe
 
Gifhorner Mädchen im Bezirk Braunschweig führend
RSV richtet „Pokalfahren 2011“ aus
Mit sehr hoch eingereichten Wertungspunkten hatten die RSV Starterinnen von vornherein die vorderen Plätze im Visier, dass am Ende nur erste und zweite Plätze heraussprangen war schon eine außergewöhnliche Leistung.
Mit einem tollen Ergebnis beendete der RSV Löwe Gifhorn das Pokalfahren am 17.09.2011 im Kunstradfahren vor eigenem Publikum. Neben Vereinen aus dem Bezirk Braunschweig kamen auch Starterinnen aus unserer Partnerstadt Gardelegen.
Nur vordere Plätze für den RSV beim "Pokalfahren 2011"
v.l.: Andre Komnick (Trainer), Mona Komnick, Nadine Hille, Laura Rampf,
Felipa Hirt, Paula Busse, Isabell Kathrin Schmidt, Hannah Schütz,
Jörg Klaper (Trainer)
Beste Fahrerin für den RSV war Felipa Hirt im 1er Kunstfahren Schülerinnen (B). Mit nicht einmal einem Punkt Abzug hatte sie die wenigsten Fehler von allen Startern und errang mit großem Abstand den ersten Platz vor ihrer Vereinskameradin Laura Rampf, die viele neue Übungen fuhr und ihre persönliche Bestleistung deutlich steigern konnte.
Bei den Schülerinnen (C) belegten Hannah Schütz und Mona Komnick Platz eins und zwei. Schütz konnte sich auf Grund ihrer hochwertigen Kür sogar einige Fehler leisten. Komnick fuhr mit minimalen Fehlern ihre persönliche Bestleistung und so verwiesen die beiden die angereisten Vereine mit klarem Abstand auf die Plätze.
Ebenso beeindruckend fuhr die erst 7-jährige Paula Busse bei den Schülerinnen (D). Mit einer tollen Kür und letztendlich über 9 Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierte gab es für die Konkurrenz keine Chance.
Aber auch die beiden Frauen des RSV, Isabell Kathrin Schmidt und Nadine Hille, die lange pausiert hatten und erstmalig für den RSV starteten, konnten mit ihrer Leistung zufrieden sein. Zwar gab es den einen oder anderen Fehler, aber am Ende belegte Schmidt Platz eins vor ihrer Vereinskameradin Hille.
Nur im 2er Kunstfahren musste sich Rampf/Schütz vom RSV geschlagen geben und sich mit dem zweiten Platz hinter dem RCE Othfresen zufrieden geben.
Für die Sportlerinnen und Trainer war das Pokalfahren ein gelungener Test für den Juniorcup im November, wo sich die RSV-Talente dann mit Sportlerinnen aus ganz Niedersachsen messen müssen.
...Ergebnisliste
...Übungszeiten
15.02.12 Bezirksmeisterschaft im Kunstradfahren
Drei Bezirksmeister, zwei Vizemeister und zwei gute Platzierungen
Tolle Ausbeute der Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe Gifhorn
Mit dieser tollen Ausbeute kamen die Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe Gifhorn am Sonntag von der Bezirksmeisterschaft in Hattorf im Harz nach Hause. Weiterhin schafften alle Nachwuchssportlerinnen ihr Ziel, sich für die Landesmeisterschaft im Mai zu qualifizieren.
 
...Termine
Die dritte Goldmedaille ging dann an Isabell Kathrin Schmidt beim 1er Kunstfahren der Frauen. Ihre vereinsinterne Konkurrentin Nadine Hille musste verletzungsbedingt leider kurzfristig absagen.
Bezirksmeisterschaft im Kunstradfahren:
v.l.: Isabell Kathrin Schmidt, Paula Busse, Laura Rampf, Mona Komnick, Felipa Hirt, Hannah Schütz
Für das erste Gold sorgte die jüngste RSV Starterin Paula Busse in der Klasse Schülerinnen D bis acht Jahre, und das gleich deutlich. Mit ausgefahrenen 31,54 Punkten und über neun Punkten Vorsprung auf die Zweite brachte Sie die Konkurrenz zum Staunen und ließ nicht den geringsten Zweifel an ihrer Überlegenheit. Als einzige Starterin in ihrer Klasse schaffte sie sogar die Qualifikation zur Landesmeisterschaft.
Ähnlich überlegen holte Mona Komnick dann den zweiten Bezirksmeistertitel in der Klasse Schülerinnen C bis zehn Jahre. Mit 25 Starterinnen war es das größte Starterfeld bei dieser Meisterschaft. Sie fuhr ihre Kür nahezu fehlerfrei. Mit nur 1,5 Punkten Abzug und ausgefahrenen 42,3 Punkten verwies sie mit fast acht Punkten Vorsprung die anderen Starterinnen auf die Plätze und konnte damit ihren Titel vom letzten Jahr verteidigen.
Mit zwei Starterinnen war der RSV dann in der Klasse Schülerinnen B bis 12 Jahre vertreten. Hannah Schütz war mit guten Chancen auf den Titelgewinn angetreten. Sie macht leider zwei kleine Fehler in ihrer Kür die einer Konkurrentin reichten um an Schütz vorbeizuziehen. Da es für Hannah Schütz das erste Jahr in der neuen Klasse war, ist der Vizemeister eine bemerkenswerte Leistung.
In der gleichen Klasse schaffte es
Laura Rampf leider nicht, sich einen Platz auf dem Treppchen zu sichern. Trotz einer guten Leistung verpasste sie am Ende knapp die Bronzemedaille und belegte eine sehr guten vierten Platz.
Bezirksmeister:
Mona Komnick
Einen überraschenden Podestplatz errangen aber Hannah Schütz und  Laura Rampf im 2er Kunstfahren der Schülerinnen. Eigentlich ohne Hoffnungen auf eine Medaille gestartet fuhren die Beiden eine saubere, nahezu fehlerfreie Kür. Danach profitierten sie von Fehlern und Ausfällen der anderen Mannschaften und schoben sich so nach und nach völlig unerwartet bis auf den zweiten Platz nach vorne.
Zum ersten Mal bei den Schülerinnen A (bis 15 Jahren) ging Felipa Hirt an den Start und hatte gleich sechs starke Gegnerinnen vor sich. Aber auch sie fuhr sehr ruhig und sicher und schaffte es trotz eines Sturzes sich noch um zwei Plätze zu verbessern. Nach der Kür galt es dann noch ein wenig zu zittern, ob die Qualifikationspunktzahl für die Landesmeisterschaft von 40 Punkten erreicht war. Als das Ergebnis mit 41,4 Punkten feststand, war dann auch die Freude über den fünften Platz und die geschaffte Qualifikation riesig.
1er Kunstfahren Schülerinnen A
Felipa Hirt
5.
1er Kunstfahren Schülerinnen B
Hannah Schütz
Laura Rampf
2.
4.
1er Kunstfahren Schülerinnen C
Mona Komnick
1.
1er Kunstfahren Schülerinnen D
Paula Busse
1.
Platz
Bezirksmeisterschaft Kunstradfahren (Platzierungen)
1.
Isabell Kathrin Schmidt
1er Kunstfahren Frauen
2.
Laura Rampf/Hannah Schütz
2er Kunstfahren Schülerinnen
31,54 Punkte
42,30 Punkt
40,69 Punkte
36,59 Punkte
41,40 Punkte
40,9 Punkte
13,65 Punkte
Zusammenfassend ein herausragendes Ergebnis für den RSV Löwe Gifhorn.
Die Trainer Jörg Klaper und
Andre Komnick zeigten sich, wie auch die Sportlerinnen, rundum zufrieden mit den tollen Platzierungen und dass alle Nachwuchssportlerinnen die nötige Mindestpunktzahl für die Landesmeisterschaft, die am 13. Mai in Schwanewede stattfinden wird, erreicht haben.
Jetzt wird gezielt darauf hingearbeitet auch dort ein gutes Ergebnis zu erreichen.
...Fotogalerie
Im Jahr 2006 fanden sich mehrere Schülerrinnen einer Schul-AG, die Interesse am Kunstradfahren zeigten. Zufälligerweise verlagerte die Kunstradfahrerin Stefanie Hallmann im gleichen Zeitraum ihren Wohnsitz von Othfresen nach Gifhorn. Sie betrieb jahrelang diese Sportart erfolgreich in ihrem damaligen Verein. Stefanie Hallmann fungiert nun als Trainerin für unsere z.Z. aus sieben Mädels bestehenden Kunstfahrsparte, einschließlich dem Einradfahren.
Der erster Auftritt unserer Kunstfahrsparte vor Publikum war eine Showeinlage am 12. Mai 2007 in Gifhorn, anlässlich des
UCI-Radball Weltcup. Dem Gifhorner Publikum zeigten sie sich beim Schützenfestumzug am 24. Juni 2007.
 
Jeweils am Dienstag und Freitag wird in der Sporthalle des Humboldt-Gymnasium
trainiert.
Von links:
Yildiz Kacmaz,
Viktoria Hallmann,
Stefanie Hallmann,
Deniz Kacmaz,
Jennifer Crämer
Beim Training 22.02.08
Einrad
Kunstrad
02.09.2007 Kunstradfahren und Einradfahren wiederbelebt!
 
Top
08.02.12 Kunstradfahren: Bezirksmeisterschaft in Hattorf (Vorbericht)
In vier Disziplinen RSV-Starterinnen als Favoritinnen
Intensive Vorbereitung durch Trainer Jörg Klaper
Mit der Bezirksmeisterschaft in Hattorf im Harz starten die Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe Gifhorn am 12. Feb. 2012 in die neue Saison. Insgesamt meldeten zehn Vereine aus dem Bezirk Braunschweig.
In vier von sechs Disziplinen gehen die RSV Starterinnen als Favoritinnen in den Wettkampf.
 
Bei den Jüngsten, in der Klasse Schülerinnen D bis acht Jahre, startet Paula Busse mit über zehn Punkten Vorsprung auf ihre Konkurrentinnen und hat damit die besten Chancen auf den Titel.
Gut vorbereitet für die Meisterschaft:
(vorn vl) Laura Rampf, Felipa Hirt, Hannah Schütz, Mona Komnick, Paula Busse
(hinten) Nadine Hille, Jörg Klaper (Trainer)
Das größte Starterfeld, mit 25 Starterinnen, gibt es beim Kunstfahren in der Klasse Schülerinnen C bis zehn Jahre. Hier geht Mona Komnick zwar auch mit der höchsten eingereichten Punktzahl als Favoritin auf den Titelgewinn in den Wettkampf, jedoch sind hier die anderen Vereine dicht auf.
Gleiches gilt für Hannah Schütz in der Klasse Schülerinnen B bis 12 Jahre. Auch sie muss ihr Bestes geben, um in ihrer Klasse vorne zu bleiben. Vereinskameradin Laura Rampf hat mit der viert höchsten Punktzahl noch gute Chancen auf einen Medaillenplatz. Dazu muss sie ihre Kür allerdings möglichst fehlerfrei fahren.
Schwierig wird es für Felipa Hirt. Sie startet in diesem Jahr zum ersten Mal bei den Schülerinnen A (bis 15 Jahren) und hat gleich sechs Gegnerinnen vor sich. Dennoch hat sie durchaus Chancen, mit einer guten Kür noch einen Podestplatz zu erringen.
Die RSV Damen Nadine Hille und Isabell Kathrin Schmidt werden beim 1er Kunstfahren der Frauen an den Start gehen. Beide hoffen, dass sie ihre persönliche Bestleistung verbessern können, wobei die Qualifikation für die Landesmeisterschaft von 55 Punkten wegen der langen Trainingspause in diesem Jahr noch nicht zu erreichen sein wird.
Zusätzlich werden Hannah Schütz und Laura Rampf im 2er Kunstfahren der Schülerinnen starten.
Hier stehen die Chancen auf Medaillen allerdings auf Grund des großen Vorsprungs der nach ihnen startenden Konkurrentinnen eher schlecht. Aber trotzdem werden beide alles geben und auf die Fehler der anderen spekulieren.
Trainer und Abteilungsleiter Jörg Klaper hat die letzten Wochen intensiv zur gezielten Vorbereitung auf diesen Wettkampf genutzt und rechnet fest mit einem guten Abschneiden seiner Schützlinge und damit, dass alle Nachwuchssportlerinnen die Qualifikation zur Landesmeisterschaft im Mai erreichen werden. Bei den Frauen wird dieses Ziel für 2013 anvisiert.
...Termine
12.04.12 Kunstradfahren: Langenbergpokal in Baunatal (Vorbericht)
Am Sonntag (15. April) fahren vier Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe zum Langenbergpokal nach Baunatal bei Kassel.
 
Mit 25 teilnehmenden Vereinen und über 130 Startern ist dieses der größte Wettkampf in der Region. Paula Busse und Mona Komnick starten im 1er Kunstfahren der Schülerinnen C (U11), Hannah Schütz bei den Schülerinnen B (U13) und Felipa Hirt in der am stärksten besetzten Klasse bei den Schülerinnen A (U15).
Fahren nach Baunatal:
Mona Komnick, Hannah Schütz, Felipa Hirt,
Paula Busse (v.l.)
Es ist der erste Wettkampf für die Sportlerinnen außerhalb von Niedersachsen und der hat es auch gleich in sich. Neben Vereinen aus Niedersachsen, Schleswig-Holstein und dem Gastgeberland Hessen reisen einige sehr starke Vereine aus dem benachbarten Nordrhein-Westfalen an. Diese Vereine haben eine lange Kunstradtradition, ihre Sportler sind zum Teil im Kader der deutschen Nationalmannschaft und nehmen bereits regelmäßig an deutschen und internationalen Meisterschaften teil.
Aufgrund des starken Teilnehmerfeldes haben die
Gifhorner Kunstradfahrerinnen kaum eine Chance
auf die vorderen Plätze. Dennoch haben sie es sich zum Ziel gesetzt, sich gegen die direkten Konkurrentinnen durchzusetzen und sich so einige Plätze weiter nach vorne zu kämpfen.
...Termine
Dieser Wettkampftag dient den RSV Sportlerinnen zum Einen zur Vorbereitung auf die im Mai stattfindende Landesmeisterschaft, zum Anderen sollen sie einen Eindruck von den Leistungen der Teilnehmer aus den benachbarten Bundesländern bekommen. Sicherlich werden sie dabei einige Übungen sehen, die sie in ihre eigenen Küren mit aufnehmen können.
Neben den jeweiligen Starterinnen in den eigenen Klassen, die natürlich besonders beobachtet werden, sind insbesondere die älteren Teilnehmer bei den Junioren und den Erwachsenen interessant, da diese Übungen zeigen werden, die für unsere Nachwuchssportlerinnen noch in ferner Zukunft liegen.
Es wird also mit Sicherheit ein interessanter Wettkampf, bei dem es für die Gifhorner viel zu lernen gibt.
18.04.12 Kunstradfahren: Langenbergpokal in Baunatal
Gifhorner Kunstfahrerinnen stellen sich starker Konkurrenz
Erster Wettkampf außerhalb von Niedersachsen
 
Mit etwas Respekt vor den anderen teilnehmenden Vereinen reisten am Sonntag, dem 15. April vier Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe um 6:00 morgens zum Langenbergpokal nach Baunatal bei Kassel.
25 Vereine mit über 130 Sportler waren am Start.
Paula Busse
beim Dornenstand
Den Anfang machte die erst achtjährige Paula Busse. Da in ihrer Klasse kein Wettkampf ausgeschrieben war, musste sie eine Klasse höher im 1er-Kunstfahren der Schülerinnen C (U11) starten. Völlig unbeeindruckt von den älteren Gegnerinnen fuhr sie eine tolle Kür und konnte ihre persönliche Bestleistung gleich um fünf Punkten verbessern. Damit erreichte sie den 9. Platz von insgesamt 22 Starterinnen.
Hatten doch die anderen Vereine in allen Klassen deutlich höhere Schwierigkeiten eingereicht, so dass die Konkurrenz schon unbezwingbar schien. Doch wie sich im Laufe des Wettkampfs herausstellte, zeichnet sich wie so oft Qualität vor Quantität aus.
...Termine
In der gleichen Klasse ging Mona Komnick an den Start. Auch sie erlaubte sich nur einen Fehler und der Vorsprung der starken Konkurrentinnen, die sich zum Teil zu viel vorgenommen hatten, schmolz von anfänglich über 20 Punkten im Laufe des Wettkampfs immer weiter zusammen, so dass am Ende der erhoffte 5. Platz erreicht wurde und sogar nur weniger als zwei Punkte auf einen Podestplatz fehlte.
Gleichzeitig mit Mona fuhr Hannah Schütz bei den Schülerinnen B (U13) auf der zweiten Fläche von Startplatz neun aus ihre Kür. Mit 45.00 Punkten fuhr sie persönliche Bestleistung und auch die höchste Wertung für den RSV an diesem Tag ein. Dann kamen acht Sportlerinnen nach ihr, die deutlich schwerere Küren eingereicht hatten, aber einige von ihnen stürzten oder machten viele Fehler, so dass Hannah Schütz nach und nach bis auf den unerwarteten 6. Platz vorrücken konnte.
Als letzte Starterin fuhr dann Felipa Hirt in der am stärksten besetzten Klasse im 1er-Kunstfahren der Schülerinnen A (U15) am Nachmittag ihre Kür. Bis auf eine kurze Bodenberührung fuhr sie alle Übungen nahezu fehlerfrei und konnte sich so um zwei Plätze auf den 15. Rang vorkämpfen. Leider führte eine vergessene Übung und ein Missverständnis mit ihrem Trainer zu einem unnötigen Punktabzug, ohne den sogar ein Platz unter den ersten 10 möglich gewesen wäre.
Um 20 Uhr trafen die Sportlerinnen nach einem langen Wettkampftag dann wieder in Gifhorn ein.
Für die RSV Sportlerinnen und Trainer war es eine gute Vorbereitung auf die Landesmeisterschaft am 13. Mai und ein interessanter Wettkampf der gezeigt hat, dass die erst junge Kunstradsparte des RSV Löwe Gifhorn auf dem richtigen Weg ist und auch über die Landesgrenzen hinaus schon konkurrenzfähig ist.
Mona Komnick
beim Kehrrahmenbeugestand
Hannah Schütz
bei der Übung
Vorhebehalte
Felipa Hirt
beim Reitsitzsteiger
10.05.12 Landesmeisterschaft 2012 im Kunstradfahren (Vorbericht)
Landesmeisterschaft der Schüler in Schwanewede
Fünf Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe dabei
 
Am kommenden Sonntag, den 13.05.2012 gehen fünf Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe Gifhorn bei der Landesmeisterschaft der Schüler in Schwanewede an den Start und die Ausgangsposition in diesem Jahr ist sehr gut.
Im 1er Kunstfahren der Schülerinnen bestehen für Mona Komnick in der Klasse U11 und Hannah Schütz in der Klasse U13 gute Chancen auf eine der begehrten Medaillen. Hannah Schütz startet mit der fünfthöchsten, Mona Komnick sogar mit der dritthöchsten Punktzahl in ihrer Altersklasse. Da das Feld sehr dicht beisammen ist, wird es darauf ankommen, wer die besseren Nerven hat und sich die wenigsten Abzüge leistet. Dieses war bisher immer eine Stärke der Gifhornerinnen.
...Termine
Aber auch für die anderen RSV Starterinnen bestehen auf Grund der geringen Abstände gute Aussichten, sich weiter nach vorne zu arbeiten.
Die achtjährige Paula Busse muss sich zwar in der U11 mit den bis zu zwei Jahre älteren Konkurrentinnen messen, hat aber bereits beim letzten Wettkampf gezeigt, dass sie das wenig beeindruckt und eine hohe Punktzahl vorgelegt, so dass sie von Platz sieben startet.
Jeweils von Startplatz 12 starten Felipa Hirt (U15) und Laura Rampf (U13) im 1er Kunstfahren. Beide haben zwar einen großen Abstand zur Spitze, können aber noch ihre direkten Konkurrentinnen überholen und sich so einen Platz im vorderen Drittel sichern.
Die Trainer Jörg Klaper und Andre Komnick zeigen sich auf Grund der guten Ergebnisse im Training und bei den letzten Wettkämpfen zuversichtlich, dass ihre Schützlinge gut abschneiden werden.
Starten bei der Landesmeisterschaft:
v.l. Hannah Schütz, Laura Rampf, Mona Komnick, Paula Busse (es fehlt Felipa Hirt)
15.05.12 Landesmeisterschaft 2012 im Kunstradfahren
Eine Bronzemedaille und gute Leistungen für den RSV Löwe
Pech für Hirt und Schütz bei ihrer Kür
 
Am Sonntag, dem 13.05.2012 wurde die Landesmeisterschaft der Schüler im Kunstradfahren in Schwanewede bei Bremen ausgetragen. Fünf RSV Starterinnen hatten sich für diese Meisterschaft qualifiziert.
Weniger gut lief es leider im 1er Kunstfahren für Felipa Hirt (U15) und Hannah Schütz (U13).
Felipa Hirt begann sehr sicher und fast ohne Abzüge, bis sie ein Sturz aus dem Konzept brachte. Es folgten ein weiterer Sturz und einige Unsicherheiten, so dass sie zwar ihren zwölften Platz halten konnte aber den erhofften Sprung ins obere Drittel verpasste.
Einen rabenschwarzen Tag erwischte Hannah Schütz. Mit der Hoffnung auf eine Medaille angetreten stürzte Schütz gleich zweimal zu Beginn ihrer Kür bei ihrer schwersten Übung. Beim zweiten Sturz fiel Sie unglücklich auf ihr Rad und konnte ihr Programm anschließend nicht mehr fortsetzten, so dass sie den Wettkampf ohne Wertung beenden musste.
...Termine
Besonders erfolgreich schnitten die Gifhorner Nachwuchstalente im 1er Kunstfahren der Schülerinnen U11 ab. Mona Komnick fuhr eine tolle Kür und zeigte trotz der starken Konkurrenz Nervenstärke. Sie leistete sich kaum Abzüge und konnte sich so am Ende riesig über den erhofften dritten Platz und die Bronzemedaille freuen, wobei sie sogar nur knapp der Zweitplatzierten unterlag.
Landesmeisterschaft 2012:
v.l. Hannah Schütz, Laura Rampf, Mona Komnick, Paula Busse  Felipa Hirt
Ebenso gut lief es für Paula Busse. Da ihre eigentliche Klasse (U9) bei den Landesmeister- schaften nicht startet, musste Sie eine Klasse höher antreten. Sie setzte sich mit einer nahezu fehlerfreien Kür gegen ihre älteren Konkurrentinnen durch und belegte mit persönlicher Bestleistung sensationell Platz fünf.
Einen weiteren Erfolg für den RSV konnte Laura Rampf im 1er Kunstfahren (U13) verbuchen. Ebenfalls mit einer sehr guten Kür und persönlicher Bestleistung konnte sie ein paar Plätze nach vorne rücken und schaffte damit ihr Ziel, einen Platz unter den ersten zehn.
Trotz der beiden Rückschläge wieder ein toller Erfolg für die erst junge Kunstradsparte. Im Vergleich mit den anderen Vereinen kann sich der RSV Löwe immer besser behaupten und Abteilungsleiter und Trainer Jörg Klaper zeigt sich zuversichtlich, dass seine Schützlinge auch in Zukunft ganz oben mitmischen werden.
Landesmeisterschaft 2012: Platzierungen des RSV Löwe Gifhorn
 
1er Kunstfahren Schülerinnen C (U11)
3. PlatzMona Komnick        41.45 Punkte
5. PlatzPaula Busse37.87 Punkte (pers. Bestleistung)

 
1er Kunstfahren Schülerinnen B (U13)
      
10. PlatzLaura Rampf38.83 Punkte (pers. Bestleistung)
             Hannah Schütz       ohne Wertung
 
1er Kunstfahren Schülerinnen A (U15)
12. PlatzFelipa Hirt35.66 Punkte
28.09.12 Kunstradfahren: Saisonstart 2012/2013 (Vorbericht)
- 22. Bezirkspokalfahren am 29. September in Heere
- RSV Kunstfahrerinnen wollen Pokale holen
 
Das Aufgebot der Kunstfahrerinnen für das Pokalfahren: v.l.
Hannah Hermann, Isabell von Possel, Laura Rampf, Mona Komnick, Paula Busse, Felipa Hirt, Hannah Schütz.

(Es fehlt Isabell Kathrin Schmidt)
Am Samstag, dem 29.09.2012 beginnt nun auch für die Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe die Vorbereitung auf die Meisterschaften mit einem Pokalfahren in Heere.
Mit sieben Starterinnen geht der RSV in den Wettkampf und versucht, einen oder mehrere der begehrten Pokale zu gewinnen. Und die Chancen dafür stehen sehr gut. Gleich in mehreren Klassen rechnet der RSV fest mit einem Podestplatz ganz oben.
Das größte Starterfeld, mit 12 Starterinnen, gibt es beim 1er Kunstfahren in der Klasse Schülerinnen C bis zehn Jahre. Hier geht Mona Komnick mit der höchsten eingereichten Punkt- zahl ebenfalls als Favoritin auf den Titelgewinn in den Wett- kampf.
Bei den Jüngsten, in der Klasse Schülerinnen D bis acht Jahre, startet Paula Busse im 1er Kunstfahren mit fast 15 Punkten Vorsprung auf ihre Konkurren- tinnen und ist damit fest für den Sieg eingeplant.
Gleiches gilt für Hannah Schütz in der Klasse Schülerinnen B bis 12 Jahre. Bei über 10 Punkten Vorsprung rechnet auch sie fest mit Platz eins.
Schwerer wird es für
Felipa Hirt bei den Schülerinnen A (bis 15 Jahren). Sie hat zwar mit Startplatz zwei ebenfalls sehr gute Chancen auf eine Medaille jedoch liegen ihre Konkurrentinnen dicht auf und werden es ihr nicht leicht machen.
Bei den Damen wird für den RSV Isabell Kathrin Schmidt im 1er Kunstfahren der Frauen an den Start gehen. Sie wird auf jeden Fall versuchen ihre persönliche Bestleistung bei diesem Wettkampf zu steigern.
...Termine
Ihren ersten Wettkampf für den RSV werden Hannah Hermann (1er Kunstfahren Schülerinnen D) und Isabell von Possel (1er Kunstfahren Schülerinnen C) absolvieren. Für beide gilt es, erste Wettkampferfahrungen zu sammeln und eine möglichst fehlerfreie Kür zu fahren. Mit ein wenig Glück ist aber auch hier eine Medaille möglich.
Gleiches gilt für Hannah Schütz und Felipa Hirt, die zusätzlich im 2er Kunstfahren der Schülerinnen starten werden. In dieser Konstellation ist es für sie allerdings der erste Wettkampf und so werden die Erwartungen auch nicht zu hoch gesteckt.
02.10.12 Kunstradfahren: 22. Pokalfahren in Heere
- Drei erste, drei zweite und ein 5. Platz für Gifhorn
- RSV Mädchen mit tollem Ergebnis
 
Mit drei Pokale und guten Platzierungen sind die Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe Gifhorn am Samstag (29.09.2012) vom Pokalfahren aus Heere zurückgekehrt.
Insgesamt vier Vereine traten dabei gegeneinander an, um einen der Pokale für den ersten Platz zu erringen. Dass am Ende dann gleich drei der fünf möglichen Pokale mit deutlichem Vorsprung an Gifhorn gingen zeigt den momentan guten Leistungsstand der RSV-Sportlerinnen.
Dabei fing der Tag in Heere zuerst schlecht an.
Der extrem glatte Hallenboden führt gleich bei zwei Gifhorner Starterinnen zu Stürzen beim Einfahren.
Mit Essig und Drahtbürste mussten die Reifen bearbeitet werden um die Haftung zu verbessern.
Mona Komnick und Felipa Hirt mussten sich sogar ein Vorderrad teilen, so dass in der Mittags- pause noch schnell umgebaut werden musste.
Zum Wettkampf lief dann aber alles perfekt.
Im 1er Kunstfahren siegten sowohl Paula Busse (Schülerinnen D, U9), Mona Komnick (Schülerinnen C, U11) als auch Hannah Schütz (Schülerinnen B, U13) deutlich vor ihren Konkurrentinnen aus den anderen Vereinen. Mit bis zu 18 Punkten Vorsprung in ihren Klassen ließen sie keinen Zweifel an ihrer Überlegenheit aufkommen.
Aber auch
Felipa Hirt konnte mit ihrem zweiten Platz bei den Schülerinnen A (U15) überzeugen.
(oben v.l.) Mona Komnick, Paula Busse, Hannah Schütz,
(unten v.l.) Felipa Hirt, Hannah Hermann, Isabell von Possel,
Die Trainer Jörg Klaper (re.) und  Andre Komnick
Für eine kleine Überraschung sorgten die beiden "neuen" im Gifhorner Team bei ihrem ersten Wettkampf.
Hannah Hermann (U9) fuhr ihre Kür mit wenig Fehlern so dass sie am Ende unerwartet auf Platz zwei hinter ihrer Vereinskameradin landete. Ebenso konnte Isabell von Possel mit ihrem ersten Auftritt überzeugen. Auch Sie fuhr sehr konzentriert was ihr am Ende den überraschenden fünften Platz in dem mit 12 Starterinnen größtem Feld einbrachte.
Am Ende krönten dann noch Hannah Schütz und Felipa Hirt mit ihrem zweiten Platz im 2er Kunstfahren die gute Gesamtleistung der RSV Fahrerinnen.
Für den RSV Löwe Gifhorn ein gelungener Auftakt in die neue Wettkampfsaison.
RSV Löwe dominierte beim Kunstradfahren
in Heere:
...Termine
08.11.12 Junior-Cup: Kunstradfahren in Achim (Vorbericht)
- 60 Sportler aus acht Vereinen beim Wettkampf am Start
- Auch fünf Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe dabei
 
Am Sonntag (11. November) starten fünf Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe Gifhorn beim Junior- Cup in Achim. Teilnehmen dürfen alle Sportler aus Niedersachsen, die bei der Landesmeisterschaft nicht unter die ersten drei gekommen sind. Insgesamt nehmen 60 Sportler aus acht Vereinen an dem Wettkampf teil, für die Gifhornerinnen gibt es durchaus Chancen auf die eine oder andere Medaille.
...Termine
Bei den Jüngsten, in der Klasse Schülerinnen C (U11), geht das RSV Talent Paula Busse überraschend von Platz zwei aus in den Wettkampf. Da ihre eigentliche Klasse U9 nicht ausgeschrieben war, fährt sie gegen Konkurrentinnen, die zum Teil zwei Jahre älter sind. Trotzdem hat sie gute Aussichten ihren Platz zu halten oder sogar mit etwas Glück noch auf Platz eins zu kommen.
Auch
Hannah Hermann, ebenfalls eigentlich U9, die im Mittelfeld starten wird, hat noch die Möglichkeit einige Plätze gut zu machen und es den Älteren zu zeigen. Als dritte Sportlerin in dieser Klasse geht Isabell von Possel für den RSV an den Start. Es ist erst ihr zweiter Wettkampf, aber auch sie kann sich noch um einige Plätze verbessern.
Auf einen Podestplatz kann auch Hannah Schütz in der Klasse Schülerinnen B (U13) hoffen. Sie hat es allerdings schwer, da sie zwei Konkurrentinnen mit höherer Punktzahl vor sich hat und auch hinter ihr noch starke Fahrerinnen lauern. Sie muss daher eine sehr gute Kür fahren und ein wenig auf Patzer der anderen hoffen. Wenn es optimal läuft wäre sogar Platz eins möglich.
Ebenfalls nicht einfach wird es Felipa Hirt haben. Sie startet bei den Schülerinnen A (U15) von Platz sechs und wird versuchen, einige Sportlerinnen zu überholen. Da sie sehr sicher fährt ist dieses durchaus möglich. Ein Podestplatz wäre allerdings schon ein kleines Wunder.
Paula Busse
Hannah Hermann
Isabell von Possel
Hannah Schütz
Felipa Hirt
14.11.12 Junior-Cup: Kunstradfahren in Achim
- Überzeugende Felipa Hirt mit Sprung aufs Treppchen
- Paula Busse in höherer Klasse auf Platz zwei
 
Mit einem erfolgreichen Abschluss endete am Sonntag, dem 11.11. der Junior-Cup in Achim für die fünf Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe Gifhorn.
Für die größte Überraschung an diesem Tag sorgte Felipa Hirt. Sie startete bei den Schülerinnen A (bis 15 Jahre) von Platz sechs, eigentlich ohne Aussicht auf einen Podestplatz. Doch sie zeigte es allen und fuhr ihre Kür fast fehlerfrei mit persönlicher Bestleistung. Dann kamen die nächsten Fahrerinnen und eine nach der anderen gelang es nicht, die von Felipa Hirt vorgelegte Punktzahl zu überbieten. So schaffte sie das kleine Wunder und belegte am Ende sensationell Platz drei.
Felipa Hirt
Ebenso herausragende Leistung zeigte das erst achtjährige Talent Paula Busse mit einem zweiten Platz beim 1er Kunstfahren Schülerinnen U11. Sie musste eine Altersklasse höher starten und fuhr dort völlig unbeeindruckt den älteren Konkurrentinnen davon. Da Paula Busse noch zwei Jahre in der Klasse fahren kann, wird von ihr in den nächsten Jahren noch einiges zu erwarten sein.
Großes Pech hingegen hatte Hannah Schütz in der Klasse Schülerinnen B bis 12 Jahre. Eine Sturz und eine umstrittene Zeitnahme führte dazu, dass zwei Übungen nicht mehr in der Zeit waren und abgewertet wurden. Dies kostete sie dann den zweiten Platz und sie errang letztendlich aber doch noch einen guten vierten.
Paula Busse
Auch die beiden weiteren Starterinnen des RSV in der U11 Isabell von Possel und Hannah Hermann können mit sich sehr zufrieden sein. Sie sind erst seit kurzem im RSV Kader und zeigen bereits jetzt, dass sie in der Lage sind, ihr Programm sauber zu fahren und unterstrichen dieses mit einem 10. bzw. 11. Platz im Mittelfeld.
Für den RSV Löwe wieder ein gelungener Wettkampf der vor allem auch das Potential der noch jungen Fahrerinnen zeigt. Bis zum nächsten Wettkampf, der am 1. Dezember in der eigenen Halle stattfinden wird, werden alle versuchen, ihre Leistungen noch zu verbessern und vor eigenem Publikum zu begeistern.
...Termine
29.11.12 Kunstradfahren: Winterpokal in Gifhorn (Vorbericht)
- Wanderpokal für die beste Mannschaft
- Gifhorn wird mit neun Starterinnen antreten
 
Am Samstag, den 1. Dezember 2012 richtet der RSV Löwe Gifhorn in der Turnhalle des Humboldt- Gymnasiums ein Pokalfahren im Kunstradfahren aus.
Neben den Gastgebern aus Gifhorn nehmen Sportlerinnen aus Othfresen, Hörden, Wolfsburg und Hannover teil. Die Sportlerinnen werden in den Disziplinen 1er- und 2er Kunstradfahren in den Altersklassen U11 bis Frauen starten. Der Wettkampf beginnt um 11:00 Uhr und wird mit der Siegerehrung um ca. 15:00 Uhr enden. Besucher sind herzlich willkommen und haben die Möglichkeit, Kunstradfahren in Gifhorn einmal live zu erleben.
Der RSV Löwe Gifhorn wird gleich mit neun Starterinnen vor eigenem Publikum antreten.
Luisa Geisler, Hannah Hermann, Isabell von Possel, Paula Busse und Mona Komnick werden im 1er Kunstfahren U11 den Anfang machen. Danach folgen im 1er Kunstfahren Laura Rampf und Hanna Schütz in der U13 und Felipa Hirt in der U15.
Hannah Schütz und Felipa Hirt starten dann zusätzlich im 2er Kunstfahren der Schülerinnen. Den Abschluss macht schließlich Isabell Kathrin Schmidt im 1er Kunstfahren der Frauen.
...Termine
Kunstradfahren: Winterpokal in Gifhorn
v.l. Luisa Geisler,  Mona Komnick, Hannah Schütz, Isabell Kathrin Schmidt (hi.), Hannah Hermann,  Isabell von Possel, Paula Busse, Laura Rampf,
(es fehlt Felipa Hirt)
Mona Komnick und Hannah Schütz gehen in ihren jeweiligen Altersklassen als Favoritinnen an den Start und hoffen, einen der begehrten Pokale zu gewinnen. Weiterhin gibt es auch für die andren RSV Starterinnen sehr gute Chancen auf den einen oder anderen Podestplatz.
Als besonderen Preis wurde vom Abteilungsleiter des
RSV Löwe Gifhorn Jörg Klaper ein Wanderpokal für die beste Mannschaft gestiftet. Auch hier werden die Gifhornerinnen alles tun, damit dieser Pokal zu Hause bleibt.
Der RSV richtet den Winterpokal in diesem Jahr zum ersten Mal aus, dieser soll aber als feste Veranstaltung in den kommenden Jahren in das Vereinsprogramm aufgenommen werden.
03.12.12 Kunstradfahren: Winterpokal des RSV Löwe Gifhorn
- RSV erreicht in allen Klassen Podestplatz
- Gifhornerinnen holen auch den Winterpokal
 
Am 01. Dezember, beim ersten Winterpokal des RSV Löwe Gifhorn lief es nahezu perfekt für die Heimmannschaft. In allen gemeldeten Klassen konnte mindestens eine Starterin einen Podestplatz erringen.
Den Anfang machten die Gifhornerinnen im 1er Kunstfahren U11 mit gleich fünf Starterinnen, die es alle schafften, bei diesem Westkampf ihre persönliche Bestleistung zu fahren.
Mona Komnick fuhr hierbei mit einer nahezu fehlerfreien Kür mit sicherem Vorsprung auf den ersten Platz, direkt gefolgt von ihrer Vereinskameradin Paula Busse, die sich wiederum deutlich von der Drittplatzierten vom RCE Othfresen absetzen konnte.
U11: Platz 1 für Mona Komnick
Im zweiten Feld, beim 1er Kunstfahren Schülerinnen U13, ging es dann auch gleich erfolgreich weiter.
Mit über 18 Punkten Vorsprung sicherte sich
Hannah Schütz überlegen den 1. Platz in dieser Klasse. Aber auch Laura Rampf, die sich nach einer Wettkampfpause wieder zurückmeldete, musste sich nur ganz knapp einer Konkurrentin vom RCE Othfresen geschlagen geben und belegte einen sehr guten dritten Platz.
Auf Platz sechs schaffte es dann Isabell von Possel. Sie konnte sich besonders freuen, da sie sich mit ihrem guten Ergebnis zum ersten Mal für die Teilnahme an der Landesmeisterschaft qualifizierte.
Hannah Hermann konnte ebenso überzeugen und schaffte mit einem hauchdünnen Vorsprung Platz sieben vor ihrer Vereinskameradin Luisa Geisler, die zum ersten Mal an einem Wettkampf teilnahm und trotz ihrer Nervosität kaum Fehler machte.
U13: Platz 1 für Hannah Schütz
Extrem spannend wurde dann das 1er Kunstfahren Schülerinnen U15. Die drei Führenden lagen am Ende nicht einmal einen Punkt auseinander und Felipa Hirt konnte sich mit persönlicher Bestleistung die Bronzemedaille sichern.
Das gleiche gelang Felipa Hirt dann kurz darauf noch einmal beim 2er Kunstfahren mit ihrer Partnerin Hannah Schütz. Ebenfalls persönliche Bestleistung und nur minimaler Abstand auf die vorderen Plätze waren das Ergebnis einer sehr guten Kür, die zu Platz drei führte.
Damit nicht genug: Das gute Abschneiden für den RSV komplettierte dann Isabell Kathrin Schmidt beim 1er Kunstfahren der Frauen. Auch sie errang hier eine Bronzemedaille, kündigte aber schon an, dass sie beabsichtigt, die Positionen auf dem Podest im nächsten Jahr zu tauschen.
Frauen: Platz 3 für Isabell Kathrin Schmidt
Den sportlichen Höhepunkt des Tages bot Carlotta Crome vom TV Jahn Wolfsburg bei den Juniorinnen (U19). Mit 97,84 Punkten überragte sie das Starterfeld und die Schülerinnen des RSV Löwe bekamen einen guten Eindruck von den Übungen, die in Zukunft auf sie zukommen werden.
Zu guter Letzt wurde dann noch der Winterpokal vergeben, als Wanderpokal für den Verein mit den wenigsten Abzügen. Dieser ging mit knappem Vorsprung an die Sportlerinnen vom RSV Löwe Gifhorn, was auch noch einmal deren sehr guten Leistungen an diesem Tag unterstrich.
Für den RSV Löwe war dieser erste Winterpokal sportlich und auch vom Ablauf her eine gelungene Veranstaltung und Abteilungsleiter Jörg Klaper kündigte schon an, dass die Wiederholung im nächsten Jahr schon so gut wie sicher sei.
Ergebnisliste Winterpokal 2012
Platz 1-3 und Gifhorner Starterinnen,
Q=Quali für Landesmeisterschaft erreicht, B=Bestleistung
 
1er Kunstfahren Schülerinnen U11 (LM-Qualifikation: 25 Pkt.)
1. Mona KomnickRSV Löwe Gifhorn47,20Q B
2. Paula BusseRSV Löwe Gifhorn39,80Q B
3. Desiree GerberRC Einigkeit Othfresen33,18Q B
...
6. Isabell von PosselRSV Löwe Gifhorn26,41Q B
7. Hannah HermannRSV Löwe Gifhorn21,99B
8. Luisa GeislerRSV Löwe Gifhorn21,95B
 
1er Kunstfahren Schülerinnen U13 (LM-Qualifikation: 30 Pkt.)
1. Hannah SchützRSV Löwe Gifhorn52,85Q
2. Svenja WeidnerRC Einigkeit Othfresen34,97Q
3. Laura RampfRSV Löwe Gifhorn34,51Q
 
1er Kunstfahren Schülerinnen U15 (LM-Qualifikation: 40 Pkt.)
1. Lena MangliersVfK Hannover48,45Q B
2. Celine BeierVfK Hannover48,38Q B
3. Felipa HirtRSV Löwe Gifhorn47,74Q B
 
2er Kunstfahren Schülerinnen (LM-Qualifikation: 20 Pkt.)
1. C. Beier / L. MangliersVfK Hannover33,57Q
2. M. Wagner / C. KochRC Einigkeit Othfresen29,80Q
3. F. Hirt / H. SchützRSV Löwe Gifhorn28,91Q B
 
1er Kunstfahren Juniorinnen U19 (LM-Qualifikation: 45 Pkt.)
1. Carlotta CromeTV - Jahn Wolfsburg97,84Q
2. Annalies MaginskiTV - Jahn Wolfsburg34,99B
 
1er Kunstfahren Frauen (LM-Qualifikation: 55 Pkt.)
1. Clarissa GrünebergRSV 'Adler' Hörden59,67Q
2. Sandra JungnickelVfK Hannover55,70Q B
3. Isabell Kathrin SchmidtRSV Löwe Gifhorn40,09
 
Winterpokal Mannschaftswertung
1. PlatzRSV Löwe Gifhorn
2. PlatzRKB Solidarität ( RSV 'Adler' Hörden /  TV-Jahn Wolfsburg)
3. PlatzVfK Hannover
4. PlatzRC Einigkeit Othfresen
...Termine
...Fotogalerie
01.02.13 Kunstradfahren: Bezirksmeisterschaft (Vorbericht)
- Gifhornerinnen als Favoriten in ihrer Klasse
- RSV Löwe mit 9 Sportlerinnen am Start
Vielversprechende Ausgangsposition für Gifhorner Kunstradfahrerinnen bei der Bezirksmeisterschaft im Kunstradfahren am Sonntag, dem 03. Februar in Baddeckenstedt.
Als die Starterliste veröffentlicht wurde, war sie echt der Hammer aus Gifhorner Sicht.
127 Starter aus neun Vereinen haben sich für den Wettkampf gemeldet und in allen Disziplinen, in denen die Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe Gifhorn antreten, gehen sie als Favoritinnen an den Start.
 
Hannah Hermann (Schülerinnen U9), Paula Busse (Schülerinnen U11), Hannah Schütz (Schülerinnen U13) und Felipa Hirt (Schülerinnen U15) sowie Hannah Schütz und Felipa Hirt (2er Kunstfahren Schülerinnen) reichten in ihren Altersklassen jeweils die höchste Punktzahl ein.
Mona Komnick geht im 1er Kunstfahren Schülerinnen U13 von Startplatz zwei direkt hinter ihrer Vereinskameradin in den Wettkampf. Der Vorsprung der Löwinnen ist jeweils sehr komfortabel, so dass fest mit dem Gewinn einiger Gold- und Silbermedaillen gerechnet wird.
...Termine
Weitere Medaillenhoffnungen im 1er Kunstfahren haben Isabell Kathrin Schmidt (Elite) mit Startplatz drei sowie Laura Rampf (Schülerinnen U15) und Isabelle von Possel (Schülerinnen U11) mit den jeweils vierten Startplätzen in ihren Klassen.
Favoriten bei der Bezirksmeisterschaft:
Die Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe
Auch Luisa Geisler (Schülerinnen U13), die erst seit kurzer Zeit im RSV Team trainiert, geht mit einem guten mittleren Startplatz in den Wettkampf und hat vor allem das Ziel sich noch für die Landesmeisterschaft zu qualifizieren.
Wenn alles wie geplant läuft und die RSV Kunstradfahrerinnen es schaffen, ihre Plätze zu halten oder sogar noch zu verbessern, wäre es ein Riesenerfolg für die Sportlerinnen und die noch junge Kunstradsparte des Vereins.
05.02.13  Kunstradfahren: Bezirksmeisterschaft 2013
- Gifhornerinnen wurden ihrer Favoritenrolle gerecht
- Sie holten fünf Gold- zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen
Das war einfach nur grandios. Mit großen Erwartungen und Medaillenhoffnungen traten die Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe Gifhorn bei der Bezirksmeisterschaft im Kunstradfahren am Sonntag, dem 03. Februar in Baddeckenstedt an.
Die Aufgabe war nicht leicht, da in vielen Disziplinen über 20 Starter antraten. Aber die Erwartungen wurden nicht nur vollends erfüllt sondern sogar noch übertroffen.
 
Alle RSV Sportlerinnen konnten am Ende des Wettkampfes stolz mit mindestens einer Medaille nach Hause fahren. Dabei gab es fünfmal Gold, zweimal Silber und zweimal Bronze für das RSV Team. In sechs Fällen gab es dabei sogar persönliche Bestleistung.
Erfolgreiche RSV-Kunstfahrerinnen:
v.l.: Mona Komnick, Laura Rampf, Isabell Kathrin Schmidt, Hannah Hermann, Isabell von Possel,  Paula Busse, Hannah Schütz und Felipa Hirt
Gold gab es im 1er Kunstfahren für:
Hannah Hermann (U9), Paula Busse (U11), Hannah Schütz (U13) und Felipa Hirt (U15)
sowie im 2er Kunstfahren für
Hannah Schütz und Felipa Hirt in der Klasse der Schülerinnen.
Silber gab es im 1er Kunstfahren für:
Mona Komnick (U13) und Isabelle von Possel (U11), die sich nur ihren eigenen Vereinskameradinnen geschlagen geben mussten. Erreichten aber mit deutlichem Vorsprung auf die Drittplatzierten den Podestplatz.
Bronze gab es im 1er Kunstfahren für:
Isabell Kathrin Schmidt in der Klasse der Frauen mit persönlicher Bestleistung. Ebenso wie Laura Rampf (U15), die völlig überraschend am Ende ebenfalls auf dem Podest stand. Beide verpassten leider die Qualifikation zur Landesmeisterschaft.
Kleiner Wehrmutstropfen an diesem Tag war der Ausfall von Luisa Geisler (U13), die leider wegen Krankheit nicht teilnehmen konnte.
Fazit des Tages:
Besser hätte es nicht laufen können. Die "Löwinnen" dominieren ihre Konkurrenz in allen Klassen mit deutlichem Vorsprung, während sie sich selbst nur minimalen Abzug leisteten.
Neue Nachwuchstalente gesucht:
Wir suchen wieder Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2006/2007, die gerne Teil dieses erfolgreichen Teams werden wollen.
Informationen und Trainingszeiten  unter 05372/9719222
oder
www.rsv-loewe-gifhorn.de.
...Termine
14,83
19,10
Marie Sander
3.
16,65
20,20
Carina Schmitz
2.
26,18
28,90
Hannah Hermann
1.
Aufgest.
1er Kunstfahren Schülerinnen U9
Pl.
Ausgef.
RSV Löwe Gifhorn
RSV Germania Heere
RKV Pfeil Rhüden
LM-Quali + Bestl.
Q + B
25,47
28,80
Juliane Mönnich
3.
30,07
32,90
Isabell von Possel
2.
40,20
44,90
Paula Busse
1.
Aufgest.
1er Kunstfahren Schülerinnen U11
Pl.
Ausgef.
RSV Löwe Gifhorn
RSV Löwe Gifhorn
RKV Pfeil Hattorf
LM-Quali + Bestl.
Q + B
Q + B
Q + B
38,45
42,90
Lena Fricke
3.
47,90
49,30
Mona Komnick
2.
53,00
55,90
Hannah Schütz
1.
Aufgest.
1er Kunstfahren Schülerinnen U13
Pl.
Ausgef.
RSV Löwe Gifhorn
RSV Löwe Gifhorn
RKV Pfeil Rhüden
LM-Quali + Bestl.
Q
Q + B
Q + B
Bezirksmeister 2013 und die Platzierten:
35,97
44,50
Laura Rampf
3.
41,67
50,20
Angelin Riefling
2.
49,85
50,60
Felipa Hirt
1.
Aufgest.
1er Kunstfahren Schülerinnen U15
Pl.
Ausgef.
RSV Löwe Gifhorn
RKV Pfeil Hattorf
RSV Löwe Gifhorn
LM-Quali + Bestl.
Q + B
Q
16,02
19,30
Emily Grett/Celina Jürgens
3.
19,05
22,40
Angelina Hurlemann/Lena Fricke
2.
25,58
33,70
Felipa Hirt/Hannah Schütz
1.
Aufgest.
2er Kunstfahren Schülerinnen U15
Pl.
Ausgef.
RSV Löwe Gifhorn
RKV Pfeil Rhüden
RKV Pfeil Rhüden
LM-Quali + Bestl.
Q
B
45,00
56,10
Isabell Kathrin Schmidt
3.
57,58
79,60
Anna Plump
2.
63,82
70,00
Clarissa Grüneberg
1.
Aufgest.
1er Kunstfahren Frauen Elite
Pl.
Ausgef.
RSV Adler Hörden
RKV Pfeil Rhüden
RSV Löwe Gifhorn
LM-Quali + Bestl.
Q
Q
B
...Fotogalerie
23.02.13 Kunstrad: Wochenendlehrgang in Hannover
- Mona Komnick und Hannah Schütz vom RSV Löwe mit dabei
- Lehrgang ziemlich anstrengend für die Teilnehmer
Vom 15. bis 17. Februar 2013 veranstaltete der Radsportverband Niedersachsen erstmalig einen Wochenendlehrgang im Kunstradfahren in der Akademie des Sports in Hannover.
 
Eingeladen waren die 20 besten Nachwuchsfahrerinnen und Fahrer aus Niedersachsen im Alter zwischen 10 und 17 Jahren und unter ihnen waren auch Mona Komnick und Hannah Schütz vom RSV Löwe Gifhorn.
Gleich zu Anfang gab es eine Überraschung bei der Unterbringung. Alle Sportler wurden in geräumigen Doppelzimmern untergebracht. "Das war auch gut so", berichtete Hannah Schütz: "Denn wir mussten unsere Räder nach dem Training mit ins Zimmer nehmen, da es keinen abschließbaren Raum gab, in dem wir sie lassen konnten". Da ein Kunstrad einen Wert von bis zu 2.000,- Euro hat, wollte natürlich niemand das Risiko eingehen, das Rad unbeaufsichtigt herumstehen zu lassen.
Im Vordergrund stand aber natürlich der Sport und die erste Trainingseinheit gab es gleich noch am ersten Abend.
Das ganze Wochenende verbrachten die Kinder dann unter Leitung der Landestrainerinnen in der Turnhalle.
Insgesamt ging es in den einzelnen Trainingseinheiten darum sich an neue, schwierige Übungen heranzuwagen und bekanntes für die eigene Kür zu verbessern. Daneben
standen Koordinations- und Konditionsübungen auf dem Programm und alle Teilnehmer mussten mehrfach einen Kraftzirkel durchlaufen. Als Ausgleich waren am Abend Ballspiele oder Kegeln angesagt.
...Termine
Beim Lehrgang:
Hannah Schütz und Mona Komnick (r.)
Die 20 besten Nachwuchsfahrerinnen und Fahrer aus Niedersachsen
Ziemlich erschöpft kamen die RSV-Talente am Sonntag wieder nach Hause.
Mitgenommen haben sie neben dem Trainingsfortschritt viele neue Eindrücke. Schließlich ist es schon ein besonderes Erlebnis, einmal ein komplettes Wochenende nur im Rahmen des Kunstradsports in dieser außergewöhnlichen Umgebung zu verbringen. "Es war zwar ganz schön anstrengend, aber hat auch riesen Spaß gemacht", lautete Monas Resümee am Sonntagabend.
12.03.13  Kunstradfahren: 23. Bezirkspokal in Liebenburg
- Gifhornerinnen holen sechs erste Plätze
- Letzter Test vor der Landesmeisterschaft
Am Sonntag (09. März) richtete der RCE Othfresen den 23. Bezirkspokal im Kunstradfahren in Liebenburg aus.
 
Nach dem guten Abschneiden bei der Bezirksmeisterschaft waren die Erwartungen natürlich groß beim letzten Test vor den Landesmeisterschaften. Und diese wurden auch voll erfüllt. In sechs Disziplinen sind die Sportlerinnen des RSV Löwe Gifhorn gestartet und in allen sechs holten sie auch den ersten Platz.
Erfolgreiche RSV-Kunstfahrerinnen:
o.v.l.: Mona Komnick,  Hannah Hermann, Paula Busse, Felipa Hirt, Luisa Geisler u.v.l: Andre Komnick (Trainer), Isabell Kathrin Schmidt, Isabell von Possel, Jörg Klaper (Trainer)
Im 1er Kunstfahren der Schülerinnen waren die Löwinnen ihren Konkurrentinnen deutlich überlegen. Felipa Hirt (U15), Mona Komnick (U13), Paula Busse (U11) und Hannah Hermann (U9) siegten in ihren Klassen souverän. Mona und Felipa erhielten dabei nur minimalen Abzug von den Kampfrichtern und hatten am Ende einen Vorsprung von über 13 Punkten auf die Zweiten.
Das letzte Gold gab es dann im 2er Kunstfahren der Schülerinnen für Paula Busse und Mona Komnick. Die beiden starteten zum ersten Mal im 2er und überzeugten durch ihr sicheres und fehlerfreies Fahren.
13,960
18,30
Annabel Wagner
3.
18,785
20,20
Carina Schmitz
2.
26,730
29,10
Hannah Hermann
1.
Aufgest.
1er Kunstfahren Schülerinnen U9
Pl.
Ausgef.
RSV Löwe Gifhorn
RSV Germania Heere
RSV Germania Heere
LM-Quali + Bestl.
Q + B
B
B
25,925
28,50
Marie Walprecht
3.
30,180
36,40
Lana Iwa
2.
41,360
47,40
Paula Busse
1.
Aufgest.
1er Kunstfahren Schülerinnen U11
Pl.
Ausgef.
RSV Löwe Gifhorn
RC Einigkeit Othfresen
RSV Germania Heere
LM-Quali + Bestl.
Q + B
Q + B
Q + B
4.
Isabell von Possel
RSV Löwe Gifhorn
37,20
25,375
30,650
32,20
Lara Müller
3.
35,750
42,00
Desiree Gerber
2.
49,800
50,50
Mona Komnick
1.
Aufgest.
1er Kunstfahren Schülerinnen U13
Pl.
Ausgef.
RSV Löwe Gifhorn
RC Einigkeit Othfresen
RV Schwalbe Gieboldehausen
LM-Quali + Bestl.
Q + B
Q + B
Q + B
4.
Luisa Geisler
RSV Löwe Gifhorn
31,10
28,790
Q + B
23. Bezirkspokal am 09.03.2013 in Liebenburg (Platzierungen der Gifhorner Starterinnen)
30,685
46,60
Svenja Weidner
3.
36,425
44,20
Celine Aljet
2.
49,600
50,60
Felipa Hirt
1.
Aufgest.
1er Kunstfahren Schülerinnen U15
Pl.
Ausgef.
RSV Löwe Gifhorn
RSV Germania Heere
RC Einigkeit Othfresen
LM-Quali + Bestl.
Q
Q
14,890
16,60
Mona Komnick/Paula Busse
1.
Aufgest.
2er Kunstfahren Schülerinnen U15
Pl.
Ausgef.
RSV Löwe Gifhorn
LM-Quali + Bestl.
B
49,955
60,60
Isabell Kathrin Schmidt
1.
Aufgest.
1er Kunstfahren Frauen Elite
Pl.
Ausgef.
RSV Löwe Gifhorn
LM-Quali + Bestl.
B
...Fotogalerie
Auch im 1er Kunstfahren der Frauen lief es gut. Isabell Kathrin Schmidt fuhr eine tolle Kür, konnte ihre persönliche Bestleistung gleich um fünf Punkte verbessern und belegte damit ebenfalls Rang eins.
Zwei gute vierte Plätze rundeten das Gesamtergebnis der Löwinnen dann ab.
Luisa Geisler (U15) konnte nach längerer Trainingspause gleich wieder an ihre guten Leistungen anknüpfen und auch Isabelle von Possel (U11), die sich leider ein paar unnötige Punktabzüge leistete, zeigte eine ansonsten sehr gute Kür.
Trainer Jörg Klaper zeigte sich hoch zufrieden mit den Ergebnissen seiner Schützlinge. Wenn die Leistungen der Sportlerinnen weiter auf so hohem Niveau bleiben, wird es bei der Landesmeisterschaft am 05. Mai in Hannover bestimmt einige gute Platzierungen für den RSV Löwe geben.
02.05.13 Kunstradfahren: Landesmeisterschaft (Vorbericht)
- Sieben Nachwuchsfahrerinnen des RSV Löwe qualifiziert
- Trainer zuversichtlich auf Podestplätze
Am kommenden Sonntag, dem 05.05.2013, geht es für den RSV Löwe Gifhorn nach Hannover Ahlem zur Landesmeisterschaft im Kunstradfahren. Besonders erfreulich ist, dass sich in diesem Jahr alle sieben Nachwuchsfahrerinnen des RSV für die Landesmeisterschaft qualifiziert haben.
 
Landesmeisterschaft Kunstradfahren:
Die Teilnehmerinnen des RSV Löwe (v.l.)
Felpa Hirt, Paula Busse, Hannah Schütz, Mona Komnick, Isabell von Possel, Hannah Hermann, Luisa Geisler.
...Termine
Trainer Jörg Klaper ist zuversichtlich, dass wieder der eine oder andere Podestplatz zu erreichen ist. Mit Paula Busse (U11) und Hannah Schütz (U13) haben im 1er Kunstfahren sogar zwei RSV Starterinnen die Chance auf einen Landesmeistertitel. Beide sind gut vorbereitet und in der Lage, ihre Kür mit wenig Abzug zu fahren.
Als weitere Medaillenhoffnungen starten Isabelle von Possel (U11) von Startplatz drei und im 2er Kunstfahren das Team Felipa Hirt/Hannah Schütz von Rang vier. Auch hier lassen die Trainingsergebnisse hoffen, dass die Plätze gehalten oder verbessert werden können.
Mona Komnick (U13) und Felipa Hirt (U15) haben im 1er Kunstfahren zwar kaum Chancen auf einen Podestplatz, aber eine gute Platzierung unter den ersten fünf ist durchaus erreichbar und wäre ein großer Erfolg.
Für Hannah Hermann (U9) und Luisa Geisler (U13) ist es die erste Teilnahme an einer Landesmeisterschaft. Für Luisa, die erst seit Kurzem im RSV Team trainiert, und die achtjährige Hannah, die eine Altersklasse höher (U11) antreten muss, ist es alleine schon eine tolle Leistung, dass sie sich überhaupt für die Landesmeisterschaft qualifiziert haben.
Da das Feld in allen Klassen sehr dicht beisammen ist, wird es darauf ankommen, wer die besseren Nerven hat und sich die wenigsten Abzüge leistet. Dieses war bisher immer eine Stärke der Gifhornerinnen.
Nach dem sehr guten Abschneiden bei der diesjährigen Bezirksmeisterschaft sind die Trainer Jörg Klaper und Andre Komnick zuversichtlich, dass ihre Schützlinge gut abschneiden werden.
08.05.13 Kunstradfahren: Landesmeisterschaft Schüler 2013
- Einmal Silber und zweimal Bronze für den RSV Löwe
- Erwartungen der Trainer erfüllt
Mit sieben Nachwuchssportlerinnen fuhr der RSV Löwe Gifhorn am Sonntag, dem 05.05.2013 zur Landesmeisterschaft der Schüler im Kunstradfahren nach Hannover-Ahlem.
 
Bronzemedaille im 2er Kunstradfahren:
Felipa Hirt (o.) und Hannah Schütz
Zwei Tage vor der Landesmeisterschaft musste die Starterliste noch einmal korrigiert werden und durch zusätzliche Starterinnen wurde es deutlich schwerer für die Löwinnen, die angestrebten Podestplätze zu erreichen. Doch die Kunstradfahrerinnen des RSV zeigten genau in den Disziplinen, in denen es drauf ankam, eine super Leistung.
Für die große Überraschung an diesem Tag sorgten die Nachwuchstalente Felipa Hirt und Hannah Schütz im 2er Kunstfahren. Von Startplatz sechs aus gingen sie in den Wettkampf, fuhren mit einer tollen Kür und persönlicher Bestleistung bis auf Platz drei vor und sicherten sich so unerwartet die Bronzemedaille.
Im 1er Kunstfahren in der Klasse U11 konnte sich Paula Busse zwar leider nicht gegen ihre ältere Konkurrentin vom RV "Freiheit" Kaierde durchsetzten, schaffte aber trotz kleiner Fehler die erhoffte Silbermedaille und damit die beste Platzierung für den RSV an diesem Tag.
Aber auch die weiteren Starterinnen in dieser Klasse konnten mit ihrer Leistung durchaus zufrieden sein.
Isabell von Possel erreichte mit persönlicher Bestleistung Rang fünf und Hannah Hermann, die noch zwei Jahre in dieser Klasse starten kann, sensationell Rang sieben.
In der höchsten Klasse, im 1er Kunstfahren U15, startete Felipa Hirt als einzige RSV-Fahrerin.
Obwohl sie mit ihrer eigenen Leistung nicht ganz zufrieden war, konnte sie sich doch von Startplatz neun auf Platz sechs vorarbeiten.
Im 1er Kunstfahren U13 gab es das größte Teilnehmerfeld mit 24 Starterinnen:
Hannah Schütz zeigte hier starke Nerven und eine tolle Leistung. Trotz einiger neuen, schwierigen Elemente in ihrer Kür leistete sie sich kaum Abzüge, behauptete damit ihren dritten Startplatz und gewann somit die Bronzemedaille, wobei sie sogar nur knapp Silber verpasste.
Als weitere Starterinnen in dieser Klasse belegten
Mona Komnick trotz eines Sturzes einen guten achten Platz und Luisa Geisler, bei ihrer ersten Teilnahme an einer Landesmeisterschaft, Platz 22. Beide können im nächsten Jahr noch in dieser Klasse fahren und werden sich dann bestimmt noch um einige Plätze verbessern.
Mit einer Silber- und zwei Bronzemedaillen ist dies wieder ein toller Erfolg für die Kunstradsparte des RSV Löwe. Bisher konnte sich die Gifhornerinnen bei jeder Landesmeisterschaft immer ein kleines bisschen steigern und dieser Trend soll auch im nächsten Jahr fortgesetzt werden.
...Termine
19.09.13 Kunstradfahren: 24. Bezirkspokal (Vorbericht)
- Saisonbeginn für die RSV-Kunstfahrerinnen
- Gifhorn startet in 5 Klassen mit Chancen auf Sieg
 
Nach einer langen Sommerpause beginnt nun nach den Radballern auch bei den Kunstrad- fahrerinnen des RSV Löwe Gifhorn wieder die Wettkampfsaison mit dem 24. Bezirkspokal am Sonntag, den 22.09.2013 in Gieboldehausen.
 
Fünf Vereine aus dem Bezirk Braunschweig, neben dem RSV noch vier aus dem Harz, haben für diesen Wettkampf gemeldet. Insgesamt werden an diesem Tag in sechs unterschiedlichen Klassen Pokale ausgefahren.
In fünf davon starten auch Sportlerinnen des RSV Löwe Gifhorn und in allen haben sie auch die höchste Punktzahl eingereicht und somit gute Chancen auf einen Sieg.
 
Im
1er Kunstfahren starten für den RSV Löwe Hannah Hermann (Schülerinnen U9), Paula Busse und Isabell von Possel (Schülerinnen U11), Hannah
Schütz, Mona Komnick und Luisa Geisler (Schülerinnen U13) und Felipa Hirt (Schülerinnen U15).
Auch im
2er Kunstfahren Schülerinnen gehen zwei Mannschaften des RSV als Favoritinnen an den Start. Hannah Schütz und Felipa Hirt starten von Startplatz eins gefolgt von ihren Vereins- kameradinnen Mona Komnick und Paula Busse auf der zweiten Position.
 
Obwohl der Abstand zu den Starterinnen der anderen Vereine recht komfortabel ist, müssen die Löwinnen aufpassen, dass sie ihren Vorsprung nicht durch Leichtsinn und unnötige Fehler aufs Spiel setzten.
Wenn alles optimal läuft werden am Sonntagabend einige glückliche Sportlerinnen mit Pokalen und guten Platzierungen im Gepäck zurück nach Gifhorn reisen.
...Termine
Gifhornerinnen starten beim 24. Bezirkspokal:
v.l. Mona Komnick, Luisa Geisler, Hannah Schütz, Paula Busse, Felipa Hirt, Hannah Hermann, Isabell von Possel
24.09.13 Kunstradfahren: 24. Bezirkspokal in Gieboldehausen
- Gifhornerinnen dominieren in ihrer Altersklasse
- Fünf mal Pokalsieger und vier Podestplätze
 
Am Sonntag, den 22. September ging es für die Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe Gifhorn in den Harz zum RV Schwalbe Gieboldehausen, der den 24. Bezirkspokal im Kunstradfahren ausrichtete.
Die hohen Erwartungen auf gute Platzierungen wurden allerdings nicht nur erfüllt sondern sogar noch übertroffen.
In fünf Disziplinen sind die Sportlerinnen des RSV Löwe Gifhorn gestartet und in allen fünf holten sie sich dann nicht nur den erhofften ersten Platz, sondern belegten sowohl im 1er als auch im 2er Kunstfahren der Schülerinnen alle weiteren Podestplätze vor ihren Konkurrentinnen aus den anderen Vereinen.
Im
1er Kunstfahren Schülerinnen belegten für den RSV Löwe Hannah Hermann (U9), Paula Busse (U11), Hannah Schütz (U13) und Felipa Hirt (U15) und im 2er Kunstfahren Schülerinnen Hannah Schütz und Felipa Hirt jeweils die ersten Plätze und konnten sich somit auch fünf der sechs zu gewinnenden Pokale sichern.
Glück im Unglück hatte hierbei Felipa Hirt die trotz zwei grober Schnitzer in ihrer Kür mit 0,25 Punkten Vorsprung ihren ersten Platz knapp verteidigen konnte.
Direkt dahinter konnten Mona Komnick (U13) im 1er Kunstfahren und auch Mona Komnick und Paula Busse im 2er Kunstfahren mit sehr wenigen Abzügen hinter ihren Vereinskameradinnen die zweiten Plätze verteidigen.
Für die Überraschung an diesem Tag sorgten Isabelle von Possel (U11) und Luisa Geisler (U13). Isabell startete von Platz drei und Luisa sogar von Platz fünf in den Wettkampf. Beide konnten sich durch eine gute Kür an ihren Konkurrentinnen vorbeikämpfen und am Ende hieß es dann zur Freude aller Platz zwei für Isabelle und Platz drei für Luisa.
Mit diesen tollen Ergebnissen und sieben Mal persönlicher Bestleistung haben die Löwinnen eindrucksvoll ihr Können und ihren aktuellen Leistungsstand bestätigt.
 
Im November werden dann mit dem Juniorcup (09.11.) und dem Winterpokal (30.11.) zwei landesweit ausgeschriebene Wettkämpfe folgen, die beide vom RSV Löwe ausgerichtet werden. Diese sind dann mit Sicherheit stärker besetzt und die Sportlerinnen des RSV Löwe müssen dann vor heimischem Publikum zeigen, ob sie sich auch hier wieder durchsetzten können.
Kunstradfahren 24. Bezirkspokal:
unten v.l.: Hannah Hermann, Hannah Schütz, Felipa Hirt, Paula Busse
oben v.l.: Mona Komnick, Luisa Geisler, Isabel von Possel
mit Trainer und Abteilungsleiter Jörg Klaper
...Termine
16,36
23,10
Carina Schmitz
3.
17,63
21,70
Annabell Wagner
2.
26,82
31,00
Hannah Hermann
1.
Aufgest.
1er Kunstfahren Schülerinnen U9
Pl.
Ausgef.
RSV Löwe Gifhorn
RSV Germania Heere
RSV Germania Heere
B=Bestleistung
B
B
35,11
41,10
Isabell von Possel
2.
42,68
49,70
Paula Busse
1.
Aufgest.
1er Kunstfahren Schülerinnen U11
Pl.
Ausgef.
RSV Löwe Gifhorn
RSV Löwe Gifhorn
B=Bestleistung
B
B
3.
Marie Walprecht
RSV Germania Heere
36,60
34,26
B
48,50
50,50
Mona Komnick
2.
56,52
62,50
Hannah Schütz
1.
Aufgest.
1er Kunstfahren Schülerinnen U13
Pl.
Ausgef.
RSV Löwe Gifhorn
RSV Löwe Gifhorn
B=Bestleistung
B
3.
Luisa Geisler
RSV Löwe Gifhorn
39,30
34,63
B
24. Bezirkspokal am 22.09.2013 in Gieboldehausen
32,44
38,30
Debbie Nörthemann
3.
39,31
41,30
Lea-K. Hübenthal
2.
39,56
54,20
Felipa Hirt
1.
Aufgest.
1er Kunstfahren Schülerinnen U15
Pl.
Ausgef.
RSV Löwe Gifhorn
RV Stahlroß Obernfeld
RV Stahlroß Obernfeld
B=Bestleistung
B
37,40
41,40
Felipa Hirt/Hannah Schütz
1.
Aufgest.
2er Kunstfahren Schülerinnen U15
Pl.
Ausgef.
RSV Löwe Gifhorn
B=Bestleistung
B
2.
Mona Komnick/Paula Busse
RSV Löwe Gifhorn
30,90
28,74
B
3.
L. Hübenthal/D. Nörthemann
RV Stahlroß Obernfeld
18,80
17,91
B
...Fotogalerie
07.11.13 Kunstradfahren: Junior-Cup 2013 in Gifhorn (Vorbericht)
- 40 Teilnehmer aus Niedersachsen am Start
- Gifhorner Trainer erwarten gute Platzierungen
 
Der RSV Löwe Gifhorn ist in diesem Jahr Ausrichter des Junior-Cups im Kunstradfahren.
40 Starterinnen und Starter treten am kommenden Samstag von 10 bis 16 Uhr im Sportzentrum Nord in diesem vom Radsportverband Niedersachsen landesweit ausgeschriebenen Wettbewerb an.
 
Die Ausgangspositionen für die Löwinnen sind ausgesprochen vielversprechend. In ihren jeweiligen Altersklassen gehen Hannah Hermann (U9) und Isabell von Possel (U11) mit der höchsten eingereichten Punktzahl und somit als Favoritinnen an den Start. Während Hannah einen komfortablen Punkteabstand zu ihren Konkurrentinnen hat, muss Isabell an ihre guten Leistungen der letzten Wettkämpfe anknüpfen, um ihren knappen Vorsprung zu behaupten.
 
Gute Chancen auf einen Sieg hat auch Felipa Hirt (U15), die von Platz 2 aus in den Wettkampf geht und auf eine möglichst fehlerfreie Kür hofft, um an ihrer Konkurrentin aus Hannover vorbei zu ziehen.
 
Auch in der U13 ist ein Podestplatz möglich, doch Luisa Geisler (Startplatz 9) und Mona Komnick (Startplatz 5) treffen hier auf harte Konkurrenz. Zwar konnte Mona am letzten Sonntag beim Sichtungsfahren für den Landeskader mit einem 2. Platz überzeugen, da das Feld jedoch eng beisammen liegt, wird es auf die jeweilige Tagesform ankommen.
Auch im 2er-Kunstradfahren geht der RSV an den Start. In der Altersklasse U13 gehen die Trainer Jörg Klaper und Andre Komnick fest von einem Podestplatz für das Duo Mona Komnick / Paula Busse aus.

Trainer und Sportlerinnen freuen sich auf einen spannenden Wettkampf vor heimischem Publikum und hoffen auf die angestrebten guten Platzierungen.
...Termine
2er-Kunstradfahren (U13):
v.l.: Mona Komnick/Paula Busse
10.11.13 Kunstradfahren: Junior-Cup 2013 in Gifhorn
- Gifhornerinnen mit guter Leistung gegen starke Konkurrenz
- Gelungene Veranstaltung des RSV Löwe Gifhorn
 
Am Samstag, dem 09.11.2013 veranstaltete der Radsportverband Niedersachsen den Kunstrad Junior-Cup 2013. Der RSV Löwe Gifhorn war in diesem Jahr der ausrichtende Verein und sowohl vom organisatorischen als auch sportlichen Verlauf hoch zufrieden.
Als Favoritinnen auf Platz eins gingen Hanna Hermann
(U9) und Isabell von Possel (U11) für den RSV im 1er Kunstfahren Schülerinnen an den Start. Isabell fuhr ihre bis dahin beste Kür und verbesserte ihre persönliche Bestleitung gleich um drei Punkte. Dadurch sichert sie sich mit fast sechs Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierte souverän den ersten Platz. Ebenso ungefährdet gelang es auch Hannah Herrmann ihren ersten Platz zu verteidigen. Mit einer sauberen Kür ließ sie ihren Konkurrentinnen keine Möglichkeit an ihr vorbeizukommen und stand am Ende völlig verdient ganz oben auf dem Podest.
 
Im 1er Kunstfahren der
Schülerinnen U13 wurde es dann schwer für die beiden Gifhorner Starterinnen. Trotz der starken Konkurrenz konnte sich Mona Komnick von ihrem fünften Startplatz auf den dritten Platz vorkämpfen und sich damit den erhofften Podestplatz sichern. Auch Luisa Geisler, der am Ende ihrer Kür die Zeit davon lief, konnte sich dennoch um einen Platz auf Rang acht verbessern. Ohne das kleine Zeitproblem wäre sogar noch einiges mehr drin gewesen.
 
Kurios war dann der Start von Felipa Hirt beim 1er Kunstfahren
Schülerinnen U15. Felipa war bereits wegen einer Verletzung von der Starterliste
genommen worden, als sich dann beim Probetraining herausstellte, dass sie doch starten konnte. Und das war auch gut so, denn sie musste sich am Ende lediglich der Favoritin aus Hannover geschlagen geben und erreichte trotz ihrer Verletzung einen tollen zweiten Platz.
 
Für den sportlichen Abschluss für den RSV Löwe an diesem Tag sorgten dann Mona Komnick und Paula Busse im
2er Kunstfahren der Schülerinnen.
Zwar konnten sie an den vor ihnen startenden Sportlerinnen vom TuS Dorum nicht vorbeiziehen, aber durch eine sehr saubere Fahrweise verkürzten sie den Abstand auf die Erstplatzierten von acht auf zwei Punkte und erreichten damit den zweiten Platz in dieser Klasse.
 
Aus Sicht des RSV war es sowohl sportlich als auch organisatorisch eine sehr gelungene Veran- staltung, vor allem wenn man berücksichtigt, dass auf Grund der Sperrung der Turnhalle des Humboldt-Gymnasiums die Trainingsbedingungen in den letzten vier Monaten alles andere als optimal waren.
 
In drei Wochen, am 30.11., wird der RSV Löwe beim diesjährigen Winterpokal wieder Ausrichter eines Kunstradwettbewerbes sein und die Leistungen der RSV Mädchen stimmen zuversichtlich, dass auch hier wieder mit einem guten Abschneiden gerechnet werden kann.
Junior-Cup in Gifhorn: o.v.l.
Hannah Hermann, Mona Komnick, Paula Busse
u.v.l. Isabell von Possel, Luisa Geisler
(es fehlt Felipa Hirt)
Platzierungen der Gifhorner Starterinnen
1er Kunstfahren Schülerinnen U9:
  1. Platz Hannah Hermann   (26,59 Pkt.)
 
1er Kunstfahren Schülerinnen U11:
  1. Platz Isabell von Possel   (38,11 Pkt.)

 
1er Kunstfahren Schülerinnen U13:
  3. Platz Mona Komnick   (46,85 Pkt.)
  8. Platz Luisa Geisler     (32,06 Pkt.)
 
1er Kunstfahren Schülerinnen U15:
  2. Platz Felipa Hirt   (43,58 Pkt.)

 
2er Kunstfahren Schülerinnen U13:
  2. Platz Mona Komnick / Paula Busse   (28,30 Pkt.)
...Termine
28.11.13 Kunstradfahren: Winterpokal 2013 in Gifhorn (Vorbericht)
- Holen Gifhornerinnen den Wanderpokal?
- 40 Teilnehmer am Start
 
Am Samstag, den 30. November 2013 richtet der RSV Löwe Gifhorn im Sportzentrum Süd zum zweiten Mal den Winterpokal im Kunstradfahren aus.
Abteilungsleiter und Organisator Jörg Klaper konnte in diesem Jahr neben Gifhorn noch vier weitere Vereine aus dem Harz und der Region Hannover für diesen Wettkampf gewinnen. Insgesamt werden 40 Sportler und Sportlerinnen in den Disziplinen 1er- und 2er Kunstradfahren in den Altersklassen U11 bis Elite starten.
 
Der Name der Veranstaltung geht auf den von Jörg Klaper gestifteten Wanderpokal für die beste Mannschaft zurück. Jeder Verein nominiert in drei unterschiedlichen Disziplinen je einen Starter, das Team mit den geringsten Abzügen erhält den Pokal.
Die Gifhorner Kunstradfahrerinnen konnten diesen im letzten Jahr für sich gewinnen und hoffen, ihn in diesem Jahr erfolgreich verteidigen zu können.
Der RSV Löwe Gifhorn wird mit acht Starterinnen und zehn Starts vor eigenem Publikum antreten.
 
In drei Disziplinen ist dabei fest der erste Platz und somit einer der begehrten Einzelpokale eingeplant.
Paula Busse (1er Kunstfahren Schülerinnen U11), Hannah Schütz (1er Kunstfahren Schülerinnen U13) sowie Felipa Hirt/Hannah Schütz (2er Kunstfahren Schülerinnen) starten in ihren Klassen mit der jeweils höchsten Punktzahl und haben sehr gute Chancen, ihre Wettkämpfe zu gewinnen.
 
Die größte Konkurrenz kommt mit
Isabell von Possel (1er Kunstfahren Schülerinnen U11), Mona Komnick (1er Kunstfahren Schülerinnen U13) und Mona Komnick/Paula Busse (2er Kunstfahren Schülerinnen) aus dem eigenen Verein.
Weitere Medaillenhoffnungen gibt es für Felipa Hirt (1er Kunstfahren Schülerinnen U15) und Isabell Kathrin Schmidt (1er Kunstfahren Frauen).
Alle haben nur geringen Abstand zu den Favoritinnen in ihren Klasse und können mit einer guten Kür ihren Podestplatz verteidigen oder sich sogar noch verbessern.
 
Die RSV Starterinnen
Hannah Hermann (1er Kunstfahren Schülerinnen U11) und Luisa Geisler (1er Kunstfahren Schülerinnen U11) haben die schwierigste Aufgabe an diesem Tag zu meistern. Sie starten von den hinteren Plätzen und müssen eine super Kür hinlegen, um sich dadurch noch an möglichst vielen Konkurrentinnen vorbeikämpfen zu können. Beide haben aber bereits gezeigt, dass sie dazu durchaus in der Lage sind.
 
Der Wettkampf beginnt um 10:00 Uhr und wird mit der Siegerehrung um ca. 15:30 Uhr enden.
2er Kunstradfahren:
Felipa Hirt und Hanna Schütz
...Termine
02.12.13 Kunstradfahren: Gifhorn verteidigt Winterpokal
- Viermal Platz eins, dreimal Platz zwei, zwei tolle Platzierungen
- Sieg in der Mannschaftswertung
 
Ein voller Erfolg war der Winterpokal, den der RSV Löwe Gifhorn am Samstag (30. November) im Sportzentrum Süd ausrichtete. In allen Disziplinen, in denen der RSV startete, gingen die vorderen Plätze an die Sportlerinnen aus Gifhorn.
 
Viermal Platz eins, dreimal Platz zwei, zwei tolle Platzierungen, der Sieg in der Mannschaftswertung und damit die Verteidigung des Winterpokals ist das äußerst erfreuliche Ergebnis der RSV Starterinnen beim diesjährigen Winterpokal.

Hanna Schütz (U13) und Felipa Hirt (U15) siegten zuerst jede für sich im 1er Kunstfahren, Felipa sogar mit persönlicher Bestleistung. Am Nachmittag starteten die beiden dann zusammen im 2er Kunstfahren und auch hier ließen sie ihrer Konkurrenz keine Chance und siegten souverän mit klarem Vorsprung.
 
Ebenso klar beherrschte
Paula Busse die Klasse der (U11). Mit deutlichem Vorsprung belegte sie hier den ersten Platz. Auch sie startete dann am Nachmittag zusammen mit Mona Komnick im 2er Kunstfahren und auch dort gelang der Sprung auf das Treppchen direkt hinter ihre Vereinskameradinnen auf Platz zwei.
 
Auch
Mona Komnick (U13) starte dann noch im 1er Kunstfahren und belegte dort, ebenso wie ihrer Vereinskameradin Isabell von Possel (U11) den zweiten Platz. Beide mussten sich nur der eigenen Konkurrenz aus Gifhorn geschlagen geben.
 
Und auch für die beiden weiteren RSV Starterinnen verlief der Wettkampftag erfreulich.
Luisa Geisler (U13) konnte ihre persönliche Bestleistung gleich um über drei Punkte steigern und sich damit um zwei Plätze verbessern und Hannah Hermann (U9), die eine Altersklasse höher antreten musste,
erreichte mit nur geringem Abstand auf die älteren Sportlerinnen und mit persönlicher Bestleistung einen sehr guten fünften Platz.
In der
Mannschaftswertung, bei der es um die wenigsten Abzüge bei den Küren ging, blieb es bis zum Schluss spannend. Erst ein Sturz des letzten Starters aus Rhüden kurz vor Ende seiner Kür brachte die Entscheidung und einem knappen Vorsprung für den RSV Löwe und somit den Gewinn des Winterpokals, über den sich die Sportlerinnen ganz besonders freuten und der die gute Gesamtleistung krönte.
 
Einziger Wermutstropfen an diesem sonst so erfolgreichen Wettkampftag war der Ausfall von
Isabell Kathrin Schmidt (1er Kunstfahren Frauen) die wegen einer Trainingsverletzung ihre Teilnahme absagen musste.
Für den RSV Löwe ein toller Wettkampf und ein schöner Abschluss des Kunstradjahres 2013. Bleibt nur zu hoffen, dass es 2014 genauso erfolgreich weiter geht wie dieses Jahr geendet hat.
Winterpokal verteidigt:
Oben v.l.: M. Komnick, F. Hirt
Mitte v.l.: H. Schütz, I. von Possel, L. Geisler
Unten v.l.: H. Hermann, P. Busse
...Termine
Zehn Vereine und über 100 Teilnehmen haben in diesem Jahr gemeldet, der RSV hat sehr gute Chancen einige der begehrten Medaillen zu gewinnen.
 
Als Favoritinnen starten Mona Komnick und Paula Busse im 2er Kunstfahren Schülerinnen mit hauchdünnem Vorsprung, auch im 1er Kunstfahren haben sowohl Mona (U13) als auch Paula (U11) die höchste Punktzahl eingereicht und somit jede der beiden zwei Mal die Chance auf Gold.
Ebenfalls auf Goldkurs ist Hannah Schütz im 1er Kunstfahren Schülerin U15. Sie startet mit klarem Vorsprung und hat damit beste Voraussetzungen, ihren Titel vom letzten Jahr zu verteidigen. Auch sie startet zusätzlich im 2er Kunstfahren Juniorinnen mit ihrer Partnerin Felipa Hirt von Startplatz zwei und erhofft sich hier ihre zweite Medaille.
 
Felipa Hirt wir dann auch noch im 1er Kunstfahren Juniorinnen starten. Da sie in diesem Jahr das erste Mal in dieser Klasse antritt, wird es für sie sehr schwer werden, einen Podestplatz zu erringen. Fast sechs Punkte muss sie aufholen und darf sich daher kaum Unsicherheiten leisten und muss auf Fehler ihrer Konkurrentinnen hoffen.
 
Als weitere Medaillenkandidatin geht Hannah Hermann im 1er Schülerinnen U11 an den Start. Sie konnte in den letzten Wochen ihre Kür deutlich aufwerten und sollte damit ihren dritten Startplatz zumindest verteidigen können.
Für die weiteren RSV Starterinnen wird es sehr schwer werden, sich noch bis ganz nach vorne zu kämpfen. Isabell von Possel und Luisa Geisler starten 1er Kunstfahren U13 im größten Starterfeld von Platz sechs und zehn und müssten einiges an Boden gut machen, um am Ende auf dem Podest zu stehen. Aber auch in solchen Situationen haben die Löwinnen schon so manches Mal überrascht, und beide sind in der Lage, zumindest einige Plätze gut zu machen.
 
Die Sportlerinnen sind gut auf den Wettkampf vorbereitet und gehen fest davon aus, dass auch in diesem Jahr erfolgreich die Heimreise angetreten wird.
13.02.14 Kunstradfahren: Bezirksmeisterschaft (Vorbericht)
- Gifhorns Talente mit guten Chancen
- 10 Vereine mit über 100 Starter haben gemeldet
Am Sonntag reisen die Sportlerinnen des RSV Löwe Gifhorn zur Bezirksmeisterschaft im Kunst- und Einradfahren des Bezirks Braunschweig nach Osterode.
Doppel-Gold-Kandidatinnen:
Paula Busse (l.) und Mona Komnick
 
...Termine
Gold-Kandidatin:
Gifhorns Hannah Schütz will hoch hinaus
Die Konkurrenz war stark und alle wussten, dass jeder Fehler sofort eine schlechtere Platzierung bedeuten konnte. Aber die Gifhornerinnen erwiesen sich als nervenstark und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht.
Den Anfang machten
Mona Komnick und Paula Busse, die mit knappem Vorsprung im 2er Kunstfahren Schülerinnen in den Wettkampf starteten und die dank ihrer super Leistung  trotz eines Sturzes ihren ersten Platz verteidigen konnten, da sich auch ihre direkten Konkurrentinnen einen groben Fehler leisteten.
Beide legten dann auch im 1er Kunstfahren gleich noch einmal nach. Sowohl Paula Busse (U11) als auch Mona Komnick (U13) fuhren ihre Kür souverän durch, ließen keinen Zweifel an ihrer Führungsrolle und siegten mit klarem Vorsprung.
 
Ebenso sicher holte sich
Hanna Schütz im 1er Kunstfahren U15 ihre Goldmedaille. Sie zeigte die weit aus schwierigste Kür in ihrer Klasse und landete mit deutlichem Vorsprung auf Platz eins.

Weiter im Medaillenregen ging es dann im
2er Kunstfahren Juniorinnen (U19). Hier starteten Hannah Schütz und ihre Partnerin Felipa Hirt zum ersten Mal in dieser Klasse und zeigten gleich mit Platz zwei, dass die ältere Konkurrenz in den nächsten Jahren mit ihnen rechnen muss.
Den krönenden Abschluss bei den Medaillen legte dann Hannah Hermann im 1er Kunstfahren Schülerinnen U11 mit ihrem dritten Platz. Sie zeigt an diesem Tag eine prima Leistung und hatte dementsprechend auch die geringsten Abzüge von allen RSV Starterinnen und konnte ihre persönliche Bestleistung um fünf Punkte steigern.
 
Knapp an einem Podestplatz vorbei schlitterte
Felipa Hirt im 1er Kunstfahren Juniorinnen. Obwohl sie ihren vierten Starplatz verteidigen konnte, zeigte sie sich nicht ganz zufrieden mit ihrer Kür. Da es für sie der erste Start in der U19 war, ist das jedoch eine respektabel Leistung, die für die kommenden Jahre viel Hoffnung macht.
 
Ein kleiner Wehrmutstropfen für den RSV war leider der Ausfall von Isabell von Possel und Luisa Geisler. Beide hatten sich Hoffnung gemacht doch noch starten zu können, mussten allerdings krankheits- und verletzungsbeding ihre Teilnahme absagen.
 
Die Trainerin Isabell Katrin Schmidt und Trainer Andre Komnick zeigten sich mehr als zufrieden mit den Leistungen ihrer Schützlinge und freuten sich mit den Sportlerinnen über die tollen Erfolge. Alle Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe nahmen nicht nur mindestens eine Medaille mit nach Hause sondern schafften zudem auch die nötige Qualifikationspunktzahl für die Landesmeisterschaft im Mai, wo nach dem jetzigen guten Abschneiden die Aussichten auf einen ebenfalls erfolgreichen Wettkampf groß sind.
19.02.14 Kunstradfahren: Bezirksmeisterschaft in Osterode
- Vier Goldmedaillen, eine Silber- und eine Bronzemedaille
- Kunstfahrerinnen des RSV Löwe Gifhorn dominierten
Toller Erfolg für die Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe Gifhorn bei der Bezirksmeisterschaft im Kunst- und Einradfahren in Osterode: Mit vier Goldmedaillen, einer Silber- und einer Bronzemedaille traten die Sportlerinnen am Sonntagabend die Heimreise nach Gifhorn an.
 
Celina Jürgens/Anna-Lena
3.
Lena Fricke/Angelina Hurlemann
2.
Mona Komnick/Paula Busse
1.
2er Kunstfahren Schülerinnen:
Pl.
RSV Löwe Gifhorn
RKV Pfeil Rhüden
RKV Pfeil Rhüden
Ausgef. Pkt.
27.16
26.21
22.88
Celine Aljet/Lara Schwarze
3.
Felipa Hirt/Hannah Schütz
2.
Christin Koch/Maren Wagner
1.
2er Kunstfahren Juniorinnen:
Pl.
RC Einigkeit Othfresen
RSV Löwe Gifhorn
RSV Germania Heere
Ausgef. Pkt.
41.80
30.39
28.52
Hannah Hermann
3.
Pia Fricke
2.
Paula Busse
1.
1er Kunstfahren Schülerinnen C:
Pl.
RSV Löwe Gifhorn
RKV Pfeil Rhüden
RSV Löwe Gifhorn
Ausgef. Pkt.
43.50
35.95
33.55
Lena Fricke
3.
Anna-Lena Weßling
2.
Mona Komnick
1.
1er Kunstfahren Schülerinnen B:
Pl.
RSV Löwe Gifhorn
RKV Pfeil Rhüden
RKV Pfeil Rhüden
Ausgef. Pkt.
47.82
42.41
40.35
Angelina Hurlemann
3.
Angelin Riefling
2.
Hannah Schütz
1.
1er Kunstfahren Schülerinnen A:
Pl.
RSV Löwe Gifhorn
RKV Pfeil Hattorf
RKV Pfeil Rhüden
Ausgef. Pkt.
51.93
43.32
38.66
Hannah Knoke
3.
Maren Wagner
2.
Julia Bauer
1.
1er Kunstfahren Juniorinnen:
Pl.
RSV Adler Hörden
RC Einigkeit Othfresen
RKV Pfeil Hattorf
Ausgef. Pkt.
58.02
54.00
49.70
4.
Felipa Hirt
RSV Löwe Gifhorn
45.25
...Termine
Erfolgreiche Bezirksmeisterschaft:
(v.l.) Mona Komnick, Hannah Schütz,
Hannah Hermann, Felipa Hirt, Paula Busse
Am Sonntag, dem 27.04.14 findet in Heere das 25. Pokalfahren des Radsportbezirks Braunschweig statt. Für die Sportlerinnen des RSV Löwe ist es gleichzeitig die Generalprobe für die Landesmeister- schaft im Mai.
Die offizielle Starterliste macht schon einmal viel Hoffnung auf ein gutes Abschneiden. In allen gemeldeten Disziplinen haben die RSV Sportlerinnen die höchste Punktzahl eingereicht und wollen damit ihre Pokale vom letzten Wettkampf verteidigen.
 
Als Favoritinnen starten im 1er Kunstfahren Hannah Schütz (U15), Mona Komnick (U13) und Paula Busse (U11) mit komfortablem Vorsprung in den Wettkampf. Gleiches gilt für Mona Komnick und Paula Busse im 2er Kunstfahren  Schülerinnen.
 
Wenn sich die Mädchen keine groben Fehler leisten, werden sie am Ende wieder ganz oben auf dem Podest stehen. Ihre stärksten Konkurrentinnen im 1er Kunstfahren sind die Vereinskameradinnen Isabell von Possel (U13) und Hannah Hermann (U11), die beide von Platz zwei starten und ebenfalls sehr gute Chancen haben, diesen auch zu verteidigen.
Weiterhin startet im 1er Kunstfahren U13 Luisa Geisler von Startplatz sieben, hat aber durch die geringen Abstände zu den nach ihr startenden gute Chancen sich einige Plätze vorzuarbeiten. Ihren ersten Wettkampf für den RSV Löwe bestreitet Jennifer Zauter, die erst seit kurzem beim RSV trainiert, in der gleichen Klasse. Für sie zählt insbesondere, Erfahrung zu sammeln und ihr Programm möglichst fehlerfrei zu fahren.
 
Alle Sportlerinnen haben mit ein paar neuen, schwereren Übungen ihr Programm aufgewertet und haben nun die Möglichkeit unter Wettkampfbedingungen zu zeigen, ob alles sitzt und zu schauen, wo es noch Optimierungspotential für die Landesmeisterschaft gibt. Auf Grund der guten Vorbereitung sollte aber eigentlich alles glatt laufen.
25.04.14 Kunstradfahren: 25. Pokalfahren in Heere (Vorbericht)
- Gifhorner Kunstfahrerinnen wollen Pokale verteidigen
- Generalprobe für die Landesmeisterschaft
 
...Termine
Wollen ihre Pokale verteidigen:
v.l. Luisa Geisler, Paula Busse, Mona Komnick, Hannah Hermann, Hannah Schütz, Jennifer Zauter und Trainer Andre Komnick
(es fehlt Isabell von Possel)
...Termine
Da gab's für die Konkurrenz nichts zu holen: In vier Disziplinen starteten die Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe Gifhorn beim Bezirkspokal in Heere – und in allen gab's den ersten Platz.
Den Anfang machte Paula Busse (U11) im 1er- Kunstfahren. „Das war eine gute Kür von Paula. Obwohl sie in der Aufregung eine Übung vergessen hatte, reichte es am Ende deutlich zum ersten Platz“, berichtete der RSV-Vorsitzende Andre Komnick.
Dahinter folgte ihre Vereinskameradin Hannah Hermann, die trotz Verletzung eine persönliche Bestleistung ablieferte.
In der U-13-Konkurrenz ging der Sieg mit großem Vorsprung an Mona Komnick, die einen super Tag erwischte. Mit nur 0,6 Punkten Abstand auf die Zweitplatzierte belegte Isabell von Possel Platz drei. Eine gute Leistung zeigte auch Jennifer Zauter, die bei ihrer Wettkampf-Premiere mit persönlicher Bestleistung Neunte wurde.
Den dritten Pokal für Gifhorn sicherte sich Hannah Schütz in der U-15- Klasse – sie war auf den Punkt topfit.
 
Die beste Leistung zeigten aber Mona Komnick/Paula Busse im 2er- Kunstfahren. „Sie erzielten eine persönliche Bestleistung, hatten fast doppelt so viele Punkte wie die Konkurrenz“, so der Vorsitzende.
                                                                               Quelle: AZ 30.04.2014
30.04.14 Kunstradfahren: 25. Bezirkspokal in Heere
- RSV-Bilanz: Vier Starts, vier Siege
- Busse/Komnick sind gleich zweimal ganz oben
 
...Termine
...Termine
Räumten ab: Die RSV-Talente (v.l.)
Hannah Hermann, Isabell von Possel, Paula Busse, Mona Komnick, Hannah Schütz und  Jennifer Zauter
Erfolgreich: Gifhorns Mona Komnick
und Paula Busse (r.)
Am kommenden Samstag stehen die Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe Gifhorn vor einer schweren Aufgabe: Bei der Landesmeisterschaft in Seesen wollen sie an ihre guten Leistungen und die gewohnten Erfolge auf Bezirksebene anknüpfen, doch die Konkurrenz ist stark. Dennoch besteht in vier Disziplinen die Chance auf einen Podestplatz.
Fünf Sportlerinnen des RSV haben sich für den Landeswettbewerb qualifiziert. Die beste Ausgangsposition  hat Paula Busse im 1er Kunstradfahren Schülerinnen U11. Sie startet mit einem knappen Rückstand auf die Führende und könnte sogar einen Landesmeistertitel erringen.
Eine weitere Medaille möchte sich Paula Busse zusammen mit Mona Komnick im 2er Kunstradfahren Schülerinnen erkämpfen. Die beiden haben die dritthöchste Punktzahl eingereicht und wollen ihren Startplatz mindestens verteidigen. Sie hoffen, mit ein wenig Glück vielleicht sogar die Silbermedaille erreichen zu können.
Mona Komnick (U13) hat ebenso wie ihre Vereinskameradin Hannah Schütz (U15) im 1er Kunstradfahren berechtigte Hoffnungen auf einen Platz auf dem Podest. Sie starten von Platz fünf bzw. vier in den Wettkampf.
Da das Starterfeld sehr dicht zusammen liegt, kann bei einer guten Kür noch ein großer Sprung nach vorne drin sein. Hier sind jeweils Tagesform und Nervenstärke ganz entscheidend.
 
Auch Isabell von Possel (U13) und Hannah Hermann (U11), die im 1er Kunstfahren mit einem sehr geringen Abstand zu ihren Konkurrentinnen starten, wollen alles geben, um sich an ihren Generinnen vorbei zu schieben und eine gute Platzierung zu erreichen.
Da gerade die Wettkampfstärke die Starterinnen des RSV Löwe immer ausgezeichnet hat, fahren alle optimistisch und mit einem guten Gefühl zur Landesmeisterschaft.
18.05.14 Kunstradfahren: Landesmeisterschaft in Seesen (Vorbericht)
- RSV-Mädchen hoffen auf Podestplätze
- Trotz starker Konkurrenz gute Chancen
 
...Termine
Starten bei der Landesmeisterschaft:
v.l.n.r: Mona Komnick, Isabell von Possel, Hannah Schütz, Hannah Hermann, Paula Busse
...Termine
Strahlende Gesichter nach der Siegerehrung der Landesmeisterschaft im Kunstradfahren in Seesen am vergangenen Samstag: Mit vier Medaillen im Gepäck konnten die Sportlerinnen des RSV Löwe Gifhorn die Heimreise antreten. In allen Altersklassen im 1er sowie im 2er Kunstradfahren Schülerinnen standen Gifhorner Kunstradfahrerinnen auf dem Podest.
Den Anfang machten Mona Komnick und Paula Busse im 2er Kunstradfahren. Sie fuhren nahezu fehlerfrei und freuten sich nach ihrer Kür schon über den dritten Platz. Dann profitierten sie aber noch von den zahlreichen Abzügen ihrer Konkurrentinnen, und am Ende konnten sie ihren dritten Startplatz nicht nur halten, sondern wurden sogar Vizelandesmeisterinnen. Damit hatten die Gifhorner Kunstradfahrerinnen bereits vor der Mittagspause für die erste Überraschung gesorgt.
 
Paula Busse wurde zudem noch erwartungs- gemäß Vizelandesmeisterin im 1er Kunstrad- fahren U11. Sie hoffte zwar noch auf einen Sprung nach ganz vorne, aber die Starterin aus Delmenhorst fuhr ihre Kür sehr sicher und wurde verdient Erste.
Mit der sicheren Silbermedaille aus dem 2er ging Mona Komnick dann von Platz 5 im 1er Kunstradfahren Schülerinnen U13 aus in den Wettkampf. Sie fuhr gewohnt sicher und setzte mit ihren geringen Abzügen die nach ihr Startenden unter Druck.  Diese schafften es dann auch nicht, ihre hohen eingereichten Punktzahlen auszufahren und am Ende gab es – zwar erhofft aber dennoch überraschend – die Bronzemedaille für Mona.
 
Für die Überraschung am Nachmittag sorgte dann Hannah Schütz im 1er Kunstfahren U15. Erst eine Stunde vor dem Wettkampf wurde ihr Programm noch einmal geändert und Hannah setzte auf Sicherheit, was sich auch voll auszahlen sollte. Sie fuhr persönliche Bestleistung und wie auch Mona konnte sich Hannah damit an zwei Konkurrentinnen vorbeischieben und unerwartet die Bronzemedaille sichern.
 
Das gute Gesamtergebnis wurde durch einen 5. Platz der jüngsten Gifhornerin Hannah Hermann (U11) sowie einen 11. Platz von Isabell von Possel mit persönlicher Bestleistung im teilnehmerstärksten Feld der Schülerinnen U13 abgerundet. Für beide ist dies eine sehr gute Leistung, da sie im nächsten Jahr noch in der gleichen Klasse starten können und dann mit Sicherheit ebenfalls die Medaillenplätze im Visier haben werden.
 
In Summe einfach ein super Tag für die Löwinnen, die damit ihre tolle Siegesserie in diesem Jahr fortsetzten konnten.
26.05.14 Kunstradfahren: Landesmeisterschaft in Seesen
- RSV-Mädchen mit vier Medaillen im Gepäck
- Kunstradfahrerinnen in allen Altersklassen auf dem Podest
 
...Termine
Erfolgreich bei der Landesmeisterschaft:
v.l.n.r: Hannah Schütz, Paula Busse, Isabell von Possel, Hannah Hermann, Mona Komnick
...Termine
...Fotogalerie
Am Samstag (11.10.2014) starteten sieben Gifhorner Kunstradfahrerinnen beim 26. Pokalfahren des Radsportbezirks Braunschweig in Liebenburg. Mit einer super Leistung und dementsprechend guten Platzierungen kehrten die Sportlerinnen am Abend nach Hause zurück.
Am beeindrucktesten gewann Hannah Schütz ihren Wettkampf. Im 1er Kunstfahren U15 siegte sie mit persönlicher Bestleistung und fast 26 Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierte und demonstrierte damit deutlich, dass sie momentan im Bezirk Braunschweig ohne wirkliche Konkurrenz ist.
 
Ähnlich ungefährdet und nahezu fehlerlos gewannen auch Mona Komnick  U13 und Paula Busse U11 im 1er Kunstfahren. Mit 7 bzw. 14 Punkten Abstand sicherten sie sich, ebenfalls mit persönlichen Bestleistungen, die ersten Plätze und ihren ersten Pokal. Der zweite folgte für die beiden dann im 2er Kunstfahren der Schülerinnen. Hier fuhren sie ein neues, risikoreiches Programm und hätten beinahe zu hoch gepokert. Der anfängliche Vorsprung von 14 Punkten schmolz durch einen Doppelsturz auf nur zwei Punkte zusammen. Trotzdem standen die beiden am Ende ganz oben auf dem Treppchen.
Aber auch die übrigen RSV Starterinnen sorgten für weitere gute Ergebnisse. Nach schwacher Trainingsleistung steigerten sich Hannah Hermann (U11) und Isabell von Possel (U13) im Wettkampf deutlich, und so errang Hannah Platz zwei hinter ihrer Vereinskameradin Paula Busse und Isabell sicherte sich ein tollen dritten Platz.
 
Für die große Überraschung an diesem Tag sorgten dann Luisa Geisler und Jennifer Zauter im 1er Kunstfahren U13. Luisa, die von Startplatz 7 in den Wettkampf ging, fuhr mit eine super Kür an etlichen Konkurrentinnen vorbei und landete am Ende auf dem unerwarteten vierten Platz. Und auch Jennifer Zauter, die erst seit kurzem beim RSV trainiert und die beim Abschlusstraining noch einige Schwächen zeigte, fuhr wie verwandelt und konnte ihre persönliche Bestleistung gleich um 10 Punkte verbessern. Damit stehen nun die Chancen sehr gut, dass sie im nächsten Jahr wie ihre Vereinskameradinnen die Qualifikation zur Landesmeisterschaft erreicht.

Hochzufrieden mit dem Gesamtergebnis sind auch die Trainer, denn in allen Disziplinen, in denen Gifhorner Sportlerinnen an den Start gingen, belegten sie auch den ersten Platz.
 
In zwei Wochen folgt der Juniorcup in Hannover mit Teilnehmern aus ganz Niedersachsen. Hier werden die Löwinnen auf stärkere Konkurrenz treffen, dennoch sind alle optimistisch, an die tollen Leistungen dieses Wettkampfes anknüpfen zu können.
14.10.14 Pokalfahren im Kunst- und Einradfahren in Liebenburg
- Gifhornerinnen im Radsportbezirk Braunschweig führend
- Hannah Schütz dominierte
 
...Termine
Hannah Schütz:
Dominierte in ihrer Klasse
Luisa Geisler
...Termine
Hochzufrieden nach dem 26. Pokalfahren:
Die Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe Gifhorn
mit Trainer Andre Komnick
Am kommenden Sonntag, den 08. Februar, richtet der RSV Löwe Gifhorn die diesjährige Bezirksmeisterschaft des Radsportbezirk Braunschweig im Kunst- und Einradfahren im Sportzentrum Nord aus.
 
124 Sportler und Sportlerinnen haben zu diesem Wettkampf gemeldet und werden im 1er, 2er, 4er und 6er Kunstfahren sowie im 4er und 6er Einradfahren gegeneinander antreten. Es ist der größte Kunstradwettbewerb in Niedersachsen, und seit Wochen wird an der Organisation gearbeitet. Um 9:45 wird die Veranstaltung eröffnet und mit der Siegerehrung um ca. 15:00 zu Ende gehen.
 
Doch der RSV will sich nicht nur als guter Gastgeber präsentieren, sondern auch sportlich vor heimischem Publikum glänzen.
In fünf Disziplinen werden die acht Sportlerinnen des RSV Löwe antreten, und in allen haben sie die höchste Punktzahl eingereicht. Wir gehen daher fest davon aus, dass mehrere Bezirksmeistertitel in Gifhorn bleiben.
Größte Chancen hierfür haben in ihren Altersklassen im 1er Kunstfahren Hannah Schütz (U15) und Paula Busse (U13), die mit komfortablem Vorsprung in den Wettkampf gehen. Aber auch Hannah Hermann (U11) und Marla Wohltmann (U9), die am Sonntag ihren ersten Wettkampf für der RSV bestreitet, haben beste Voraus- setzungen am Ende ganz oben auf dem Treppchen zu stehen.
Ebenso fest eingeplant ist der Bezirksmeister- titel für Mona Komnick und Paula Busse im 2er Kunstfahren. Da sie sich im Training momentan sehr sicher zeigen, sollten sie in der Lage sein ihren Vorsprung zu verteidigen.
 
Von Platz zwei im 1er Kunstfahren, direkt hinter ihren Vereinskameradinnen, starten Mona Komnick (U15) und Isabell von Possel (U13). Auch diese beiden haben sich zum Ziel gesetzt ihren Platz zu verteidigen.
 
Als weitere Starterinnen gehen noch Luisa Geisler (U15) und Jennifer Zauter (U13) im 1er Kunstfahren von Platz 6 und Platz 7 in den Wettkampf. Auch wenn wenig Hoffnung auf das Erreichen eines Medaillenplatzes besteht, ist auf jeden Fall ein Sprung in den vorderen Bereich und die Qualifikation zur Landesmeisterschaft geplant.
 
Insgesamt ist der RSV Löwe Gifhorn organisa- torisch und sportlich gut auf den Wettkampf vorbereitet, und alle fiebern dem Sonntag entgegen.
Zuschauer sind natürlich herzlich willkommen und können bei freiem Eintritt und guter Verpflegung mal eine etwas andere Sportart erleben.
05.02.15 Bezirksmeisterschaft Kunstradfahren in Gifhorn (Vorbericht)
Großes Event mit 124 Sportler und Sportlerinnen
RSV Löwe hofft auf mehrere Titel
Gifhorner Kunstfahrerinnen sind  Favoriten
in ihren Altersklassen:
(v.l.r.) Isabell von Possel, Mona Komnick, Luisa Geisler, Hannah Hermann, Marla Wohltmann, Jennifer Zauter, Paula Busse.
 
Holen sie den Bezirksmeistertitel
im 2er Kunstfahren?

Mona Komnick und Paula Busse (r.)
...Termine
Mit einem organisatorischen und vor allem tollen sportlichen Erfolg konnte der RSV Löwe Gifhorn am Sonntag (08. Februar) die Bezirksmeisterschaft im Kunstradfahren beenden.
Pünktlich um 9:50 eröffnete Bürgermeister Matthias Nerlich die Veranstaltung im Sportzentrum Nord vor über 100 teilnehmenden Sportlern und zahlreichen Zuschauern.
 
Als ausrichtender Verein gab es viel zu organisieren, doch auch die Vorbereitung und Betreuung der eigenen Sportlerinnen durfte dabei nicht zu kurz kommen. Gerade vor heimischem Publikum war das klare Ziel, gute Leistungen zu zeigen und am Ende so oft wie möglich auf dem Podest ganz oben zu stehen. Und dieses Ziel haben die Löwinnen auch eindrucksvoll erreicht.
In allen fünf Disziplinen, in denen der RSV gestartet ist, gab es am Ende den Bezirksmeistertitel.
Gleich zwei Mal Gold gab es für Mona Komnick (U15) und Paula Busse (U13). Das erste Gold gewannen beide am Vormittag im 1er Kunstfahren Schülerinnen in ihren jeweiligen Altersklassen, und so konnten sie zuversichtlich in den zweiten Wettkampf gehen.
Im
2er Kunstfahren fuhren die beiden dann zusammen eine beindruckende Kür. Sie hatten einige neue, schwierige Übungen in ihr Programm aufgenommen, die sie jedoch super meisterten. Nahezu fehlerfrei konnten sie ihre Kür beenden und sich mit persönlicher Bestleistung und fast neun Punkten Abstand von den Zweitplatzierten aus Othfresen absetzen.
 
Auch im
1er Kunstfahren Schülerinnen U11 dominiert der RSV mit Hannah Herrmann klar den Wettkampf. Sie konnte ebenfalls ihre persönliche Bestleistung steigern und errang damit ungefährdet den ersten Platz.
Ein ganz besonderes Meisterstück gelang Marla Wohltmann im 1er Kunstfahren U9. Sie schaffte es, sich in ihrem ersten Wettkampf überhaupt an allen anderen vorbei direkt an die Spitze zu setzen und gleich eine Goldmedaille mit nach Hause zu nehmen.
 
Nicht ganz zufrieden zeigte sich
Hannah Schütz mit ihren Leistungen im 1er Kunstfahren U15. Als klare Favoritin ging sie in die Kür, jedoch kam sie nicht mit den Hallenbedingungen zurecht und musste bei einer Übung gleich zwei Mal vom Rad. Sie blieb am Ende zwar klar hinter ihren Möglichkeiten, sicherte sich jedoch den guten zweiten Platz und musste sich nur ihrer Vereinskameradin geschlagen geben.
 
Ein wenig Pech hatte
Isabell von Possel (U13). Sie starte ebenfalls im 1er Kunstfahren, verpasste aber um einen halben Punkt den Sprung aufs Treppchen und musste sich mit Platz vier begnügen. Bei Jennifer Zauter, die in der gleichen Klasse startete, lief es dann ebenfalls nicht rund. Ihr Programm war bewusst auf Risiko ausgelegt, was jedoch nicht belohnt wurde, da einige Übungen nicht gelangen.
Auch
Luisa Geisler (U15) konnte den Sprung nach vorne nicht schaffen. Leider klappten zwei entscheidende Übungen nicht, sodass ihr am Ende wichtige Punkte fehlten.
11.02.15 Bezirksmeisterschaft 2015 im Kunstradfahren
- Kunstfahrerinnen des RSV Löwe holen fünf Titel
- Bürgermeister Matthias Nerlich eröffnete die Veranstaltung
vor über 100 teilnehmenden Sportlern
Fünf Meister- und ein Vizetitel für den RSV Löwe:
v.l.: Jennifer Zauter, Paula Busse, Mona Komnick, Hannah Hermann, Hannah Schütz, Marla Wohltmann, Isabell von Possel, Luisa Geisler
 
Wurde U15-Vizemeister:
Hannah Schütz
...Termine
In Summe war es für den RSV Löwe in jeder Hinsicht eine sehr gelungene Veranstaltung und ein guter Start in die neue Saison.
21,00
24,50
Pia Bielig
3.
21,10
22,00
Kimberley Johnson
2.
22,19
28,50
Marla Wohltmann
1.
Aufgest.
1er Kunstfahren Schülerinnen U9
Pl.
Ausgef.
RSV Löwe Gifhorn
RSV Adler Hörden
RSV Pfeil Hattorf
B=Bestl. Q=Quali
B
B
B
26,42
32,10
Annabell Wagner
2.
36,05
40,50
Hannah Hermann
1.
Aufgest.
1er Kunstfahren Schülerinnen U11
Pl.
Ausgef.
RSV Löwe Gifhorn
RSV Germania Heere
B=Bestl. Q=Quali
QB
QB
3.
Charlotte Renner
RSV Pfeil Hattorf
29,00
22,66
B
40,87
47,20
Melissa Bierwirth
2.
44,25
50,40
Paula Busse
1.
Aufgest.
1er Kunstfahren Schülerinnen U13
Pl.
Ausgef.
RSV Löwe Gifhorn
RKV Pfeil Rhüden
B=Bestl. Q=Quali
QB
Q
3.
Lana Iwa
RC Einigkeit Othfresen
44,60
39,29
Q
...
4.
Isabell von Possel
RSV Löwe Gifhorn
46,90
38,79
Q
10.
Jennifer Zauter
RSV Löwe Gifhorn
43,60
25,21
40,05
46,50
Annabelle Mittendorf
3.
44,03
71,60
Hannah Schütz
2.
49,28
53,40
Mona Komnick
1.
Aufgest.
1er Kunstfahren Schülerinnen U15
Pl.
Ausgef.
RSV Löwe Gifhorn
RSV Löwe Gifhorn
RKV Pfeil Rhüden
B=Bestl. Q=Quali
Q
Q
Q
6.
Luisa Geisler
RSV Löwe Gifhorn
45,10
33,21
...
39,55
42,80
Mona Komnick/Paula Busse
1.
Aufgest.
2er Kunstfahren Schülerinnen U15
Pl.
Ausgef.
RSV Löwe Gifhorn
B=Bestl. Q=Quali
QB
2.
Desiree Gerber/Franziska Heinecke
RC Einigkeit Othfresen
36,00
30,95
QB
3.
Lena Fricke/Angelina Hurlemann
RKV Pfeil Rhüden
38,10
22,18
Q
Am Samstag, dem 18.4.2015, machen sich die Sportlerinnen des RSV Löwe Gifhorn auf den Weg nach Baddeckenstedt für den letzten Wettkampf im Kunstradsport vor der Landesmeisterschaft im Mai.
Vier der sieben Mädchen können dabei ganz entspannt in den Wettkampf gehen. Mona Komnick (U15), Paula Busse und Isabell von Possel (U13) sowie Hannah Herrmann (U11) haben bereits im Februar bei der Bezirksmeisterschaft in Gifhorn ihr Ticket für die Landesmeisterschaft gelöst. Für sie geht es jetzt hauptsächlich darum, ihre Kür für die Landesmeisterschaft zu testen und noch Sicherheit zu gewinnen. Weiterhin haben aber auch alle vier natürlich eine gute Ausgangsposition um bei diesem Wettkampf einen Sieg oder zumindest einen Podestplatz zu erringen.
 
Ebenfalls ganz oben auf dem Podest möchte Marla Wohltmann stehen. Sie startet im 1er Kunstradsport U9 von Platz eins. Sie hat gute Chancen diesen auch zu verteidigen und damit ihren ersten Pokal zu gewinnen. Weiterhin ist sie die einzige Sportlerin in ihrer Altersklasse, die noch die Möglichkeit hat, sich für die Landesmeisterschaft zu qualifizieren.
Das Erreichen der Qualifikation ist auch das Ziel, dass Luisa Geisler (U15) und Jennifer Zauter (U13) haben. Um dieses zu schaffen müssen allerdings beide am Samstag Bestleistung fahren. Im Training haben sie gezeigt, dass sie durchaus die Möglichkeiten dazu haben, jetzt gilt es dieses auch beim Wettkampf umzusetzen, was vor allem starke Nerven bedeutet.
 
Die Löwinnen fahren also hoffnungsvoll nach Baddeckenstedt und rechnen neben guten Platzierungen auch noch auf die Qualifikation aller Sportlerinnen zur Landesmeisterschaft am 09. Mai in Achim.
17.04.15 Kunstradfahren: 27. Pokalfahren in Baddeckenstedt
- Gifhornerinnen rechnen mit guten Platzierungen
- Letzter Wettkampf vor der Landesmeisterschaft
 
Rechnen mit guten Platzierungen: v.l.n.r.
Marla Wohltmann, Mona Komnick, Hannah Hermann, Paula Busse, Isabell von Possel, Jennifer Zauter
...Termine
Mit nahezu optimaler Ausbeute konnten die Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe Gifhorn am Samstag, dem 18.04. das 27. Bezirkspokalfahren in Baddeckenstedt abschließen.
Gleich am Morgen starteten Mona Komnick und Paula Busse im 2er Kunstradsport Schülerinnen mit ihrer neuen Kür, die sie auch zur Landesmeisterschaft fahren wollen. Obwohl sie bei den neuen Übungen noch einige Unsicherheiten zeigten und sogar beide stürzten, reichte die Leistung, um sich den ersten Platz vor ihren Konkurrentinnen vom RCE Othfresen zu sichern.
 
Auch im weiteren Verlauf des Tages konnten sich die beiden in ihren Wettkämpfen im 1er Kunstradsport durchsetzen. Paula Busse (U13) siegte mit deutlichem Vorsprung und persönlicher Bestleistung und auch Mona Komnick (U15) verteidigte klar ihren ersten Startplatz.
 
Für den vierten Sieg sorgte dann die jüngste RSV Starterin. Marla Wohltmann gewann im 1er Kunstradsport Schülerinnen U9 ihren ersten Pokal und konnte sich mit persönlicher Bestleistung sogar als einzige Starterin in ihrer Altersklasse für die Landesmeisterschaft qualifizieren.
 
Zwei weitere Podestplätze gab es dann noch für Hannah Hermann (U11) und Isabell von Possel (U13). Isabell erwischte einen super Tag, hatte kaum Abzüge und konnte sich daher mit persönlicher Bestleistung von Startplatz drei auf zwei verbessern und musste sich nur ihrer Vereinskameradin Paula geschlagen geben. Hannah Hermann war mit ihrem dritten Platz nicht ganz zufrieden, da sie durch einen ärgerlichen Fehler unnötig Punkte verloren hatte und damit um zwei Plätze nach hinten rutschte.
 
Eine kleine Überraschung folgte dann noch durch Jennifer Zauter im 1er Kunstradsport U13. Trotz einiger Probleme im Training  zeigte sie sich im Wettkampf sehr konzentriert und schaffte mit persönlicher Bestleistung ebenfalls noch die Qualifikation zur Landesmeisterschaft und erreichte den fünften Platz.
Einen schwarzen Tag erwischte leider Luisa Geisler  (U15). Nachdem ihre Kür sehr gut angefangen hatte, musste sie kurz vor Schluss einmal vom Rad und dadurch zu viele Abzüge hinnehmen, um noch die erforderlichen Qualifikationspunkte zu erreichen. Sie belegte am Ende Platz vier.
 
Mit sechs Podestplätzen und zwei zusätzlichen Qualifikationen ein durchaus zufrieden stellendes Ergebnis für den RSV Löwe Gifhorn. Damit können nun sieben von acht Sportlerinnen an der Landesmeisterschaft im Mai in Achim teilnehmen und müssen dort gegen eine deutlich stärkere Konkurrenz zeigen, was sie können.
21.04.15 Kunstradfahren: Vier erste Plätze beim Pokalfahren
- Gifhornerinnen überzeugten in Baddeckenstedt
- Sieben Sportlerinnen für Landesmeisterschaft qualifiziert
 
Vier Siegerpokale und gute Platzierungen
beim 27. Pokalfahren:
v.l.n.r.
Jennifer Zauter, Paula Busse,  Luisa Geisler,  Marla Wohltmann, Isabell von Possel, Mona Komnick, Hannah Hermann
Pokalgewinner im 2er Kunstradfahren:
Mona Komnick und  Paula Busse (r.)
...Termine
Mit der Hoffnung auf zwei Landesmeistertitel und weitere Podestplätze fahren die Sportlerinnen des RSV Löwe Gifhorn am kommenden Samstag zur Landesmeisterschaft im Kunstradsport der Schüler- und Schülerinnen nach Achim.
07.05.15 Kunstradsport: Landesmeisterschaft in Achim (Vorbericht)
- Gifhorner Kunstradsportlerinnen hoffen auf Titel
- Mona Komnick und Paula Busse heiße Kandidatinnen
 
Das erste Gold wollen Mona Komnick und Paula Busse im 2er Kunstradsport der Schülerinnen erringen. Sie haben die höchste Wertung eingereicht und sowohl zu Hause als auch beim Landeskader viel trainiert. Die Chancen, ihren Vorsprung zu halten, sind sehr gut und wenn alles optimal laufen sollte, haben sie sogar die Möglichkeit, sich für die Deutsche Meisterschaft Ende Mai zu qualifizieren.

 
Den zweiten Landesmeistertitel erhofft sich Hannah Hermann im 1er Kunstradsport Schülerinnen U11. Auch sie startet von Position eins und sollte, wenn sie ihre Leistung abrufen kann, diese auch halten können. Da aber jeder kleine Fehler sofort bestraft wird und einen oder mehrere Plätze kosten kann, wird es sehr spannend werden.
 
Aber auch in den anderen Disziplinen starten die RSV Talente mit der berechtigten Hoffnung, weitere Podestplätze zu erreichen.
 
Hannah Schütz startet im 1er Kunstradsport U15 von Starplatz vier und hat nur zwei Punkte Rückstand auf die von Platz zwei startende Konkurrentin. Für sie ist bei einer guten Leistung durchaus ein Sprung nach vorne möglich. Aber auch hier wird am Ende die Tagesform und Nervenstärke über die Reihenfolge entscheiden. Von Platz acht startet ebenfalls in dieser Disziplin Mona Komnick. In den Kampf um die Medaillen wird sie nicht eingreifen können, sie hofft aber darauf, noch die eine oder andere Konkurrentin überholen zu können.
 
Neben dem 2er startet Paula Busse auch im 1er Kunstradsport Schülerinnen U13, wo sie von Platz drei aus in den Wettkampf geht. Der dritte Platz ist auch das Minimalziel, das sie sich gesetzt hat. Da das Feld hier sehr dicht beisammen ist, könnte aber auch noch mehr drin sein. In der gleichen Klasse starten auch Isabell von Possel von Platz sechs und Jennifer Zauter von Platz neun. Auch für sie gilt: Wer an diesem Tag eine gute Leistung zeigt, hat gute Chancen, sich in der Rangliste zu verbessern, wer jedoch patzt, kann auch ganz schnell einen oder mehrere Plätze nach hinten rutschen.
 
Ihren ersten Landesmeisterschaftsauftritt hat Marla Wohltmann bei den Schülerinnen U11. Sie dürfte eigentlich noch in der Klasse U9 fahren, diese wird aber bei Landesmeisterschaften nicht ausgeschrieben. Sie ist die einzige Starterin aus der U9, womit ihre Teilnahme schon ein großer Erfolg ist. Für sie geht es vorrangig darum, Wettkampferfahrung zu sammeln.
 
Es wird also für alle Starterinnen und Betreuer ein spannender und aufregender Wettkampf werden, bei dem am Ende alles herauskommen kann. Da sich die Sportlerinnen des RSV Löwe Gifhorn bei Wettkämpfen immer als nervenstark erwiesen haben, rechnen wir aber mit einem guten Ergebnis.
...Termine
Gut gerüstet für die Landesmeisterschaft:
v.l.n.r.: Mona Komnick, Hannah Hermann, Isabell von Possel, Hannah Schütz, Jennifer Zauter,   Marla Wohltmann, Paula Busse
Willkommen in den Geschichtsbüchern des RSV Löwe Gifhorn! Mit Mona Komnick und Paula Busse stellt die Kunstradsparte erstmals DM-Teilnehmerinnen. Die Schülerinnen lösten im 2er-Kunstrad das Ticket für Elsenfeld (30./ 31. Mai) bei den Landesmeisterschaften in Achim. Hier gab's für den RSV insgesamt zwei Titel und einmal Bronze.
12.05.15 Kunstradsport: Gifhornerinnen holen Landestitel
- RSV-Duo schreibt Vereinsgeschichte
- Landesmeisterschaft: DM-Ticket für Komnick/Busse im 2er
 
Komnick (wurde im 1er in der U15 Siebte) und Busse (holte auch Bronze im 1er in der U13) fuhren den Titel nicht nur souverän nach Hause, sondern sicherten sich aufgrund der ausgefahrenen Punkte auch die DM-Teilnahme. „Vor allem im zweiten Programmteil, gemeinsam auf einem Rad, haben sie ihre Stärken ausgespielt“, so Abteilungsleiter Andre Komnick.
 
Nur kurz danach gab's das zweite Gold durch Hannah Hermann (U11). Die Gifhornerin stürzte zwar kurz vor Schluss, „doch sie hatte ihre Kür sehr sicher begonnen und bekam dementsprechend auch kaum Abzüge“, berichtete der Abteilungsleiter.
 
Der große Pechvogel an diesem Tag war Hannah Schütz (U15). „Da sie wusste, dass ihre Konkurrenz sehr stark ist, war ihr Programm auf Risiko ausgelegt. Doch ausgerechnet bei ihrer schwersten und wichtigsten Übung stürzte sie“, berichtet Andre Komnick. So gab's statt einer Medaille Platz acht.
 
Doch unterm Strich standen aus Vereinssicht die beiden ersten Landesmeistertitel seit dem Wiederaufbau der Kunstradsparte – und das erste DM- Ticket überhaupt.

Die weiteren RSV-Ergebnisse:
5. Isabell von Possel  (U13),
16. Jennifer Zauter (U13),
8. Marla Wohltmann (U11).
 
Quelle: AZ 12.05.2015
...Termine
Die Erfolgsgeschichte geht weiter:
Die Kunstradsparte feierte nach dem Wiederaufbau nun die ersten Landesmeister-Titel.
Jetzt am Wochenende ist es soweit. Mona Komnick und Paula Busse vom RSV Löwe Gifhorn machen sich auf den Weg nach Elsenfeld in Bayern/Oberfranken zur Deutschen Meisterschaft im Hallenradsport der Schüler.
27.05.15 DM Hallenradsport Schüler in Elsenfeld (Vorbericht)
- Erste Teilnahme im Kunstradsport für den RSV Löwe
- Gifhornerinnen Komnick/Busse starten im 2er Kunstradfahren
 
Nachdem sich die Radballer des RSV Löwe in den letzten Jahren schon mehrfach die Teilnahme an der Schüler DM sichern konnten, gelang dieses Kunststück nun erstmals auch den Kunstradsportlerinnen.
 
Auf der Landesmeisterschaft im Mai sicherten sie sich mit 39,55 Punkten den Landesmeistertitel im 2er Kunstradsport und damit die Qualifikation zur DM. Deutschlandweit konnten sich nur 10 Teams qualifizieren, so dass die Teilnahme alleine schon ein großer Erfolg für die jungen RSV Talente ist.
 
Insgesamt werden über 300 Sportler und Sportlerinnen in den Disziplinen Radball, Radpolo, 1er, 2er, 4er und 6er Kunstrad- sport sowie 4er und 6er Einradsport teilnehmen.
 
Am Freitag startet der Wettkampf mit dem freien Training für alle Sportarten. Am Samstag heißt es für die Löwinnen nur zuschauen und die anderen Sportler aus Niedersachsen anfeuern.
Am Sonntag um 12:50 beginnt dann der Wettkampf im 2er Kunstradsport Schülerinnen, in dem Komnick/Busse von Platz neun starten und damit als zweite Mannschaft ihre Kür fahren müssen.
 
Mit der Verteilung der Medaillen werden die beiden in diesem Jahr nichts zu tun haben, da aber die letzten fünf Duos dicht beisammen liegen, kann sich hier noch einiges tun. Aber egal wie der Wettkampf ausgeht, in diesem Jahr heißt es: „Dabei sein ist alles“.
 
Da die beiden auf Grund ihres Alters im nächsten Jahr noch einmal die Chance haben, an der Schüler DM teilzunehmen, sind die  Ziele bei dieser Teilnahme: Eine gute Kür fahren (wenn möglich mit Bestleistung) und nicht Letzter werden.
 
Weitere Infos und Starterlisten unter: http://www.schuelerdm2015-hallenrad.de
Erste DM-Teilnahme für Gifhorns Kunstradsparte:
Mona Komnick und Paula Busse (re.)
...Termine
Vom 29.-31. Mai nahmen Mona Komnick und Paula Busse an der Deutschen Meisterschaft der Schüler/innen im Hallenradsport im bayerischen Elsenfeld teil.
 
Sie hatten sich Anfang Mai auf der Landesmeisterschaft für den Start im 2er Kunstradsport Schülerinnen qualifiziert, und es war nicht nur für die beiden, sondern auch für den RSV Löwe Gifhorn, die erste Teilnahme an einer Schüler DM im Kunstradsport überhaupt. Die drei Tage waren ein tolles Erlebnis, das die beiden nicht so schnell vergessen werden, obwohl es aus sportlicher Sicht hätte besser laufen können.
02.06.15 DM-Hallenradsport der Schüler in Elsenfeld
- Komnick/Busse kehrten mit vielen neuen Eindrücken zurück
-
Gifhornerinnen nach ihrer ersten DM-Teilnahme mit Platz 10 dennoch zufrieden
 
Am Freitag und auch am Sonntag beim Trainieren für den Wettkampf lief alles super. Beide kamen gut mit den Bedingungen in der Halle zurecht und alle Übungen klappten wie gewohnt. Vor dem Wettkampf stieg dann aber doch die Aufregung.  „Es ist schon etwas anderes, in einer so großen Halle vor einem großen Publikum bei einem Wettkampf mit über 300 Sportlern und Sportlerinnen zu starten“, stellten die beiden fest.
 
Das RSV Team startete am Sonntag als zweite Mannschaft in ihrer Disziplin, und die Kür fing zunächst auch gut an. Kurz vor Ende des ersten Teils, bei  dem sie noch auf zwei Rädern fahren, gab es dann aber leider einen Sturz.
Danach ging es aber schnell wieder aufs Rad, und es ist den beiden hoch anzurechnen, dass sie sich sofort wieder konzentrierten und den verbleibenden Teil ihrer Kür wie gewohnt sicher und mit wenigen Fehlern beendeten.
Die Abzüge für den Sturz waren aber leider so hoch, dass auch die sehr gute Leistung im restlichen Teil dieses nicht mehr ausgleichen konnte. Da die letzten vier Teams alle dicht beisammen waren, führte der Fehler letztendlich zu Platz zehn statt sieben.
 
Aber so ist es halt im Kunstradsport und der Ärger über den Sturz war schnell vergessen. Immerhin haben sie es unter die zehn besten 2er-Kunstradsportlerinnen deutschlandweit geschafft.
Mit vielen neuen Eindrücken reisten Mona und Paula am Sonntag wieder nach Hause. Sie waren sich einig, dass es „voll cool“ war, auf der deutschen Meisterschaft zu starten, und Paula fügte optimistisch hinzu: „Ziel ist es, im nächsten Jahr wieder teilzunehmen!“
 
Trainerin Isabell Katrin Schmidt sieht gute Chancen für eine erneute Teilnahme im nächsten Jahr. Sie zeigte sich trotz des Fehlers auch sehr zufrieden mit der Leistung ihrer Schützlinge. „Sie sind sauber gefahren. Beim nächsten Mal sind sie vielleicht auch mit etwas mehr Ruhe dabei.“
Kehrten nach ihrer ersten DM-Teilnahme mit vielen
neuen Eindrücken zurück:
Mona Komnick und Paula Busse (re.)
...Termine
Die DM-Teilnehmerinnen mit Trainer:
Andre Komnick und Isabell Katrin Schmidt
Am Sonntag, den 21. Juni fahren die Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe zu einem außerge- wöhnlichen Wettkampf nach Rhüden.
18.06.15 Kunstrad: Heinrich-Schünemann-Pokal in Rhüden (Vorbericht)
- Novum: Pokal wird als Team-Wettbewerb bestritten
- Letzter Wettkampf vor der Sommerpause für die Gifhornerinnen
 
Während bei Wettkämpfen im Kunstradsport normalerweise jeder Sportler nur einmal startet und auch einzeln gewertet wird, hat der RKV „Pfeil“ Rhüden einen besonderen Wettkampf ausgeschrieben.
 
Die Teilnehmer starten als Team, wobei immer zwei Sportler oder Sportlerinnen ein Team bilden. Es wird nicht nach Geschlecht getrennt und jeder startet zwei Mal. Damit bekommt jede Mannschaft vier Ergebnisse, die sich dann zu einem Gesamtergebnis summieren. Für die Gifhorner Kunstradsportlerinnen ist es der erste Wettkampf dieser Art und der RSV Löwe wird mit drei Mannschaften teilnehmen.
 
In der U15-Klasse starten für Gifhorn 1 Hannah Schütz und Mona Komnick von Platz 3 und Luisa Geisler und Jennifer Zauter für Gifhorn 2 von Platz 6. Paula Busse und Isabel von Possel starten in der U13 als Gifhorn 3.
Beste Aussichten auf einen Sieg haben Paula Busse und Isabel von Possel (Gifhorn 3). Sie haben die höchste Punktzahl eingereicht, sind aber dicht gefolgt von der Mannschaft vom RKV „Pfeil“ Rhüden. Mit nur 1,3 Punkten Vorsprung  wird es ein sehr spannender Kampf um die Goldmedaille werden und jeder kleine Fehler kann entscheidend sein.
 
Für Gifhorn 1 (Hannah Schütz/Mona Komnick) wird es schwer werden sich vom dritten Platz noch weiter nach oben vorzukämpfen, da ihr Abstand zu den Zweitplatzierten doch recht groß ist. Ebenso komfortabel ist allerdings auch ihr Vorsprung auf Platz vier, so dass auf jeden Fall ein Podestplatz eingeplant ist.
 
Für die Mannschaft Gifhorn 2 (Luisa Geisler/Jennifer Zauter) stehen die Chancen hingegen recht gut sich noch zu verbessern. Sie haben nur zwei Punkte Rückstand, die sie auf Platz 5 gut machen müssen. Hier wird sich wohl am Ende das Team durchsetzen, das weniger Fehler macht und mit der besseren Ausführung glänzen kann.
 
Für unsere sechs Teilnehmerinnen wird es auf jeden Fall eine neue Erfahrung in einem Zweierteam zu starten und es verspricht ein spannender Wettkampf zu werden.
Paula Busse
Isabel v. Possel
...Termine
Hannah Schütz
Mona Komnick
Luisa Geisler
Jennifer Zauter
26.06.15 Kunstrad: Heinrich-Schünemann-Pokal in Rhüden
- Tolle Premiere für die RSVerinnen im Zweierteam-Wettbewerb
- Platz eins, zwei und sechs für die Gifhornerinnen
 
Überglückliche Gesichter gab's bei den Kunstradfahrerinnen des RSV Löwe Gifhorn: Das Debüt im Zweierteam-Wettbewerb verlief mit Platz eins und zwei in Rhüden sehr erfolgreich.
Bei der U13 bauten Paula Busse und Isabel von Possel ihren anfänglichen Vorsprung von 1,3 auf über 14 Punkte aus. Besonders groß war die Freude bei von Possel, die nach Problemen im Abschlusstraining im Wettbewerb wie verwandelt fuhr und ihren ersten Turniersieg feiern durfte.
 
Bei der U15 verbesserte sich das RSV-Team Hannah Schütz und Mona Komnick im ersten Durchgang überraschend von Rang drei auf eins. Im zweiten Abschnitt mussten die beiden zwar noch ein Rhüdener Duo vorbeiziehen lassen, „aber mit Platz zwei und neuer Bestleistung in beiden Durchgängen waren sie mehr als zufrieden“, so der RSV-Vorsitzende Andre Komnick.
 
Zufrieden sein konnten auch Jennifer Zauter und Luisa Geisler (ebenfalls U15), auch wenn es ihnen nicht wie erhofft gelang, einen Rang auf Platz fünf zu klettern. Trotzdem passte die Leistung, Zauter verbesserte ihre Bestmarke sogar um über fünf Punkte. (Quelle: AZ 24.06.2015)
...Termine
Premiere:
Isabel von Possel feierte ihren ersten Turniersieg
24.08.15 Wahl zu "Gifhorns Sportler des Jahres"
- Komnick und Busse vom RSV Löwe nominiert
- Abstimmung erfolgt online, geben Sie Ihre Stimme ab
 
Mona Komnick und Paula Busse wurden durch ihren Landesmeistertitel und der DM- Teilnahme im 2er Kunstradsport als "Jugendmannschaft des Jahres" bei der Wahl zu "Gifhorns Sportler des Jahres" nominiert.
 
Wie jedes Jahr findet diese Abstimmung wieder online statt. Es wäre schön, wenn Sie für unsere beiden Kunstrad-Sportlerinnen abstimmen würden.
 
Bis zum
6. September kann abgestimmt werden, Mona und Paula würden sich über Ihre Stimme sehr freuen.

Unter folgendem Link können Sie unsere beiden Sportlerinnen wählen:
http://www.gifhorner-rundschau.de/lokales/Gifhorn/waehlen-sie-gifhorns-sportler-des-jahres
...Termine
Nominiert als
Jugendmannschaft des Jahres:
Mona Komnick und Paula Busse (re.)
28.09.15 Kunstrad-Show bei "Magic Moments"
- RSV Kunstradsportlerinnen begeistern Publikum
- Vorführung in Stadthalle Braunschweig vor über 2000 Zuschauern
 
Einen absolut genialen Auftritt hatten die Kunstradsportlerinnen des RSV Löwe Gifhorn am Samstag, dem 26.September in der Stadthalle Braunschweig. Zum 7. Mal richtete die Braunschweiger Dance Company e.V. die große Show des Sports „Magic Moments“ aus und der RSV Löwe war zum ersten Mal mit dabei. Das Thema in diesem Jahr war „MUSICALS“.
Zu dem Lied „Frei und Schwerelos“ aus dem Musical „Wicked – Die Hexen von Oz“  zeigten die drei Sportlerinnen des RSV Löwe Hannah Schütz, Paula Busse und Mona Komnick eine Wahnsinnsshow und begeisterten die über 2000 Zuschauer und Aktive im Saal.
 
Neongrün geschminkt und mit ihren als Besen verwandelten Räder schwebten die drei quasi über die Bühne und lieferten einen perfekten Auftritt. Jede Übung wurde vom Publikum mit großem Applaus begleitet und nicht nur die zahlreichen mitgereisten RSV Fans, sondern auch der Ausrichter, die anderen Vereine und das Publikum äußerten sich in der Pause und nach der Show ausnahmslos beeindruckt über den Auftritt.

 
Und das alles so super klappt war alles andere als vorauszusehen. Die Bühne in der Stadthalle konnte erst bei der Generalprobe am Freitag zum ersten Mal getestet werden und es stellte sich schnell heraus, dass der Boden alles andere als optimal war. Glattes Parkett und durch die Hebe- und Senkmöglichkeiten an mehreren Stellen durch Metallschienen unterbrochen, konnten die Sportlerinnen nicht ihr gewohntes Tempo fahren. Daher lief es sowohl beim Einfahren, als auch beim finalen Probelauf, nicht optimal.  Auch die zugesagte Lichttechnik war zur Generalprobe nicht fertig, so dass nie unter den tatsächlichen Bedingungen geprobt werden konnte. Entsprechend aufgeregt waren sowohl die Sportlerinnen als auch die Betreuer am Samstagabend vor dem Auftritt.
 
Gleich im ersten Teil der Show, gegen 18:30, war dann der große Auftritt der „drei Hexen“ vom RSV und es hätte nicht besser laufen können. Es war der beste Lauf, den die drei seit Beginn der Proben gefahren sind. Absolut ohne Fehler zeigten sie ihre einstudierten Übungen und beenden ihr Programm, auf die Sekunde genau, mit dem Ende der Musik, mit einem Schlusssprung als finale Übung unter dem Applaus des Publikums.
Ein unglaubliches Erlebnis für alle Beteiligten und wir können uns, trotz der vielen Arbeit für fünf Minuten Show, durchaus vorstellen, im nächsten Jahr wieder mitzumachen.
 
"Mein großer Dank gilt allen die bei der Vorbereitung mitgeholfen haben. Vor allem Fred, der mich beim Training und bei den Vorbereitungen und dem Auftritt in der Stadthalle unterstützt hat und bei Kristin, die sich mit viel Mühe und Kreativität um die Kostüme gekümmert hat", bemerkte RSV-Abteilungsleiter Kunstradsport Andre Komnick.
Begeisterten das Publikum:
Paula Busse, Mona Komnick, Hannah Schütz (v.li.)
...Termine
04.11.15 Kunstrad: Junior-Cup in Liebenburg (Vorbericht)
- Vier Starterinnen vom RSV Löwe dabei
- Sportlerinnen hoffen auf Podestplatz
 
Nach der langen Sommerpause gibt es nun endlich wieder einen Wettkampf für die Kunstrad- fahrerinnen des RSV Löwe Gifhorn.
 
Am Samstag, dem 07. November starten vier Sportlerinnen beim Kunstrad Juniorcup in Liebenburg. Hier dürfen alle Kunstradsportler aus Niedersachsen teilnehmen, die bei der Landesmeisterschaft nicht unter die ersten drei gekommen sind. Da einige Löwinnen die Podestplätze bei der Landesmeisterschaft nur knapp verfehlt haben, stehen die Chancen auf eine Medaille bei diesem Wettkampf sehr gut.
 
Bei den Jüngsten, in der Klasse Schülerinnen D bis neun Jahre, geht das RSV Talent Marla Wohltmann von Platz eins aus in den Wettkampf. Sie hat ihre Kür seit dem letzten Wettkampf um einige Punkte aufgewertet und startet mit komfortablem Vorsprung auf ihre Konkurrenz. Sie rechnet daher fest damit, am Ende ganz oben auf dem Treppchen zu landen.
Mindestens ein Podestplatz sollte auch im 1er Kunstradsport Schülerinnen U13 für den RSV Löwe am Ende raus springen. Mit Isabell von Possel und Jennifer Zauter gehen gleich zwei Sportlerinnen in dieser Klasse an den Start. Beide haben fast gleichwertige Küren eingereicht und können damit einen Podestplatz erreichen. Hier könnte es am Ende sogar zu einem vereinsinternen Wettkampf kommen.
Größere Chancen hat hier jedoch Isabell von Possel, die bei der Landesmeisterschaft im Mai fünfte wurde. Die Favoritin in dieser Klasse ist nur knapp vor ihr, so dass bei einer guten Kür noch alles möglich ist. Allerdings ist ihr Abstand nach unten auch nur sehr gering, so dass es sowohl für Jennifer als auch für Isabell bei einem Fehler schnell ein paar Plätze nach unten gehen kann.
 
Am schwersten wird es für Luisa Geisler im 1er Kunstradsport Schülerinnen U15. In dieser Klasse ist die Konkurrenz am größten und es wird sehr schwer für Luisa, sich nach oben zu kämpfen. Ziel wird es bei ihr sein mit einer guten Kür in das obere Drittel zu fahren.
 
Es verspricht also ein spannender Wettkampf zu werden mit guten Chancen für den RSV Löwe auf mindestens zwei Podestplätze.
Kunstradsport:
Wollen einen Podestplatz beim Junior-Cup
Isabell von Possel, Jennifer Zauter und Luisa Geisler (v.l.)
...Termine
09.11.15 Kunstrad: Junior-Cup in Liebenburg
- Zwei Podestplätze für Kunstfahrerinnen des RSV Löwe
- Marla Wohltmann auf 1. Platz, Isabell von Possel auf Platz zwei
 
Am Samstag, dem 07. November, richtete der RCE Othfresen den diesjährigen Kunstrad Juniorcup in Liebenburg aus. Das gesteckte Ziel der Sportlerinnen des RSV Löwe Gifhorn war, am Ende mindestens zwei Mal auf dem Podest zu stehen und dieses Ziel wurde auch erreicht.
Scheinbar ohne Mühe gelang es Marla Wohltmann im 1er Kunstradsport Schülerinnen U9, ihren  ersten Startplatz zu verteidigen. Obwohl sie einige neue Übungen in ihr Programm aufgenommen hatte, die ihr im Training bis zuletzt immer noch Schwierigkeiten bereiteten, gelang ihr im Wettkampf fast alles. Trotz eines Sturzes lag sie daher am Ende mit neuer persönlicher Bestleistung und über neun Punkten Vorsprung deutlich auf Platz eins und bestätigte damit ihre Ausnahmestellung in ihrer Klasse.
 
Die gleiche Platzierung hatte sich auch ihre Vereinskameradin Isabell von Possel im 1er Kunstradsport Schülerinnen U13 erhofft. Sie startete mit nur knappem Rückstand auf die Erstplatzierte, fuhr auch eine sehr saubere Kür, bekam dann aber auf Grund einer Bodenberührung doch zu viele Abzüge, so dass sie sich am Ende mit nur 0,8 Punkten Rückstand auf die Führende aber über Platz zwei freuen konnte.
 
Nicht ganz so gut lief es leider für Jennifer Zauter, die in der gleichen Klasse startete. Sie hatte sich eine schwere Kür zusammengestellt, um die Chance auf einen Podestplatz zu wahren. Leider wurde ihr Mut nicht belohnt, da sie gleich bei zwei Übungen stürzte und die Fehler nicht mehr wettmachen konnte. Ihr blieb am Ende immerhin ein fünfter Platz und eine Steigerung ihrer persönlichen Bestleistung um über zwei Punkte.
Der Pechvogel an diesem Tag war Luisa Geisler, die eigentlich im 1er Kunstradsport Schülerinnen U15 starten sollte. Sie stürzte im Abschlusstraining so stark, dass sie ihre Teilnahme kurzfristig absagen musste.
 
In zwei Wochen findet bereits der nächste Wettkampf statt, bei dem der RSV Löwe Gifhorn dann mit 12 Starterinnen auf Pokaljagt gehen wird.
...Termine
Marla Wohltmann
Kunstradsport beim Junior-Cup:
Isabell von Possel, Marla Wohltmann und Jennifer Zauter (v.l.)
19.11.15 Kunstradsport: Bezirkspokal in Gieboldehausen (Vorbericht)
- Letzter Wettkampf in diesem Jahr für die RSV-Sparte
- Trainer hofft auf fünf Pokale
 
Am Samstag, dem 21. November fahren die Kunstradsportlerinnen des RSV Löwe Gifhorn zu ihrem letzten Wettkampf in diesem Jahr nach Gieboldehausen im Harz. Mit insgesamt 11 Teilnehmerinnen wird der RSV versuchen, so viele Pokale wie möglich mit nach Hause zu nehmen.
 
Drei Sportlerinnen werden dabei ihren ersten Wettkampf bestreiten. Alenia Lammers, Lovisa und Linnéa Gellert sind erst seit kurzem im Verein und werden im 1er Kunstradsport Schülerinnen U9 zeigen, was sie in dieser Zeit bereits gelernt haben. Zusammen mit ihnen startet Marla Wohltmann in dieser Klasse und hat als klares Ziel den Pokal für Platz eins im Visier. Da sie deutlich mehr Punkte als ihrer Konkurrentinnen eingereicht hat, sollte ihr dieses auch gelingen.
Das gleiche hat sich Hannah Hermann in der Klasse U11 vorgenommen. Zwar hat eine Sportlerin vom RSV Germania Heere etwas mehr Punkte als sie eingereicht, aber Hannah ist zuversichtlich, dass sie den Vorsprung noch wettmachen kann.
 
Auch in der Favoritenrolle startet Paula Busse im 1er Kunstradsport U13. Sie geht ebenfalls mit komfortablem Vorsprung in den Wettkampf und muss vor allem die Konkurrenz aus dem eigenen Verein im Blick behalten. Jennifer Zauter und Isabell von Possel starten von Platz zwei und vier hinter ihr und werden wohl keine Rücksicht nehmen, wenn es um die Podestplätze geht.
Einen weiteren Pokal für den RSV wird es dann höchst wahrscheinlich bei den Schülerinnen U15 geben. Hannah Schütz und Mona Komnick starten in dieser Klasse von Platz eins und zwei und sollten, dank ihres Abstand zu den Nachfolgenden, diesen Wettkampf für sich entscheiden können.
Und auch Luisa Geisler, die mit etwas Abstand mit der fünfthöchsten Schwierig- keit startet, hat noch Chancen auf einen Podestplatz.
Der letzte Pokal, der dann an diesem Wettkamptag ausgefahren wird, geht hoffentlich an Mona Komnick und Paula Busse im 2er Kunstradsport Schülerinnen. Seit ihrer Teilnahme bei der Deutschen Meisterschaft im Mai haben die beiden noch einiges dazugelernt und werden neben dem ersten Platz auch versuchen, die Qualifikationspunktzahl für die Schüler DM 2016 zu erreichen.
 
Wenn alles optimal läuft, werden die Löwinnen am Samstagabend mit fünf Pokalen im Gepäck wieder die Heimreise antreten.
...Termine
Hannah Hermann (U11) und Paula Busse (U13)
(v.l.)
Hannah Schütz (U15) und Mona Komnick (U15)
(v.l.)
Mona Komnick und Paula Busse
im 2er Kunstradsport
23.11.15 Kunstradsport: Bezirkspokal in Gieboldehausen
- Gifhornerinnen dominierten und sind auf Bezirksebene führend
- Vier der sechs Pokale gingen an den RSV Löwe
 
Äußerst erfolgreich kehrten am Samstag die Kunstradsportlerinnen des RSV Löwe Gifhorn von ihrem letzten Wettkampf in diesem Jahr aus Gieboldehausen zurück. Alle Favoritinnen konnten ihrer Rolle gerecht werden und so gingen vier der insgesamt sechs Pokale nach Gifhorn.
 
Im 1er Kunstradsport konnten die Löwinnen gleich in drei Klassen den ersten Platz erringen. Bei den Schülerinnen U15 setzte sich Hannah Schütz mit 20 Punkten Vorsprung klar an die Spitze. Beim Abschlusstraining hatte sie noch einige Probleme bei den entscheidenden Übungen, doch beim Wettkampf gelang ihr in ihrer Kür einfach alles. So konnte sie sich nicht nur über den Pokal, sondern auch über persönliche Bestleistung und die Qualifikation zur Junioren LM im nächsten Jahr freuen.
Ebenso klar ging der Sieg an Marla Wohltmann bei den Schülerinnen U9. Ebenfalls mit persönlicher Bestleistung und über 10 Punkten Vorsprung war auch das eine ganz klare Sache. Trotz ihres Alters präsentierte sie sich sehr ruhig und sicher und fuhr ihren Sieg absolut souverän ein.
 
Der dritte Pokal ging dann an Paula Busse in der Klasse U13. Sie machte zwar ein paar Fehler, was für sie eigentlich sehr untypisch ist, aber durch ihren großen Vorsprung konnte sie sich diese leisten und trotzdem ungefährdet den Sieg davontragen.
 
Als letzte Starterinnen des Tages gingen Paula Busse und Mona Komnick im 2er Kunstfahren Schülerinnen in den Wettkampf. Auch sie fuhren eine tolle Kür und konnten ihre Bestleistung gleich um fast 9 Punkte verbessern, wodurch sie mit über 20 Punkten Vorsprung vor der Konkurrenz klar den vierten Pokal für den RSV Löwe holten. Mit 48,35 Punkten lagen sie auch über der erforderlichen Mindestpunktzahl für die Qualifikation zur DM 2016. Diese Punktzahl müssen sie allerdings bei der Landesmeisterschaft im Mai wieder bestätigen, um sicher dabei sein zu dürfen.
Neben den Pokalen für die ersten Plätze konnten sich unsere Sportlerinnen aber noch weitere Podestplätze sichern. Im 1er Kunstradsport U11 schrammte Hannah Hermann durch einen Fehler ganz knapp an Platz eins vorbei und konnte sich mit knappem Rückstand über Platz zwei freuen. Ebenso fuhr Mona Komnick in der Klasse U15 direkt hinter ihrer Vereinskameradin Hannah Schütz auf Platz zwei. Trotz großer Probleme beim Rückwärtsfahren konnte sie ihren Startplatz halten.
 
Ein weiterer Podestplatz ging dann ganz überraschend an Alenia Lammers bei den Schülerinnen U9. Bei ihrem Debüt fuhr sie sehr sicher und konzentriert, so dass sie völlig unerwartet auf Platz drei landete.
 
Bei den Schülerinnen U13 lieferten sich Jennifer Zauter und Isabell von Possel einen kleinen internen Vereinswettkampf. Diesen konnte am Ende Jennifer Zauter knapp für sich entscheiden und landete mit nur 0,09 Punkten Vorsprung auf Platz vier direkt vor ihrer Vereinskameradin.
 
Ebenso Platz vier, mit äußerst knappem Vorsprung, sicherte sich in der Klasse U15 Luisa Geisler. An ihrer Kür wurde noch bis kurz vor dem Wettkampf gefeilt, was sich dann auch ausgezahlt hat.
Lovisa und Linnéa Gellert, die ebenfalls ihren ersten Wettkampf bestritten belegten in ihrer Klasse U9 den 8 und 10 Platz. Dafür, dass die beiden erst nach den Sommerferien mit dem Training angefangen haben, sind sie einen tollen Wettkampf gefahren.
 
Für die Kunstradsportlerinnen des RSV Löwe ein toller Jahresabschluss und eine gute Ausgangsposition für die kommende Bezirksmeisterschaft im Februar.
...Termine
Dominierten beim Bezirkspokal: (v.l.)
Oben: Jennifer Zauter, Luisa Geisler, Isabell von Possel
Mitte: Paula Busse, Mona Komnick, Marla Wohltmann, Hannah Schütz
Vorn: Hannah Hermann, Lovisa Gellert, Alenia Lammers,
Linnéa Gellert.
Pokalsieger:
Mona Komnick und
Paula Busse (v.l.)
im 2er Kunstradsport
Pokalsieger: Hannah Schütz (U15), Marla Wohltmann (U9)  und Paula Busse (U13) v.l.
Bezirkspokal Kunstradsport am 21.11.2015 in Gieboldehausen:
Die jeweils drei Erstplatzierten und die Gifhorner Platzierungen
0
22,5
Alenia Lammers
3.
21,45
24,4
Mia Weichert
2.
27,77
35,0
Marla Wohltmann
1.
Aufgest.
1er Kunstfahren Schülerinnen U9
Pl.
Bestl.
RSV Löwe Gifhorn
RSV Germania Heere
RSV Löwe Gifhorn
Ausgefahren
31,30
21,57
19,08
...
8.
Lovisa Gellert
RSV Löwe Gifhorn
22,5
0
13,99
10.
Linnéa Gellert
RSV Löwe Gifhorn
22,5
0
10,50
36,05
42,9
Hannah Hermann
2.
35,98
43,5
Carina Schmitz
1.
Aufgest.
1er Kunstfahren Schülerinnen U11
Pl.
Bestl.
RSV Germania Heere
RSV Löwe Gifhorn
Ausgefahren
39,28
38,0
3.
Annabell Wagner
RSV Germania Heere
34,3
31,91
29,55
44,38
48,6
Marie Walprecht
2.
49,65
55,3
Paula Busse
1.
Aufgest.
1er Kunstfahren Schülerinnen U13
Pl.
Bestl.
RSV Löwe Gifhorn
RSV Germania Heere
Ausgefahren
49,64
45,30
3.
Lana Iwa
RC Einigkeit Othfresen
45,0
39,47
42,34
4.
Jennifer Zauter
RSV Löwe Gifhorn
47,8
37,64
38,60
5.
Isabell von Possel
RSV Löwe Gifhorn
46,9
44,14
38,51
42,20
52,2
Desiree Gerber
3.
54,75
58,7
Mona Komnick
2.
64,45
73,0
Hannah Schütz
1.
Aufgest.
1er Kunstfahren Schülerinnen U15
Pl.
Bestl.
RSV Löwe Gifhorn
RSV Löwe Gifhorn
RC Einigkeit Othfresen
Ausgefahren
68,75
48,75
44,70
4.
Luisa Geisler
RSV Löwe Gifhorn
40,4
38,65
34,58
39,55
51,1
Mona Komnick/Paula Busse
1.
Aufgest.
2er Kunstfahren Schülerinnen
Pl.
Bestl.
RSV Löwe Gifhorn
Ausgefahren
48,35
2.
D. Gerber / F. Heinecke
RC Einigkeit Othfresen
41,5
30,95
28,01
3.
Anna Hillebrandt / Lara Müller
Gieboldehausen
20,6
14,58
17,30
Email
Sitemap
www.rsv-loewe-gifhorn.de
zurueck
Kontakt
Impressum
Sie befinden sich:
Sport
Sportarten
/
Kunstradfahren
/
Sport
Über Radball
Training
Home
Wir über uns
Aktuelles