Die Radballregeln
Welche Spielarten gibt es?
 
2er-Radball (2 Spieler je Team) auf einem Spielfeld mit der Größe 11 × 14 m
5er-Radball (5 Spieler je Team) auf der Größe eines Handballfeldes
Rasenradball (6 Spieler je Team) auf einem Fußballhalbfeld mit einem Fußball
 
Es entwickelten sich zuerst zwei Arten des Radballs. 2er-Radball in der Halle und 6er-Radball auf dem Rasen. 1930 wurden die ersten Weltmeisterschaften veranstaltet. Der Anstoß dazu kam aus Deutschland, das auch den ersten Titel im 2er-Radball abräumte. Im 6er-Radball dagegen triumphierten die Franzosen im Finale über die Deutschen.
 
Das 5er-Radball entstand in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts als Ausgleich zu den normalen Trainingseinheiten im 2er-Radball während C-Nationalkaderlehrgängen in Deutschland. Als Vorbild diente das damals beliebte 6er-Rasenradball. Die neue Spielform in der Halle wurde bald darauf sehr populär und wird auch heute im Wechsel mit der 2er-Saison gespielt.
 
Spielregeln - 2er-Radball
 
Es spielen immer zwei Mannschaften gegeneinander, wobei jede Mannschaft
aus 2 Spielern besteht.

Die Spielzeit beträgt je nach Altersklasse 2×5 Minuten bei den Schülern (U17),
2×6 Minuten bei den Junioren (U19) und 2×7 Minuten bei den Erwachsenen.
 
Gespielt wird mit einem Ball, der einen Durchmesser von 17-18 cm hat und
500-600 g schwer ist. Gefüllt ist er in der Regel mit Rosshaar oder Seegras.
 
Das Spielfeld muss bei offiziellen internationalen Wettkämpfen 14 x 11 m messen, kann aber bei nationalen Wettkämpfen in beide Richtungen um max. 2 m verkleinert werden. Es ist mit einer 30 cm hohen schrägen Bande umgeben.
 
Es gibt feste Spielregeln. Man darf z. B. den Ball nicht spielen, solange nicht alle vier Extremitäten am Lenker bzw. auf den Pedalen sind. Nur dem Spieler im Tor ist das Halten der Torschüsse mit den Händen erlaubt, sofern er sich im Strafraum befindet. Es darf immer nur ein Spieler im eigenen Strafraum verteidigen.
 
Berührt ein Spieler während des Spieles den Boden oder lehnt sich z.B. am Pfosten an, so ist er nicht mehr spielberechtigt. Er muss erst die verlängerte Torlinie seines eigenen Tores überfahren um wieder den Ball berühren zu dürfen.
 
Missachtet er diese Regel, wird der Verstoß im Feld mit einem Freistoß, im eigenen Strafraum mit einem 4m-Strafschlag geahndet.
 
Aufteilung der Radball-Ligen:
 
* 1. Bundesliga
 
* 2. Bundesliga
 
* Oberliga
 
* Verbandsliga
 
* Landesliga
 
* Bezirksliga
 

 
Aufteilung der Radballspielklassen:
 
* Schüler B (U13) bis 10 Jahre
 
* Schüler A (U15) bis 12 Jahre
 
* Jugend (U17) bis 14 Jahre
 
* Junioren (U19) bis 18 Jahre
 
* Elite ab 18 Jahre
Radball, als kampfbetontes Mannschaftsspiel, erfordert neben Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit ein hohes Maß an Radbeherrschung, Dynamik und Spontanität. Spannende Torszenen zeichnen dieses Spiel aus.
Spielfeld
Top
Regeln
Karte
Email
Sitemap
www.rsv-loewe-gifhorn.de
weiter
zurueck
Kontakt
Impressum
Sie befinden sich:
Über Radball
Die Regeln
/
Sport
Über Radball
Training
Home
Wir über uns
Aktuelles